Dorf
Landschaft mit Fahrräder
Hausfassade
(4)

Veloferien Provence und Camargue

Velo: Höhepunkte der Provence geführt

Sur le pont d'Avignon...

Die Provence – das Sonnenland Frankreichs mit fruchtbaren, üppigen Ebenen, Mittelmeerküste, kulturellen Zentren der Antike und des Mittelalters, duftenden Kräutern und provenzalischer Lebensart. Neben der grossartigen und abwechslungsreichen Landschaft besticht natürlich auch Geschichte, Kunst und Architektur.

Im grandiosen Gegensatz dazu die Camargue: Eine naturgeschützte Sumpflandschaft im Rhônedelta, mit ihren berühmten rosafarbenen Flamingos und den weissen Pferden. Und immer wieder atmen Sie das Leben der Provence: buntes Treiben in den Städten, farbenprächtige Märkte, spanische Traditionen, Dorfleben unter Platanen und ein Hauch südlicher Gelassenheit.

Mittelschwer
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Orange, die Stadt mit den herrlichen Baudenkmälern aus der Römerzeit. Das grandiose Theater und der Triumphbogen sind historische Zeugen dieser Epoche. Die Altstadt besticht durch provenzalischen Charme mit kleinen hübschen Geschäften und Cafés.

Die erste Etappe führt in den weltberühmten Weinort Châteauneuf-du-Pape. Entlang der Rhône auf Radwegen und fast ohne Autoverkehr in die Stadt Avignon. Empfehlenswert: ein Bummel durch die Altstadt mit Gelegenheit zum Besuch des Papstpalastes, der zum nationalen Kulturerbe erklärt wurde.

ca. 50 km

Ihr Weg führt Sie heute zunächst nach St. Rémy, dem vielleicht schönsten, aber sicherlich typischsten Städtchen der Provence. Buntes Treiben unter den Schatten spendenden Platanen in den alten Gassen der Altstadt, die Farbenpracht und Fülle an Kräuterdüften ist kaum zu übertreffen. Der Anstieg in den Alpilles wird mit einem tollen Blick auf Les Baux belohnt.

Les Baux wird wegen der Festungsruinen auch „Stadt im Fels“ genannt. Ausgesuchte kleine Wege und Strässchen führen nach Arles. Römische Kultur und romanisches Erbe prägen das Stadtbild und die Geschichte von Arles. Arles war die zweitgrösste Stadt des römischen Imperiums, ist aber auch die Stadt Vincent van Goghs.

ca. 55 km

Halb Meer, halb Land ist die Camargue ein einzigartiger Naturraum mit Brackwasserseen, weiten Salzsteppen, wilden Pferden und den berühmten rosafarbenen Flamingos. Kleine Strassen führen bequem in das einmalige Naturgebiet.

In Méjanes mit der Arena können mit einer kleinen Eisenbahn die unberührte Natur und mit etwas Glück Flamingos und wilde Stiere bewundert werden. Auf fast autofreien Strässchen führt der Weg wieder zurück nach Arles.

ca. 45 km

Morgens geht es zu den beiden durch die Rhône getrennten Städte Tarascon und Beaucaire. Sehenswürdigkeiten dieser Orte sind die Burgen aus dem 12. Jhd. In Beaucaire laden zahlreiche Cafés am Canal zu einer Pause ein.

In Nîmes zeugen zahlreiche sehr gut erhaltene Bauwerke von der Zeit der Römer. Bestaunen Sie die Arena, das Maison Carrée oder den Tour Magne. Aber auch die Moderne setzt Akzente, etwa mit dem Carré d’art (Kulturzentrum) von Norman Foster.

ca. 50 km

Die hoch über der Rhône liegende Burg von Tarascon begleitet noch ein Stück durch die Weinberge der Costières-de-Nimes. Gegen Mittag wird der Pont-du-Gard erreicht, das berühmte Aquädukt aus der Römerzeit und ebenfalls Weltkulturerbe.

Aromatisch duftende Pflanzen wie Lavendel, Thymian und Rosmarin sind Weggefährten in das schmucke, provenzalische Städtchen Uzès, das mit zauberhaftem, mittelalterlichem Charme besticht. Sehenswert ist u. a. der einzigartige, arkadenumsäumte Marktplatz.

ca. 50 km

Heute ändert sich die Landschaft nochmals. Die letzte Etappe führt durch die von Kermes-Eichen und mediterranen Kräutern bewachsene Hügellandschaft der Garrigue.

Später dominieren wieder der Weinanbau und die lieblichen Obstgärten der Provence. Über die Rhône, auf der anderen Uferseite durch Caderousse und am Nachmittag wieder in die Stadt Orange.

ca. 55 km

Tourencharakter

Die Velotouren sind zwischen 45 und 55 km lang und führen durch die unterschiedlichen Landschaften der Provence. Bis auf kleine Anstiege im Hügelland der Garrigue und in den Alpilles erwartet Sie eine mittelschwere und abwechslungsreiche Tour. Diese verläuft überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Strässchen und asphaltierten Wirtschaftswegen.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
23.02.2019 - 05.07.2019
01.10.2019 - 19.10.2019
Saison 2
06.07.2019 - 30.09.2019
Provence und Camargue, 8 Tage, Kat. A, FR-PRRHP-08A
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Halbpension
Provence und Camargue, 8 Tage, Kat. B, FR-PRRHP-08B
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Halbpension
Provence und Camargue, 8 Tage, Kat. Charme, FR-PRRHP-08D
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1045,00
249,00
259,00
889,00
225,00
245,00
1365,00
565,00
1099,00
249,00
259,00
935,00
225,00
245,00
1485,00
565,00

