Wanderferien Tour du Mont Blanc gesamt

Wandern: Tour du Mont Blanc

Rund um das Herz der Alpen

Ihre Reise startet in Martigny, einer hübschen Kleinstadt im Rhônetal. Von hier besuchen Sie die Skiorte Chamonix und Courmayeur, bezwingen zahllose Bergpässe, geniessen Ausblicke auf blau-grün glitzernde Gletscherseen und lassen sich von den Fernsichten auf die weiten Bergtäler rund um den Mont Blanc verzaubern.

Die Reise führt Sie durch drei Länder und zeigt Ihnen die spektakulärsten Gipfel Europas aus nächster Nähe. Die Tour du Mont Blanc ist eines der grössten Abenteuer, das Sie in den Alpen erleben können.

Schwer
  • 12 Tage / 11 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Idyllisch liegt die kleine Stadt Martigny im Tal der Rhône. Spazieren Sie hinauf zum Schloss La Batiaz oder stärken Sie sich in einem der vielen Restaurants für die kommenden Tage.

Früh am Morgen Busfahrt oder Transfer (saisonabhängig) nach Trient. Ihren ersten Wandertag starten Sie mit einem Anstieg auf den Pass Col de Balme (2191m), wo Sie in einer urigen Bergsteigerhütte rasten können. Hier haben Sie fantastische Aussichten auf den Mont Blanc und das Tal von Chamonix! Ein Abstieg führt Sie hinunter in einen grasbewachsenen Sattel, hier gibt es Weidevieh und eine gemütliche Alm. Ein eindrucksvoller Kammweg über die Gipfelkuppe der Aiguiellete de Possetes führt Sie nun durch felsiges Gelände mit gewaltigem Panorama auf die umliegenden Gletscher. 

Den Abstieg meistern Sie auf einem steilen Wanderpfad, der später am Bergbach entlang ins Ziel führt. Ein traumhafter Tag inmitten der höchsten Bergriesen!  

ca. 4.5 bis 5 h
15 km
1´000 bis 1´200 m
900 bis 1´100 m (Gipfelvariante)

Heute erwartet Sie das spektakulärste Stück der Mont- Blanc- Runde: Auf gut gesicherten Leitern erklimmen Sie steile Felsen und steigen hinauf zum hellblau leuchtenden Bergsee Lac Blanc. Nachmittags führt Sie der Weg über den „Grand Balcon“, einem tollen Höhenweg den Berghang entlang und durch Blaubeerfelder zum Plan Praz mit Café auf 2000m! Hier nehmen Sie die Seilbahn und schweben hinab in den legendären Bergsteiger-Ort Chamonix. 

Ein Bummel durch die prächtige Fußgängerzone mit bunt geschmückten Häusern lockt! Diese Etappe können Sie wahlweise ein wenig einfacher gestalten und die abenteuerlichen Kletter-Passagen auslassen. 

ca. 4.5 bis 5.5 h
14 km
1´050 bis 1´300 m
350 bis 600 m (Gipfelvariante)

Hinauf geht es heute mühelos mit der Seilbahn auf 2000m. Nun ist es nicht mehr weit auf den Pass Col du Brévent (2368m), von wo Sie über eindrucksvolle Felsblöcke den Aussichtsgipfel Brévent erklimmen. Von der als „beste Aussichtswarte auf den Mont Blanc“ bekannten Panoramaplattform können Sie die Gletscher und Firnkuppen der Eisriesen wunderbar studieren. Vorbei am bizarr geformten Bergsee Lac du Brévent geht ein schöner Wanderweg hinab zur Schutzhütte Bel-Lachat.

