(17)

Veloferien Jura-Route Der Wilde Westen der Schweiz

Velo: Jura-Route

Der Wilde Westen der Schweiz

Von Basel bis zum Genfersee erstrecken sich die wellenförmigen Höhenzüge des Juras – die geheimnisvollen, abseits der großen Routen gelegenen Landschaften, die jeden Reisenden in ihren Bann ziehen. Wer an den Jura denkt, träumt von lichten Tannenwäldern, von einsamen Hochebenen, weidenden Pferden und spektakulären Aussichtspunkten.

Zum Jura gehört aber auch die Kornkammer der Ajoie, das Tal des Doubs mit dem Juwel St. Ursanne, La Chaux-de-Fonds mit dem schachbrettartigen Straßenmuster, das geschäftige Val de Travers, die Höhlen von Vallorbe, der zauberhafte Lac de Joux, die Welt der Luxusuhrenmacher und schliesslich die herrlichen Weinbaugebieten entlang des Genfersees.

Erfahren Sie mehr über die Jura Route.

Mittelschwer
  • 6 Tage / 5 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Gepäckabgabe in Basel. Den Pulsschlag Basels noch im Ohr, erklimmt man die ersten Höhen des Juras, findet entlang des waldreichen schweizerisch-französischen Grenzbaches La Lucelle Tritt und Ruhe, und taucht langsam in die sanfte Hügellandschaft der Ajoie ein.

ca. 60 km
930 m
700 m

Ennet der nächsten Jurakette wartet am geheimnisvollen Jurafluss Doubs das mittelalterliche St. Ursanne. Erneut ein schweisstreibender Aufstieg auf die Hochebene der Franches Montagnes, eine weite, ruhige Landschaft mit Wiesen, Tannen, weidenden Kühen und Pferden.

ca. 45 km
1'250 m
745 m

Vom Plateau der paradiesischen Freiberge mit seinen dunklen Moorteichen hinauf zum grössten Sonnenkraftwerk der Schweiz. Danach durch eine stille, rau-besinnliche Landschaft hinab nach La Chaux-de-Fonds, in die Wiege der Schweizer Uhrenindustrie (UNESCO Weltkulturerbe). Von hier durch das Hochmoor Les Ponts-des-Martel nach Travers oder Couvet.

ca. 45 bis 70 km
580 bis 1'130 m
915 bis 1'375 m

Weiter auf den Spuren der Grünen Fee durch das Val-de-Travers. Ste-Croix und L'Auberson sind bekannt für die Fabrikation von Musikautomaten, Spieldosen und künstlichen Puppenspieler.

ca. 30 km
625 m
290 m

Ein kurzes Gastspiel in der Ebene erwartet Sie, bevor sich in Vallorbe der TGV über die Schienen schwingt. Die Fahrt über den Dent de Vaulion führt Sie ins Vallée de Joux. In diesem Hochtal liegt kühl und klar der Lac de Joux.

ca. 45 km
1'065 m
1'110 m

Hoch auf den Col du Marchairuz. Hier oben findet man hunderte Ameisenhaufen und Zeilen kunstvoll gefügter Steinmäuerchen im stillen Parc Jura vaudois. Schliesslich lässt es sich mühelos hinunter in die Heiterkeit des Lac Léman nach Nyon rollen. Nach Ankunft in Nyon Gepäckübernahme und Abreise.

ca. 55 km
660 m
1'270 m

Tourencharakter

Die Jura-Route stellt in Bezug auf Topographie etwas höhere Anforderungen und richtet sich an sportliche Radfahrer. Grössere Steigungen können in der Regel auch per Bahn oder Sessellift samt Veloverlad bewältigt werden. Wer es lieber gemächlich angeht, dem sei ein Elektrovelo empfohlen. 

Erfahren Sie hier mehr über die Welt der Uhrenmacher vom Vallée de Joux.

