(3)

Veloferien Bodensee

Velo: Bodensee

Am schwäbischen Meer

Der Bodensee zieht jährlich Tausende Velofans an, die ihn auf dem schönen Veloweg am Ufer umrunden und dabei das ganz besondere Flair der drei Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und Schweiz geniessen.

Durch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind erstrangige Kulturgüter wie das Weltkulturerbe Insel Reichenau, die barocke Wallfahrtskirche Birnau und die malerische Altstadt von Stein am Rhein entstanden, die direkt an der Veloroute liegen.

Den Anfang dieser Aktivwoche auf dem Velo macht Konstanz mit seinem Konzilgebäude und dem Sea Life Center, dann führt die Tour dem Rhein entlang nach Schaffhausen zum Rheinfall, dem grössten Wasserfall Europas.

Zurück am See bezaubern Fischerdörfer mit schönen Fachwerkhäusern, bevor die Veloreisenden die Blumeninsel Mainau und nach einer Schifffahrt die alte Reichsstadt Überlingen erreichen. Am deutschen Ufer des schwäbischen Meers rollt man auf dem Veloweg dem glitzernden See entlang, in der Ferne die Alpen.

Die Strecke führt vorbei an der Zeppelinstadt Friedrichshafen, nach Bregenz, durch das Naturschutzgebiet Rheindelta und weiter nach Romanshorn mit dem grössten Bodenseehafen der Schweiz.

Gerne kehrt man in diesen Veloferien am Bodensee in einer Gartenwirtschaft mit Seeanstoss ein, löscht den Durst mit Thurgauer Apfelsaft und geniessen dazu feinste Bodenseeforellen.

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Besuch der Insel Mainau, bummeln Sie durch die Altstadt von Konstanz oder besuchen Sie die Aquarien des Sea Life Center und das Archäologische Landesmuseum.

Über die alte Reichs- und heutige Kurstadt Radolfzell fahren Sie über den Bodanrück an den Überlinger See und in die gleichnamige Stadt.

Von Überlingen radeln Sie durch Weingärten nach Friedrichshafen. Die barocke Wallfahrtskirche Birnau und das uralte Meersburg liegen dabei auf Ihrem Weg. Lohnenswert ist in Friedrichshafen ein Besuch des Zeppelinmuseums. Übernachtung in der Region Kressbronn.

Heute geht es zunächst ins bayerische Lindau. Auf Ihrem weiteren Weg gelangen Sie nach Bregenz, der Hauptstadt von Vorarlberg, berühmt für die jährlich stattfindenden Festspiele auf der größten Seebühne der Welt. Übernachtung in der Region Höchst/Rorschach

Die Tour führt Sie durch Romanshorn mit dem größten Bodenseehafen der Schweiz. Weiter geht es entlang des Bodensees zurück nach Konstanz. Besuchen Sie hier die Insel Mainau und lassen Sie Ihre Reise mit einem Altstadtbummel oder einem Eis am Hafen ausklingen. Übernachtung in Konstanz/Kreuzlingen.

Durch malerische Schweizer Fischerdörfer am Südufer des Untersees über Stein am Rhein nach Schaffhausen.

Ausflug zum Rheinfall, dann auf der anderen Rheinseite zurück nach Stein am Rhein. Dann entlang der Höri bis nach Gaienhofen, wo Sie das Schiff auf die Insel Reichnau besteigen. Von dort zurück nach Konstanz.

Nach dem Frühstück erfolgt Ihre individuelle Heimreise oder eine Verlängerung Ihres Aufenthaltes.

Tourencharakter

Die ersten drei Etappen sind leicht hügelig, ansonsten geht es flach, meistens auf eigenen, asphaltierten Radwegen in Ufernähe um den See. Vereinzelt gibt es kurze, unbefestigte Teilstücke, im Bereich Friedrichshafen liegt der Radweg an der Bundesstrasse. Familiengeeignet!

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
24.03.2018 - 20.04.2018
08.10.2018 - 24.10.2018
täglich
Saison 2
21.04.2018 - 04.05.2018
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 07.10.2018
täglich
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
täglich
Bodensee-Radweg 8 Tage, DE-BORKK-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
719,00
249,00
875,00
249,00
949,00
249,00
Saison 1
24.03.2018 - 20.04.2018
08.10.2018 - 24.10.2018
Saison 2
21.04.2018 - 04.05.2018
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 07.10.2018
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
Konstanz/Kreuzlingen
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Konstanz/Kreuzlingen
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Konstanz/Kreuzlingen
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
79,00
104,00
69,00
94,00
79,00
104,00
79,00
104,00
69,00
94,00
79,00
104,00
79,00
104,00
69,00
94,00
79,00
104,00
Preis
Velo 21-Gang
Elektrovelo
95,00
215,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Eintritt Rosgartenmuseum Konstanz inkl. 1 Tasse Kaffee
  • Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen
  • Leihradversicherung
  • Service Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Konstanz
  • Anreise in jedem Etappenort möglich.
  • Parkmöglichkeiten in Konstanz CHF 49,- / Woche, beim Hotel bzw. in öffentlichen Parkhäusern ca CHF 5,- bis CHF 25,- / Tag