Dort können Sie rasten, bevor Sie den steilen Abstieg fortsetzen, der Sie vorbei am Alpen-Wildpark Merlet durch den Wald ins Tal bringt. Heute übernachten Sie im Tal des von den Gletscherwässern gespeisten Flusses Arve, in einem der zahlreichen kleinen Dörfern der Gemeinde Les Houches.  

ca. 5 h
12 km
500 m
1´500 m

Gehen Sie heute auf Tuchfühlung mit der berühmten „Montblanc-Trambahn“ und wandern Sie ein Stück der Gleise entlang! Vom Bellevue können Sie die imposant gelegene Endstation der kühn gebauten Zahnradbahn neben dem Eisfeld erkennen. Ein interessanter Höhenweg führt Sie an eine abenteuerliche Hängebrücke, auf der Sie den rauschenden Gletscherbach überqueren! Weiter geht es über Bergwiesen auf den Pass Col de Tricot (2120m) und hinab zu den Miage-Hütten. Nach einem weiteren Anstieg erreichen Sie die gemütliche Raststation der Truc-Alpe. Kehren Sie ein und lauschen Sie den Glocken der weidenden Kühe.

Ihr Zielort Les Contamines liegt im Montjoie-Tal, berühmt für die delikaten Käsesorten der zahlreichen umliegenden Almen. Besuchen Sie auch eines der Käserei-Geschäfte und kosten Sie Savoyer Käse mit Rotwein und frischem Baguette. 

ca. 4 bis 7 h
10 bis 18 km
550 bis 1´350 m
1´150 m (Gipfelvariante)

Die letzte Etappe lässt das Bergsteiger Herz höher schlagen: Sie wandern auf den Spuren der Römer über gurgelnde Schluchten, treffen auf verschiedenfarbige Gesteinsarten, haben Tiefblicke auf Gletscherseen und erklimmen zwei hohe Passübergänge! Es geht am südlichsten Punkt des Mont Blanc Massives vorbei, wo Sie unendliche Fernblicke auf die südlichen Bergmassive der französischen Alpen genießen. Zunächst wandern Sie gemütlich am Fluss entlang zur barocken Wallfahrtskirche Notre Dame de la Gorge, von wo Sie den langen Anstieg auf die Passhöhen beginnen. Vom Col du Bonhomme (2329m) weiter auf einem felsigen Höhenweg zum Pass Col de la Croix du Bonhomme (2450m).

Stärken Sie sich nun im Refuge de la Croix du Bonhomme, einer traditionellen Schutzhütte des französischen Alpenvereines. Ein letzter Abstieg über von Bergbächen durchflossenen Almwiesen führt Sie ins Vallée des Glaciers (Tal der Gletscher), wo Sie im kleinen Weiler Les Chapieux auf Ihre gelungene Wanderwoche anstoßen können!  

Ein kurzer Transfer von Les Chapieux bringt Sie hinab in den Übernachtungsort Bourg-Saint-Maurice. Genießen Sie nun einen entspannten Abschlussabend und lassen Sie bei einem Gläschen Wein Ihre Wanderwoche Revue passieren!  

ca. 6.5 h
17 km
1´300 m
900 m

In kurzer Fahrt geht es zurück ins Vallée des Glaciers, ins Tal der Gletscher. Von dort steigen Sie hinauf zum Pass Col de la Seigne, wo Sie die Grenze von Frankreich nach Italien überschreiten und fantastisches Panorama genießen. Durch blumenübersäte Wiesen wandern Sie dann zum Rifugio Elisabetta, einer traditionellen italienischen Bergsteiger- Hütte. Ein Abstecher zu den türkisblauen Gletscherseen Lacs de Miage lockt, bevor Sie den Bus oder den Transfer vom Chalet du Miage (saisonabhängig) nach Courmayeur nehmen, dem Heimatort berühmter Bergführer und Alpinisten.   

ca. 4.5 h
15 km
750 m
850 m

Vorbei am Rifugio Bertone geht es auf einem aussichtsreichen Höhenweg die Bergflanken entlang. Die Schutzhütte Rifugio Bonatti empfängt Sie zur Rast auf der Terrasse, direkt gegenüber des Mont-Blanc Massivs. Weiter über Brücken und Bäche führt Sie der Weg nach Arnouva, auf 1800m Höhe im Talschluss des idyllischen Val Ferrets gelegen.

ca. 5 h
16 km
1´000 m
550 m

Heute wandern Sie über den 2500 m hohen Pass Col Ferret in die Schweiz und erreichen das schöne Wallis. Rasten Sie in einer der einladenden Almhütten und genießen Sie frische Milchprodukte und das Klingen der Kuhglocken auf Ihrem Weiterweg in den hübschen Zielort La Fouly.