Die Jura-Route bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Anreiseort: Basel
  Saison 1
20.03.2021 - 26.03.2021
10.04.2021 - 07.05.2021
18.09.2021 - 17.10.2021

täglich
Saison 2
27.03.2021 - 09.04.2021
08.05.2021 - 17.09.2021

täglich
Jura-Route Der Wilde Westen der Schweiz, CH-JURBN-06X
Basispreis
829.-
879.-
Zuschlag Einzelzimmer 259.- 259.-

Kategorie: Charmante Mittelklassehotels, B&B in Travers

Saison 1
20.03.2021 - 26.03.2021
10.04.2021 - 07.05.2021
18.09.2021 - 17.10.2021
täglich
Saison 2
27.03.2021 - 09.04.2021
08.05.2021 - 17.09.2021
täglich
Jura-Route Der Wilde Westen der Schweiz, CH-JURBN-06X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
829.-
259.-
879.-
259.-

Kategorie: Charmante Mittelklassehotels, B&B in Travers

Saison 1
20.03.2021 - 26.03.2021
10.04.2021 - 07.05.2021
18.09.2021 - 17.10.2021
Saison 2
27.03.2021 - 09.04.2021
08.05.2021 - 17.09.2021
Basel
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Nyon
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
85.-
125.-
79.-
119.-
85.-
125.-
79.-
119.-
Zusatznächte
Anreiseort: Basel
  Saison 1
20.03.2021 - 26.03.2021
10.04.2021 - 07.05.2021
18.09.2021 - 17.10.2021

täglich
Saison 2
27.03.2021 - 09.04.2021
08.05.2021 - 17.09.2021

täglich
Basel
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 85.- 85.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 125.- 125.-
Nyon
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 79.- 79.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 119.- 119.-
Preis
Elektrovelo
Countrybike 27-Gang Unisex
235.-
115.-
Preis
Reiseunterlagen nur digital (Abschlag pro Zimmer)
-30.-
Preise pro Person in CHF

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof 
  • Eintritt ins Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (1 x pro Zimmer)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten.
Infos

Anreise / Parken / Abreise:

  • Günstige Parkplätze am Flughafen Basel-Mulhouse.
  • Rückreise per Bahn von Nyon nach Basel, ca. 2.5 Std.
Reiseunterlagen

Reiseunterlagen "analog"

Standardmässig ist bei Ihrer Reise ein Reiseunterlagenpaket enthalten, welches wir Ihnen vorab zukommen lassen. Folgende Unterlagen helfen Ihnen, sich vor Ort zu orientieren:

  • Reiseprogramm mit allen organisatorischen Details.
  • Reiseführer vom Veloland Schweiz
  • Übersichtskarten der Rad- oder Wanderstrecke
  • Detailkarten der Etappenorte
  • Detailprogramm zu den einzelnen Etappen

Reiseunterlagen "digital"

Wenn Sie bei der Buchung die Option "digitale Reiseunterlagen" wählen, stellen wir Ihnen alle Dokumente für Ihre Reise digital zur Verfügung.

Vorab erhalten Sie ein kleines Unterlagenpaket mit folgenden Inhalten:

  • Beschreibung zur Handhabung der nötigen Apps
  • Gepäckanhänger
  • allfällige Voucher

Unterwegs orientieren Sie sich problemlos mit der App von SchweizMobil und anderen frei zugänglichen Hilfsmitteln. Hintergrundinformationen und alle weiteren Unterlagen werden elektronisch zugstellt und können vorab auf Ihr Handy geladen werden.

