Veloferien in Österreich

Die Alpenrepublik ist ein Paradies zum Velofahren

Wer nicht unbedingt im Gebirge fahren möchte, findet in den malerischen Hügellandschaften, Steppen, Seenplatten und Feuchtgebieten ein dichtes Netz an bestens ausgebauten und beschilderten Radwegen in traumhaft schöner Natur. Schlösser, Burgen, Kirchen und andere Kulturdenkmäler säumen den Weg und immer wieder führen die Touren durch verträumte Dörfer oder in Städte mit sehenswerten Altstadthäusern, Gassen und Plätzen oder modernen Sehenswürdigkeiten.

 

Viele Radtouren verlaufen an Seen und Flüssen. Touren am Neusiedlersee und in der Seenregion Salzkammergut sind sehr beliebt. Zu den bekanntesten Velorouten gehören Donau- und Inn-Radweg. Viele dieser Touren lassen sich auch beliebig ins benachbarte Ausland fortsetzen, so zum Beispiel der Donau-Radweg von Wien nach Budapest.

Donau-Radweg

An der schönen blauen Donau... führt der gleichnamige Radweg 2850 Kilometer von seinem Ursprung in Donaueschingen bis ins Schwarze Meer in Rumänien. Zu den Klassikern gehört die 320 Kilometer lange Strecke von Passau nach Wien. In Österreich schlängelt sich die Donau durch die malerische Landschaft, vorbei an prächtigen Burgen und Klöster und an unzähligen Weinbergen, die von der Sonne verwöhnt werden. Der Donau-Radweg ist hier für jedermann geeignet und äusserst gut ausgebaut. Man findet velofreundliche Unterkünfte und Pausengelegenheiten sowie viele kulturelle Highlights und kulinarisches Vergnügen. Entspannt nächtigen lässt es sich in den ausgewählten Hotels bei der Variante "Donau-Radweg mit Charme". Wer sich mehr Zeit für die bezaubernde Atmosphäre nehmen möchte, dem empfiehlt sich die Bummlertour - eine Variante mit kürzeren Tagesetappen und mehr Übernachtungen.

 

Radfahrer auf Radweg in Bad Ischl

Salzkammergut, Oberösterreich und Salzburger Land

Auf der Zehn Seen-Rundfahrt zwischen dem Salzkammergut und den Trumer Seen kommen sowohl Kultur- wie auch Naturliebhaber auf ihre Kosten. Jeder der Seen bezaubert mit seiner einzigartigen Atmosphäre und hat seine eigenen Geschichten. So erholte sich die Kaiserin Sissi in ihrer geliebten Sommerfrische - dem Salzkammergut - und kühlte sich gerne in einem der Seen ab.

Auf der Oberösterreich-Rundfahrt radeln Sie auf dem berühmten Donau-Radweg von Passau nach Linz und geniessen geniessen danach die romantische Seenlandschaft des Salzkammergutes. Eine abwechslungsreiche Tour ist Ihnen garantiert.

Die Mozart-Stadt Salzburg ist ein idealer Ausgangspunkt für Velotouren in die märchenhafte Landschaft des Salzburger Landes. Imposante Gebirgsketten, sanfte Täler und erfrischendes Gewässer lassen das Radlerherz höher schlagen.

Blick auf den Wörthersee

Kärnten

Die "Österreichische Riviera", wie die Seenlandschaft in Kärnten auch genannt wird, bietet das perfekte Ambiente für eine Radtour, bei der Ihnen nichts fehlen wird. Die gut ausgebauten Radwege führen entlang der unzähligen Seen, die in einer einzigartigen Bergkulisse eingebetet sind. Wunderbare Badeplätze bieten die perfekte Gelegenheit für eine Abkühlung und Sehenswürdigkeiten wie die Burg Hochosterwitz oder das Schloss Kellerberg lassen Kulturinteressierte auf ihre Kosten kommen. Für eine gemütliche und entspannte Atmosphäre sorgt das fast schon maritime Klima, das hier südlich der Alpen herrscht.

Der Drau-Radweg führt vom Südtirol über Kärnten bis nach Slowenien. Im Pustertal erwarten Sie die imposanten Dolomiten; besonders die charakteristischen Drei Zinnen prägen das Landschaftsbild. Romantische Täler, unberührte Natur, aber auch entzückende Städte bezaubern den Radfahrer entlang der Drau. Noch weniger bekannt ist der Drau-Radweg von Villach in Kärnten nach Maribor in Slowenien. Entlang der Seenlandschaft mit dem Faaker See und dem Ossiacher See als bekannte Vertreter, geht es durch das Rosental nach Slowenien. Das Tal ist zwischen den sanften Bergen im Norden und den schroffen Zacken der Karawanken eingebetet. In Slowenien ist der Drau-Radweg etwas anspruchsvoller und führt nun nicht mehr am Fluss sondern an den Berghängen oberhalb der Drau entlang.

Geniessen Sie die ausgezeichneten Kärntner Spezialitäten, die viel gemeinsam mit den Küchen der benachbarten Regionen Norditaliens und Sloweniens haben. So werden Ihnen die traditionellen Kärtner Kasnudeln bekannt vorkommen: Die Ravioli sind die italienische Variation. Oder auch das Hefegebäck Reindling mit Zimt, Zucker und Rosinen hat sowohl in Friaul mit der Gubana, als auch mit der Pohaca in Slowenien sehr ähnliche Pendants. So oder so: Mahlzeit!

Nicole Stoffel
Interessieren Sie sich für eine Veloreise in Österreich? Wir beraten Sie gerne.
Nicole Stoffel, Eurotrek AG