 

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4,3 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
5 Sterne
Regula Wenger CH | 24.08.2018
Super Spitze gelungene Ferien tip top...
Die schönste Strecke war von Konstanz nach Schaffhausen Rheinfall, Ländliche Gegend. Auch die übrigen Strecken waren sehr schön. Super das wir uns auf Radwege fort bewegen konnten. Top die Schiffahrt auf dem Bodensee, inkl. Velo. So wie die Schiffahrt zum Rheinfallfelsen. Für uns waren es gelunge Ferien. Gute Ausschilderung top Kartenmaterial... Einfach spitze... sowie Gepäck- transport.. Wir starteten immer früh am Morgen 8.30Uhr, so hatten wir immer genügend Zeit die Umgebung zu geniessen oder div. Sehenswürigkeiten zu besuchen. Baden Bodensee oder in Überlingen Thermalbad.. Und erst die Sonnenunterganänge... Weil wir immer den ganzen Tag zurverfügen hatten, planten wir eine Überfahrt ohne Velo zur Insel Mainau. Von Meersburg aus. Schöne Insel mit vielen Blumen. Wir haben unsere Velo- Ferienwoche sehr genossen, fürs nächste Jahr planen wir wieder eine Veloreise, wo wissen wir noch nicht genau... Herzlichen Dank für die organisation. Macht weiter so..
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Gelungene Bodensee Rundreise
Liebe Frau Wenger Das freut uns natürlich, wenn Ihnen die Radreise am Bodensee gefallen hat. Zählt die Region doch auch zu unseren schönsten Destinationen. Ihren Hinweis zum Hotel in Schaffhausen, werden wir im Auge behalten und ggf. dort intervenieren. Freuen uns, für Sie vielleicht auch die nächste Radtour organisieren zu dürfen.
4 Sterne
Susanne K. CH | 19.08.2018
Radtour um den Bodensee
Insgesamt sehr schöne Tour. Viele Gelegenheiten, unterwegs Spannendes zu sehen wie z,Bsp, Pfahlbauten in Uhldingen, Bregenz mit dem Hausberg Pfänder oder den Bregenzer Seespielen, Stein am Rhein, Rheinfall etc. Tipp, bei der ersten Etappe einen Ausflug auf die Insel Reichenau zu machen überflüssig, da die letzte Etappe sowieso auf die Insel führt. Wir waren darum zweimal auf der Insel. Es hat sich nicht gelohnt. Auf der Insel schlechte Beschriftungen, wie man zum 'Ausgang' (Damm) findet. Reiseunterlagen: genaue Anleitung, wie man vom Hotel auf den richtigen Radweg kommt, wäre hilfreich gewesen. Schwierigkeit: Wegweiser nicht einheitlich, man wusste nie genau, welchen Wegweisern man folgen muss, verschiedene Farben, verschiedene Zeichen.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Vielen Dank für diese Hinweise. Das Problem bei der Beschilderung ist, dass die Tour durch drei Länder führt und dadurch unterschiedliche Wegweiser zum Einsatz kommen. Das könnte man aber mit einem Vermerk in den Unterlagen relativ einfach beheben. Wir haben diesen Hinweis bereits weitergeleitet. Es freut uns, dass Ihnen Ihre Fahrt rund um den Bodensee gut gefallen hat.
4 Sterne
Heinz Hediger CH | 27.06.2018
Rundreise Bodensee
- Sehr gut organisiert und sehr gute Unterlagen - Unterkünfte gut bis sehr gut. - Strecke einfach Wir haben eine solche Velotour zum ersten Mal unternommen und werden dies auf alle Fälle wieder tun. Freundliche Grüsse Heinz Hediger
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Velo-Bodensee-Radweg
Lieber Herr Hediger Schön hat es Ihnen und Ihrer Begleitung so gut gefallen am Schwäbischen Meer. Die Landschaft fasziniert aber auch immer wieder. Wir bedauern Ihre schlaflosen Erlebnisse in den Hotels und werden die Sache beobachten. Allenfalls müsste die Zusammenarbeit mit den beiden Betrieben überdacht werden.

Weitere Reisen für Sie