Da bei dieser Option Ressourcen und Kosten gespart werden, erhalten Sie einen Abschlag von CHF 30.- pro Zimmer.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Aus unserem Reiseblog

Bewertungen

4,6 von 5 Sternen (17 Bewertungen)
5 Sterne
Alexis G. CH | 15.09.2021
Très agréable
La route du Jura est magnifique, elle passe par des paysages splendides et enchanteurs. A recommander!
5 Sterne
wolfgang Hösel CH | 10.09.2021
Veloreise von Basel nach Nyon entlang der Jura Route und zurück über die Mittelland Route
Speziell die Jura Route führte und durch Gebiete welche wir zuvor noch nie besucht hatten. Was die dabei zu bewältigenden Höhenmeter anbelangt, muss sich der Jura vor den Alpen kaum verstecken. Auf Ebikes zurückzugreifen war diesbezüglich keine schlechte Entscheidung. Die Route führte, die Hauptreiserouten vermeidend durch wunderschöne, teils abgelegene Wege und Strassen. Die Hotels waren unterschiedlich luxuriös, erfüllten aber immer die Ansprüche. Von Beginn bis Ende war die Reise sehr gut organisiert. Zwei der vier Ebikes waren vielleicht nicht auf dem neusten Stand. In einem Fall ging der Akku verloren da sich intern eine Schraube der Halterung gelockert hatte. Das Malheur konnte jedoch mittels Bordwerkzeug behoben werden.
Eurotrek AG antwortete:
Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals entschuldigen, dass die Velos nicht 100% gewartet waren. Die Räder werden jeweils geprüft, bevor Sie unser Lager verlassen. Allenfalls gab es hier beim Transport einen Schlag. Wir sind jedoch froh zu hören, dass Sie mittels Werkzeug die Halterung wieder befestigen konnten. Vielen Dank für Ihre Buchung und das Feedback. Wir würden uns freuen bald wieder eine Reise für Sie organisieren zu dürfen.
5 Sterne
Armin Kraft CH | 06.09.2021
Wunderschöne Velotour
Den Start in Basel nahmen wir bei bewölktem Wetter in Angriff. Je mehr wir uns dem Jura näherten umso besser wurde das Wetter. Mit den E-Bikes waren die Höhenunterschiede gut zu meistern. Wir fühlten uns tatsächlich wie im "Wilden Westen". Jeder Tag der Tour war für uns ein Highlight. Die Strecke war ausgezeichnet ausgeschildert. Corona bedingt waren leider nicht sehr viele Restaurants tagsüber geöffnet, aber wir fanden immer wieder ein Café oder Beizchen für eine Rast. Die Tour war gut organisiert, die Hotels angenehm und das Personal überall sehr freundlich. Einzig ein kleiner Schwachpunkt waren die Velos. Hier liegt aber der Mangel nicht bei Eurotrek sondern bei Rent a Bike. Die Schaltung bei den Flyer's war bei 3 von 4 Velos schlecht eingestellt. Der Angestellte von Rent a Bike beim Bahnhof Basel war alleine und konnte beim besten Willen keine Wunder vollbringen. Aber wir schafften die 6 Etappen mehr oder weniger porblemlos, wenigstens ohne Panne. Zusammengefasst kann man die Velotour jedem Velogeniesser empfehlen. Einfach schön.
Reto Zingg
Reto Zingg antwortete:
Vielen Dank für Ihr tolles Reisefeedback und Ihre Nachricht zu den Fahrrädern. Diese Informationen sind sehr hilfreich für uns. Es tut uns leid, dass Sie bei diesem Punkt nicht so gute Erfahrungen machen konnten. Es freut mich aber, dass Sie die 6 langen Etappen trotzdem gut bewältigen konnten. Ich werde diese Rückmeldung auf jeden Fall intern an unsere Veloabteilung weiterleiten.
5 Sterne
Peter Fäh CH | 02.09.2021
Wunderbares Erlebnis in unserer westlichen Schweiz
