(3)

Veloferien der "Wilde Westen" der Herzroute

Velo: Herz-Route Schweiz

Region Murtensee & Gantrischgebiet

Die Herzroute nimmt ihren Anfang am Genfersee und führt durch das Voralpenland quer durch die Schweiz. Sie entdecken die mittelalterlichen Altstädte der Region Fribourg, geniessen die Ruhe am Schiffenensee und folgen der Saane und durchqueren den Naturpark Gantrisch. Eine Einkehr am Thunersee; ein steiler Anstieg und dann sind die sanften Hügel des Emmentals erreicht. Auch im Westen verzaubert die Herzroute mit wunderbaren Aussichten, idyllischen Landschaften und einmaligem Charme.

Schwer
  • 6 Tage / 5 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Die Herzroute nimmt ihren Anfang an den noblen Quais von Lausanne. Mit dem Aufstieg über das Weltkulturerbe Lavaux bietet sich eine spektakuläre Sicht auf Genfersee und Alpen. Bis Romont locken pittoreske Panoramaabschnitte und grüne Weidenlandschaften.

ca. 50 km
1'140 m
760 m

Ab Romont bietet die Route eine grosse Fülle an Eindrücken und berührt sowohl voralpines Hügelland als auch das Dreiseengebiet mit den historischen Städtchen Avenches und Murten.

ca. 40 km
510 m
810 m

Durch Münchwiler und bald schon ist der Schiffenensee erreicht. Die Saane wird hier zur Stromerzeugung gestaut und zieht sich beinahe fjordähnlich durch die Ausläufer der Voralpen. Noch ein paar Pedaltritte, dann ist das mittelalterliche Laupen erreicht.

ca. 20 km
300 m
270 m

Von Laupen geht es durch das Berner Hinterland auf den Längenberg. Hier bietet sich eine phänomenale Sicht über die Alpenkette und bald darauf auf den Thunersee. Über Riggisberg führt die Route ins Moränenseegebiet um Amsoldingen und schliesslich nach Thun.

ca. 65 km
1'240 m
1'230 m

Gleich zu Beginn lässt die Herzroute ihre Muskeln spielen. Der steile Aufstieg von Thun nach Heiligenschwendi stimmt Sie auf die kommenden Etappen ein. Oben angekommen heisst es einmal tief Luft holen, und weiter. Wenn einem nur die phänomenalen Ausblicke nicht gleich wieder den Atem rauben würden.

ca. 25 km
775 m
300 m

Postkartenland Schweiz: Käsereien, Chalets, Schneeberge, Seilbähnli und Scherenschnitt. Auch abseits der Idylle sind das Eriz und das Emmental eine prachtvolle Landschaft, belebt vom Dunst der Prominenz und pfiffigen Berglern. Nach Ankunft in Langnau i. E. individuelle Abreise.

ca. 40 - 50 km
1'070 m
1'445 m

Tourencharakter

Auch im Westen wartet die Herzroute mit happigen Steigungen auf. Die Tour führt auf verkehrsarmen Nebenstrassen mit wunderbaren Ausblicken. E-Bikes werden bei dieser Reise empfohlen.

Die Herzroute bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
27.05.2018 - 23.06.2018
16.09.2018 - 13.10.2018
täglich
Saison 2
05.05.2018 - 26.05.2018
24.06.2018 - 15.09.2018
täglich
Der "Wilde Westen" der Herzroute, 6 Tage, CH-WZRLL-06X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
639,00
199,00
679,00
199,00
Saison 1
27.05.2018 - 23.06.2018
16.09.2018 - 13.10.2018
Saison 2
05.05.2018 - 26.05.2018
24.06.2018 - 15.09.2018
Lausanne
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Langnau
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
85,00
125,00
85,00
125,00
85,00
125,00
85,00
125,00
Preis
21-Gang
7-Gang
Elektrorad
89,00
89,00
189,00

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Parkhaus am Bahnhof Lausanne. CHF 30.- pro Tag.
  • Rückreise per Bahn über Bern nach Lausanne, Dauer: ca. 2 Stunden.

 



 

Reisefeedbacks

5 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
5 Sterne
Cyrill Gugger CH | 11.10.2018
Tipp-Top
Gute Beratung und schriftliche Infos, gutes Material (e-Bikes), gute Unterkünfte und zuvorkommende Kontakpersonen auf der Reise. Die Herzroute ist gut beschildert und mit den Reiseunterlagen auch gut dokumentiert
5 Sterne
Rolf Lang CH | 03.10.2018
Sehr gut
Die ganze Reise war einfach super
5 Sterne
Doris Wisler CH | 28.08.2018
Herzroute - ein Höhepunkt jagt den anderen
Die verschiedenen Etappen der Herzroute von Lausanne bis Zug waren voller Höhepunkte. Dank des entspannten und genussvollen Vorwärtskommens auf dem Flyer konnte die meist wunderschöne Umgebung in vollen Zügen genossen werden. Es schien, als ob man ein Stück Paradies in der Schweiz entdecken würde. Dieses Bild wird leider auf der Route von Willisau nach Zug getrübt: ein Schweinemastbetrieb jagt den nächsten - das Herz blutet ob all der dahinvegetierenden Schweine. Dennoch würde ich jederzeit wieder die Herzroute unter die Räder nehmen; schliesslich warten noch die restlichen 6 Etappen darauf, erfahren zu werden.

Weitere Reisen für Sie