ca. 4.5 h
14 km
800 m
1´060 m

Der blaue Alpenfluss Dranse begleitet Sie auf Ihrer Wanderung vorbei an hohen Felswänden, talwärts durch Wald und Wiesen. Kleine urtümliche Bergdörfer mit ihren typischen Steinhäusern und Kornfeldern sind eine Augenweide bei der entspannten Wanderung durchs Tal. Zum Schluss führt Sie der Murmeltierweg hinauf nach Champex, einem Bergort, der für seine weitläufigen Wälder und seinen kristallklaren See berühmt ist.

ca. 4 h
15 km
450 m
600 m

Schöne Wald- und Wiesenwege geleiten Sie hinab zur Alpe am Plan de l´Au, wo ein langer Anstieg zu den Hochalmen beginnt. Mit gigantischen Aussichten ins Rhonetal und auf bizarr geformte Felsgipfel steigen Sie hinauf zur Almhütte Bovine, wo Sie inmitten von Enzian und Alpenrosen rasten können. Nun geht es hinab über den Pass Col de la Forclaz nach Trient, bekannt für seine rosarote Kirche und die eindruckvollen Gletscherflächen der umliegenden Bergriesen. Mit dem Bus oder Transfer (saisonabhängig) hinunter nach Martigny.  

ca. 5 h
15 km
700 m
900 m
ET K Mont Blanc - Gesamtroute 21

Tourencharakter

Für die langen Etappen brauchen Sie sehr gute Grundkondition. Es gibt einige ausgesetzten Stellen, Ausdauernde Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich! Der erste Teil der Rundtour ist etwas schwieriger; einfachere Verhältnisse ab Bourg Saint Maurice.  

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Anreiseort: Martigny
  Saison 1
27.06.2021 - 03.07.2021
18.09.2021 - 26.09.2021

täglich
Saison 2
04.07.2021 - 17.09.2021

täglich
Tour du Mont Blanc, 12 Tage, CH-WSWMM-12X
Basispreis
1'729.-
1'915.-
Zuschlag Einzelzimmer 689.- 689.-

Kategorie: 3***-Hotels und Pensionen

Saison 1
27.06.2021 - 03.07.2021
18.09.2021 - 26.09.2021
täglich
Saison 2
04.07.2021 - 17.09.2021
täglich
Tour du Mont Blanc, 12 Tage, CH-WSWMM-12X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1'729.-
689.-
1'915.-
689.-

Kategorie: 3***-Hotels und Pensionen

Saison 1
27.06.2021 - 03.07.2021
18.09.2021 - 26.09.2021
Saison 2
04.07.2021 - 17.09.2021
Martigny
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Martigny
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
89.-
124.-
89.-
124.-
89.-
124.-
89.-
124.-
Zusatznächte
Anreiseort: Martigny
  Saison 1
27.06.2021 - 03.07.2021
18.09.2021 - 26.09.2021

täglich
Saison 2
04.07.2021 - 17.09.2021

täglich
Martigny
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 89.- 89.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 124.- 124.-
Martigny
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 89.- 89.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 124.- 124.-
Preise pro Person in CHF

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • 11 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Transfers gemäss Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • Service-Hotline

Hinweise:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Seilbahnen etc.
Infos

Anreise / Parken / Abreise:

  • Per Auto: Limitierte Anzahl Parkplätze am Bahnhof Martigny. CHF 10.- / Tag. Zahlbar vor Ort. Keine Vorreservierung möglich.
  • Mit dem Zug: Von Zürich in 2.5 – 3 Stunden über Visp. Direkte Züge von Genf, ca. 1.5 Stunden. 

Aus unserem Reiseblog

Weitere Reisen für Sie

Mittelschwer
Schweiz

Wanderferien Aletsch Panoramaweg Wallis

4 Tage | Individuelle Einzeltour
(8)
Schwer
Schweiz

Wanderferien Alpenpässe Weg Mattertal & Val d'Anniviers

6 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Mittel
Schweiz

Wanderferien Alpenpanorama Weg Genfersee

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(2)
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.