Am Schönsten war, dass wir 6 Etappen fahren konnten, ohne einmal verregnet zu werden. Ein Glücksfall sondergleichen in diesem Sommer. Zudem eine wunderschöne Streckenführung mit 95 % asphaltierten Strassen mit sehr wenig Verkehr durch wilde Landschaften mit vielen Steigungen und Abfahrten. Stets aufs Neue ein Abenteuer, weil man nicht weiss, was einen hinter der nächsten Kurve erwartet. Zu erwähnen ist, dass das ehemalige Programm mit den angegebenen Stationen im definitiven Programm eine Änderung erfuhr, welche nicht zu unserem Vorteil gereichte. Beispiel: das erste Hotel schloss um 14.00 - 18.00 die Türen, sodass wir nicht einmal etwas zu Trinken bekamen. Auch kein anderes Restaurant in diesem kleinen Dort Miecourt war vorhanden und wäre es an diesem Tag einen Hitzetag gewesen, wären wir nur nicht verdurstet, weil wir vom Hahnenwasser im Zimmer gerettet worden wären. Die nächste Unwägbarkeit kam mit der VILLA MONCALME in Travers, einem privaten B+B-Anbieter, ca. 1 km vom Bahnhof weg und mit einer äusserst spärlichen Möglichkeit ein Restaurant für das Nachtessen zu finden. Somit mussten wir mit den Velos zum Bahnhof, dann mit dem Zug nach Couvet, um dort im Rest. Aigle von freundlichem Personal ein sehr gutes Essen serviert zu bekommen. Sehr umständlich das Ganze und für ältere Herrschaften nicht so geeignet. Wir haben uns gefragt: warum hat uns EUROTREK umplatziert? Auch in Saignelegier hätte es das schöne Hotel CRISTAL gegeben, doch mussten wir im Hotel de la Gare 'ohne Restaurantionsbetrieb' logieren. Im Hotel Cristal genossen wir dann aber ein feines Nachtessen und wären gerne dort auch gleich 'liegengeblieben'! Zu guter Letzt noch die Rückreise von Nyon nach Basel, welche dank der guten Chauffeurin aus St. Gallen problemlos, zuverlässig, unterhaltsam und beschwerdefrei gelang, weil die SBB uns im Stich gelassen hatte und keine Möglichkeit bot, mit dem ÖV zu reisen. Meinen Ärger hatte ich vorgängig bei der Planung bereits der Beschwerdestelle der SBB sowie Nationalrat Aebischer (VCS Präsident) kundgetan. Zum Schluss das Fazit: Reise und Organisation = EMPFEHLENSWERT !!
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Im kleinen Dorf Miécourt läuft tatsächlich nicht viel: eine Strasse, ein paar Häuser und ein Dorfsaloon (das besagte Hotel de la Cigogne 😉 ). Spätestens hier ist man im Wilden Westen der Schweiz angelangt. Miécourt ist aber standardmässiger Stopp, da alle anderen grösseren Dörfer weiter von der Route Nr. 7 entfernt liegen. Monsieur Humbert kümmert sich für gewöhnlich aber sehr gut um unsere Kunden und ist auch ein guter Koch. Im Val de Travers haben wir nur wenige Unterkünfte zur Auswahl. Auch das Hotel de l’Aigle gehört dazu – leider hat dieses nicht immer Platz. Im Etappenort Saignelégier werden wir kommendes Jahr einen Wechsel vornehmen und das Hotel Cristal mit erster Priorität buchen. Eine entsprechende Änderung ist eingeplant und die Touren werden bereits passend dazu kalkuliert. Zu guter Letzt freut es mich, dass der Rücktransport von Nyon nach Basel gut geklappt hat und Eveline Sie wohlbehalten ans Ziel gebracht hat. Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal für Ihre Rückmeldung und für Ihre Buchung bei Eurotrek bedanken. Es freut uns sehr, dass wir uns um Ihre Reise kümmern durften.
4 Sterne
Christian Merz CH | 03.08.2021
Wunderbare Landschaft
Die Route ist sehr gut ausgeschildert und verläuft fast ohne Ausnahme auf Nebenstrassen. Wunderbar ist die Etappe vom Vallée de Joux nach Nyon.
