Blick auf die Ruine Aggstein im Abendrot
Stift Melk
Glas Rotwein vor blauem Himmel und Bäumen
(1)

Veloferien Donau-Radweg Charme-Hotels

Velo: Donau-Radweg

Entspannt in ausgewählten Hotels

Geniessen Sie den unvergleichlichen Donau-Radweg auf die charmante Weise: Sie nächtigen in Häusern mit besonders guter Lage und Ausstattung! Nicht Luxus steht im Vordergrund, sondern das Flair des Hauses.

Beispielsweise wählen wir stilvolle Hotels in historischen Gebäuden oder mit attraktivem Wellness-Bereich, der beanspruchten Velofahrern Entspannung verspricht.

Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Flanieren Sie gemütlich durch das schmucke Barockstädtchen Schärding mit seiner berühmten „Silberzeile“ oder durch die „Neue Mitte“ der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die mit autofreier Fussgängerzone komplett neu gestaltet wurde. Abends Informationsgespräch und Veloausgabe.

Entlang am Inn geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Perfekt für eine kurze Stadtrundfahrt oder eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der grössten Kirchenorgel der Welt (ausser an Sonn- und Feiertagen).

Entlang der Donau über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs) und durch das Naturschutzgebiet Donauleiten bis an die nördliche Seite der Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Mit der Fähre ans andere Ufer zum Hotel.

ca. 40-55 km

Heute mit dem Velo durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.

Nach dem Motto „In Linz beginnt ́s“ bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zur Einkehr an. Weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 sind die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder ein Spaziergang entlang der Donaulände.

ca. 55 km

Zur Abwechslung ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. Hier beeindrucken der Stadtplatz mit dem 60 m hohen Stadtturm und die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum.

Danach wieder entlang der Donau ins wundervolle Barockstädtchen Grein mit dem ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs, dem Schifffahrtsmuseum oder der Greinburg.

ca. 55 km

Ein einst von den Schiffsleuten gefürchteter Donauabschnitt erwartet nun alle Velofahrer – der Strudengau. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich in die Pedale getreten werden. In Maria Taferl thront hoch über der Donau eine prächtige Wallfahrtskirche, die jährlich tausende Pilger anzieht.

ca. 50-60 km

In Melk richtet sich der Blick nach oben, sonst entgeht die Schönheit von Stift Melk, das dort über die Donau wacht. Hinter der Stadt geht es hinein in die Landschaft der Wachau, wo sich das bezaubernde Ambiente der typischen Obstgärten und Weinberge entfaltet.

Über die Weinstädtchen Spitz, Weissenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein führt die Etappe bis Krems, der 1000–jährigen Stadt, bzw. Tulln. Natürlich darf beim Aufenthalt in der Wachau keinesfalls eine Weinverkostung fehlen!

ca. 40-60 km

Auf den letzten Kilometern der Radreise erreicht man ganz entspannt die Donaumetropole Wien und kann alle Vorzüge der Stadt geniessen: Ein „Verlängerter“ und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens, ein Besuch im Stephansdom, die Besichtigung der prachtvollsten Sehenswürdigkeiten bei einer Fahrt in einem der berühmten „Fiaker“ oder einfach ein Bummel durch Wiens Innenstadt.

ca. 45-65 km

Tourencharakter

Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend gut ausgebaut und ohne motorisierten Verkehr. Ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstrassen – streckentechnisch ein Musterbeispiel einer Veloreise!

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
täglich
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
täglich
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
täglich
Donau-Radweg, 8 Tage, Kat. Charme, Anreise Passau, AT-DORPW-08D
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Halbpension (7x)
1079,00
559,00
335,00
1179,00
559,00
335,00
1269,00
559,00
335,00

Kategorie: 4****-Hotels

Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
Passau D Deluxe
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Wien D Deluxe
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
99,00
144,00
175,00
310,00
99,00
144,00
175,00
310,00
99,00
144,00
175,00
310,00
Preis
Velo 21-Gang
Elektrorad
95,00
215,00
Preis
Transfer
65,00

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Donaucard in Oberösterreich
  • 1 x Fährfahrt Au – Schlögen inkl. Velo
  • 1 x Weinprobe in der Wachau
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise ausserhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Versicherung bei Velomiete inklusive
  • Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, CHF 65.-/Person inkl. Velo, Reservierung erforderlich

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!

Anreise/Parken/Abreise

  • Bahnhof Schärding oder Passau
  • Flughafen München oder Wien
  • Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurofun-Gelände direkt am Veloweg
  • Passau: öffentliche Garage ca. CHF 44.-/Woche

Detailinfo

  • Zusatznächte können in jedem Etappenort gebucht werden. Preise auf Anfrage.

Wettergarantie/Frühjahrs-und Herbstspecial

Bei Anreise in der Saison 1 kann die Reise bei Schlechtwetterprognose bis 5 Werktage vor Anreise kostenlos umgebucht werden.

Aus unserem Reiseblog

Ihre Unterkünfte

Reisefeedbacks

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Pierre-Alain Mombelli CH | 02.08.2018
Wunderschöne Reise bis Wien
Das Wetter hat zum Glück mitgemacht. Die Reise ist sehr zu empfehlen, die Radwege musterhaft gekennzeichnet und die Landschaft einmalig. Gepäcktransport hat perfekt geklappt und die Leihräder "ihrem Auftrag" bestens erfüllt. Für eine solche Reise braucht es keine Rennvelos oder MTB, die Strecke ist fast überall flach. Die Hotels mit Charme sind sehr zu empfehlen, bestens gelegen und sehr sauber. Überall fühlten wir uns als willkommene Gäste.

Weitere Reisen für Sie