Kategorie: 4-Sterne

Preis
Velo 21-Gang
Elektrovelo
99,00
225,00

Leistungen & Infos

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise ausserhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten

Anreise/Parken/Abreise

  • Bahnhof Orange
  • Flughafen Marseille oder Lyon
  • Parkplätze in der Hotelgarage ca. CHF 12.-/Tag

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
5 Sterne
Peter Schwob CH | 13.10.2018
Sehr schöne Route
Gute Emfehlungen durch Betreuer Berhard. Sehr gute Wahl der Restaurants wo keine HP im Hotel. Gute GPX-Daten.
4 Sterne
Elfie und Thomas Wälly CH | 16.08.2018
Tolle Tour
Die ganze Tour war toll, besonders gefallen hat uns Uzès. Von der Camargue hat man wenig Eindrücke bekommen. Ev. wäre ein Zusatztag möglich, um die Camargue noch etwas zu erkunden? Gute Leihräder!
Eurotrek AG antwortete:
Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung zu dieser Tour. Eine Zusatzübernachtung kann jederzeit über uns angefragt und gebucht werden. Wir würden uns freuen, Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu einer unserer Aktivtouren zu beraten.
3 Sterne
Jean-François Linder CH | 04.07.2018
Hotels teilweise schlecht
Die Etappen waren schön, (Arles-Camargue-Arles war allerdings ziemlich langweilig), die Strecken-Erklärungen waren nicht immer einfach zu verstehen, es fehlten immer wieder "Pfeile". Die Hotels (wir hatten die A-Kategorie gebucht) : - Orange (Hotel Mercure) war OK, Restaurant gut, der Parking ist allerdings absolut ungesichert (es wurde bei einem Auto eines Teilnehmers während unserer Abwesenheit eingebrochen). - Avignon (Hotel Central) : altes Gebäude, Zimmer im 3. Stock, sehr schmale und steile Treppe, wir müssten unsere Gepäckstücke selber hoch und wieder runter schleppen, Zimmer sehr klein. Personal sehr freundlich. - Arles : (Hotel Forum) : Zimmer etwas klein, Swimmingpool vorhanden, das Gepäck wurde vom Hotelpersonal direkt ins Zimmer gebracht, Personal sehr freundlich. - Nîmes (Hôtel Côte Patio), : winziges und nicht sehr sauber Zimmer, Klobrille defekt, Personal ohne Erfahrung (als wir auf dem Patio Getränke bestellen wollten, wusste die junge Dame nicht einmal wo diese waren...), Chefin arrogant und überheblich, das Gepäck wartete auf uns in der Garage (um das Gebäude), müsste wieder ins Zimmer hochgeschleppt werden (müsste von uns am nächsten Tag natürlich wieder dort zurückgebracht werden), normalerweise wurden die Gepäckstücke immer an der Rezeption abgestellt), so ein Hotel entspricht höchstens ein 1*-Hotel, eine echte Frechheit. Da wir die A-Kategorie gebucht hatten, fragen wir uns tatsächlich was die B-Kategorie entsprochen hätte... - Uzès : (Best Western Hotel Pont du Gard). Kleines Zimmer, Hotel aber OK, Restaurant gut, Personal sehr freundlich. Wir waren 2017 in Kroatien (Istrien) und 2016 in der Toskana (beide Reisen auch bei Eurotrek gebucht), diese Reisen waren viel billiger als diese letzte und die Hotels waren sowohl in Kroatien als in der Toskana viel besser als in der Provence. Wir gehen davon aus, dass die Hotels von "Rückenwind" ausgesucht sind, da gibt es jede Menge Verbesserungspotenzial.
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Hotels unterwegs Provence und Camargue
Vielen Dank für Ihre Bewertung. Diese hilft uns auch, unsere Angebote kontinuierlich zu verbessern. Schön, wenn Ihnen die Fahrradtour im Süden von Frankreich gefallen hat. Für die Unannehmlichkeiten in den einzelnen Hotels möchten wir uns entschuldigen. Tatsächlich ist unser Partner daran, das Hotel in Nîmes zu wechseln. Verschiedene Gründe führen zu diesem Entscheid. Bei den restlichen Unterkünften werden wir ein aufmerksames Auge auf die einzelnen Hotels haben.
4 Sterne
Claudine M. CH | 27.05.2018
Mohnblumen in der Provence
Die Velotour in der Provence und die damit verbundenen Städte und Ausflugsziele sind wunderschön. Die Strecken sind gut ausgewählt und die Strassen richtig gut Velo-tauglich. Es wäre gut, wenn Anfangs Saison jemand die Kleber checken würde. Vor allem im Abschnitt Orange Avignon fehlten mehrere. Auch die Karten entsprechen nicht immer dem Weg. Der Gepäcktransport ist sehr bequem und hat gut geklappt. Allerdings schien der Herr, welcher uns empfangen hat nicht sehr motiviert. Als wir um eine neue Sacoche baten weil eine kaputt ging, reagierte er eher unfreundlich und an verschiedenen Hotels teile man uns mit, er hätte die Gepäcke nur ungern herum getragen. Die Zimmer im Hotel in Avignon waren extrem klein und das Frühstück auch nicht sehr toll. Nach einer grossen Gruppe war fast alles leer. Die anderen Hotels waren gut bis sehr gut.
Eurotrek AG antwortete:
Antwort
Herzlichen Dank für das konstruktive Feedback. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Veloreise so gut gefallen hat. Die Hinweise bezüglich der Streckenkennzeichnung, des Kartenmaterials und des Gepäcktransports werden wir gerne mit unserem Partner anschauen, damit wir entsprechende Massnahmen zur Verbesserung ergreifen können.

Weitere Reisen für Sie