5 Sterne
Priska Guntli CH | 07.07.2021
Die Velotour durch den Jura und dem Lac Léman entlang war fantastisch.
Die Jura-Route ist ein fantastisches Erlebnis. Die Strecke ist sehr abwechslungsreich. Jede Etappe bietet neue Eindrücke. Mit den vielen Steigungen ist sie sehr anspruchsvoll, mit dem E-Bike jedoch gut zu bewältigen. Die Route bietet auch viele Möglichkeiten für kulturelle und historische Besichtigungen. Nette Begegnungen machten wir auf kleinen Dorfmärkten mit den Einheimischen. Meine Empfehlung: Die Velotour von Nyon bis Montreux fortsetzen. Die Strecke führt oft direkt am See entlang und die Fahrt durch die Weinberge des Lavaux ist atemberaubend. Die Unterkünfte wurden von Eurotrek sehr gut ausgewählt.
4 Sterne
Monica Marazzi CH | 06.07.2021
Alles Bestens ausser zwei Unterkünfte
Die Strecke hat uns sehr gefallen, Alles ist prima abgelaufen. Das Hotel La Cigogne in Miécourt haben wir zu "basic" gefunden (keine Rezpetion, niemand da um uns das Zimmer zu zeigen, Restaurant geschlossen, Frückstück mit unfrische Gipfel). Das Hotel Bellevue in Saignelégier ist zum Teil noch in Renovierung, das Restaurant war aber ok. Vielen Dank und auf das nächste Mal!
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Danke für Ihre Rückmeldung zu den beiden Unterkünften. Zum Hotel in Miécourt erhalten wir ganz gute Rückmeldungen – für gewöhnlich wird man dort auch persönlich in Empfang genommen. Für die Arbeiten im Hotel in Saignelégier möchten wir uns entschuldigen. Ich hoffe, dass diese vor Ort nicht zu sehr ins Gewicht gefallen sind?
5 Sterne
Helen Müllener CH | 28.05.2021
gut
5 Sterne
U. G. CH | 20.09.2020
Bemerkungen
Die Betreuung von Frau Maria Teresa Giuffrida war sehr kompetent und trotz der sehr kurzfristigen Buchung hat alles perfekt geklappt. Grosse Dankeschön. Der Gepäcktransport zu den Etappenzielen erfolgte prompt.
4 Sterne
Markus Feusi CH | 31.08.2020
Der wilde Jura ist gar nicht so wild
Bei wundervollem Bike-Wetter die schöne Route in vollen Zügen genossen :-)
5 Sterne
Pascal P. CH | 10.08.2020
Juratrip mit Lucas und Pascal
Es war die ganze Strecke schön in Ihrer Abwechslung. Es hat uns ein Hinweis auf den "Creux du van" gefeht. Wir sind selbst dann hingefahren und waren begeistert. Das könnte man noch als Tip im Programm aufnehmen.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
haben schon mal Informationen zu Sehenswürdigkeiten in der ganzen Region eingefügt, allerdings kamen dann Rückmeldungen, dass dies eher für Verwirrung sorgt, wenn diese nicht direkt entlang der Strecke liegen. Wir sahen uns daher leider gezwungen solche Hinweise wieder aus den Unterlagen zu entfernen.
4 Sterne
Suzanne B. CH | 29.07.2020
Magnifique trajet en vélo électrique
crêtes du Jura entre Marchairuz et Bassins
5 Sterne
Käthi S. CH | 27.07.2020
Velotour Basel- Nyon
Die Route war spannend und herausfordernd, so wie wir es mögen. Die Unterkünfte hatten einen guten Standard und freundliches Personal. Alles klappte trotz Corona-Einschränkungen wunderbar. Danke. Einzig eine falsche Telefonnummer von einer Unterkunft, dies habe ich aber per Mail bereits gemeldet.
5 Sterne
Othmar Büchl CH | 27.07.2020
Super Betreuung durch Frau Jaisli
Ganze Strecke war sehr schön, Hotels sehr gut
4 Sterne
Adrian Mattmüller CH | 16.07.2020
Juraroute
