Aktivferien in Rumänien

Das Land der Vampire überzeugt mit historischem Charme und viel Natur

Rumänien mausert sich zum touristischen Geheimtipp in Europa und zeigt, dass es weit mehr zu bieten hat als die Geschichten um Graf Dracula.

Unsere Aktivreisen in Rumänien

Historischer Charme und Bilderbuch-Regionen

Das Land im Herzen des Kontinents erstreckt sich über den Karpatenbogen und die Pannonische Tiefebene bis zum Schwarzen Meer. Die 245 km lange Schwarzmeerküste mit ihren flachen, feinkörnigen Sandstränden ist ein echter Geheimtipp. Unweit der Küste verläuft die Dobrudscha, wo schon die alten Griechen und Römer siedelten. Die inzwischen stark verwitterten Muntii Macin in ihrem Norden gelten als das älteste Gebirge der Welt.

Der Gebirgsbogen der Karpaten trennt die historischen Gebiete Walachei, Moldau und Transsilvanien. Siebenbürgen wie Transsilvanien auch heisst, ist mit seinen altrumänischen Hirtendörfern, den Almwiesen und Schafherden eine Region wie aus dem Bilderbuch. Die Zeit scheint hier stehengeblieben zu sein. Die Städte Hermannstadt und Schässburg jedoch leben trotz ihres historischen Charmes im Hier und Jetzt. Sibiu – Hermannstadt – war im Jahr 2007 Kulturhauptstadt Europas.

Rumäniens 3400 Seen sind ein Paradies für Wassersportfans. Das Donaudelta zählt wegen seines weltweit grössten Schilfrohrgebietes zum UNESCO Welterbe. Naturliebhaber kommen in den zahlreichen Natur- und Vogelschutzgebieten auf ihre Kosten. Steinadler, Mönchsgeier und Purpurreiher sind hier zu Hause und viele Zugvögel zu Gast. Mit etwas Glück begegnet man in den Karpaten Gämsen, Bartgeiern, Wölfen und Luchsen oder gar einem Braunbären; Vampire dagegen gehören ins Reich der Legenden.

Das grösste Gebäude Europas

Mit Stolz blickt das Land zwischen Okzident und Orient auf sein UNESCO Weltkulturerbe: etwa die Moldau-Klöster mit ihren Malereien, die Kirchenburgen in Siebenbürgen und die Schwarze Kirche in Brasov. Punkto Architektur beeindrucken in Bukarest der Parlamentspalast, das grösste Gebäude Europas, sowie moderne Bauten wie der Staatszirkus und das futuristische Nationaltheater.

Kulinarisch prägen die traditionellen Küchen der Walachei und der moldauischen Region die rumänischen Gerichte. Fleisch, Schafsmilch und Mais spielen eine bedeutende Rolle. Mămăligă, eine Art fester Maisbrei, ist eines der typischen Gerichte Rumäniens.

Marlise Haller
Interessieren Sie sich für Aktivferien in Rumänien? Wir beraten Sie gerne.
Marlise Haller, Eurotrek AG

Die schönsten Aktivreisen Rumäniens