Sehr schöne Route, nur wenig Verkehr. Mit normalen Countrybikes der SBB sehr anspruchsvoll. Leider hatten die Räder der SBB keinen Tacho. Nachtessen in Travers am Montag nicht optimal, weil alle Restaurants geschlossen waren. Verpflegung nur über Lieferservice resp. Zugfahrt möglich. Dafür war das Nachtessen im Hotel de France in St. Croix umso besser. Abfahrt vom Col de Grison ( neben Marchairuz ) ein Highligh, weil es von da nur noch runter geht bis ins Ziel in Nyon. Störend für uns war, dass man teilweise noch die Kurtaxe sowie den Gepäcktransport separat bezahlen musste --> Sollte bei einer Pauschalreise inkl. sein ( Pauschalpreis kann ja leicht erhöht werden ).
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Die Kurtaxe wird auf lokaler Ebene geregelt. Das heisst, dass die steuerliche Handhabung von Dorf zu Dorf unterschiedlich ist. Man könnte einen Mitarbeiter über mehrere Monate lang sehr gut damit beschäftigen, um die die verschiedenen Handhabungsweisen bei der Kurtaxe im Buchungssystem und in der Buchhaltung korrekt darzustellen damit dies sauber abgerechnet werden kann. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden diese Leistung nicht in den Reisepreis zu inkludieren. Die Gepäcktransporte sind natürlich im Reisepreis inbegriffen. Gebühren gibt es nur für die Zwischenlagerung der Gepäckstücke an den Bahnhöfen. Hier arbeiten wir im Moment mit der SBB an einer Lösung. Leider arbeiten die Mühlen dort eher langsam, da die SBB immer alle Regionalbahnen und Bahnhöfe im Auge haben muss und es für sie aufwendig ist Lösungen anzubieten, die in der ganzen Schweiz funktionieren. Ich bin aber guter Dinge, dass wir das über kurz oder lang in den Reisepreis inkludieren können.
5 Sterne
Esther und Stefan Gsell CH | 13.06.2020
E-Bike Jura-Route und Wandern Walliser-Weinweg
Super Erfahrung, in der Schweiz Ferien zu machen! Sowohl Velo- als auch Wanderwoche sehr abwechslungsreich, landschaftlich schön und überraschend lehrreich. Trotz der speziellen Corona-Situation hat alles gut geklappt, von der Unterbringung über Gepäcktransport und Verpflegungsmöglichkeit alles bestens! Die inklusive Führung durch die Altstadt von Sion mit Weindegustation und das Racletteessen in Sierre sind sehr interessant und empfehlenswert! Tip: Vom Château Villa in Sierre gibt es einen Rebweg bis Salgesch (der vom ursprünglichen Wanderweg 36 leicht abweicht), der äusserst lehrreich mit Infotafeln ausgestattet ist über Rebbau, Weinsorten, Arbeit im Rebberg aber auch geographische, künstlerische, architektonische Themen von einst und heute beschreibt! Übrigens waren wir sehr froh um die E-Unterstützung durch den Jura, es geht doch immer wieder anständig bergwärts;) Fazit: Wir kommen wieder!
4 Sterne
Rita Tschanz CH | 17.07.2019
Veloferien im Jura
Der Jura hat wunderschöne Landschaften, uns hat es sehr gut gefallen. Auf der Route gibt es Naturwege die mit einem Rennrad nicht zu bewältigen sind, wir waren froh, dass wir Bikes dabei hatten. Alle Unterkünfte auf der Strecke waren sehr gut, ausser das letzte Hotel in Le Pont, es ist ziemlich in die Jahre gekommen und hätte eine Renovation nötig. An der Rezeption war es ziemlich kompliziert.

Weitere Reisen für Sie

Schwer
Schweiz

Veloferien Herzschlaufe Napf

4 Tage | Individuelle Einzeltour
(2)
Schwer
Schweiz

Veloferien Herzroute Lausanne - Rorschach

13 Tage | Individuelle Einzeltour
(16)
Leicht
Schweiz

Veloferien Rundtour Fribourg Region mit Charme-Hotels

5 Tage | Individuelle Einzeltour
(7)
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.