Kinder putzen das Pferd
Gruppe beim Ausritt durch die Landschaft in Jura
Planwagenfahrt durch die Landschaft in Jura
(3)

Planwagen Jura Abenteuertour

Aktiv: Planwagen Jura Abenteuertouren

Ross und Wagen für Fortgeschrittene.

Wer mit Ross und Wagen reist, möchte etwas erleben. Eine solche Tour ist nicht einfach eine Kutschenfahrt, sondern eine spannende Herausforderung für Jung und Alt.

Ihr kümmert euch um euer Pferd, sucht den richtigen Weg, verbringt gemeinsame Nächte im Strohlager und genießt die wunderbare Natur im östlichsten Zipfel des Juras. Auf in ein gemeinsames Abenteuer!

Schwer
  • 3 Tage / 2 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Anreise bis 10:00 Uhr auf dem Pferdehof in Courtedoux. Es folgen die Begrüssung und ein erster Instruktionsteil. Ihr fahrt die erste Strecke mit dem Planwagen nach Réclère.

 

ca. 17 km
4 - 5 Stunden

Nach einem kräftigenden Frühstück spannt ihr ds Pferd vor den Wagen und macht euch auf den Weg nach Mormont.

 

 

ca. 20 km
ca. 5 Stunden

Die Tage vergehen wie im Flug und es ist Zeit den Heimweg anzutreten. Sobald das Ross den heimischen Stall wittert, setzt der Stalldrang ein und zügig geht es zurück nach Courtedoux.

 

 

ca. 17 km
ca. 4 Stunden
et_reiten_jura_2014

Tourencharakter

Strecken: 15-20 km pro Tag auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Waldwegen mit Beschilderung.

Routen führen in flachem bis teils hügeligem Gelände. 

Zusätzliche Infos zu den Pferdeabenteuern findet ihr hier!

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
18.03.2018 - 15.10.2018
täglich
Planwagen Jura Abenteuer Bett 3 Tage, CH-JUACP-03H
Basispreis
Basispreis 6 - 15 Jahre
Miete Planwagen 3 Tage
Planwagen Jura Abenteuer Stroh 3 Tage, CH-JUACP-03S
Basispreis
Basispreis 12 - 15 Jahre
Basispreis 2 - 11 Jahre
Miete Planwagen 3 Tage
125,00
95,00
779,00
75,00
55,00
45,00
779,00

Leistungen & Infos

  • 2 Übernachtungen im Stroh oder Doppel –  oder Mehrbettzimmer, inkl. Frühstück
  • Miete Planwagen und Pferd mit Beschirrung
  • Stallungen für das Pferd, Heu, Stroh, Kraftfutter
  • Transfers von den Pferdeboxen zu den Übernachtungsorten
  • Pannendienst
  • Instruktion und Routenmaterial

Anreise/Parken/Abreise

  • Bahnanreise nach Porrentruy und mit dem Bus nach Courtedoux. Von dort in wenigen Gehminuten zum Hof.
  • Transfer von Porrentruy nach Courtedoux auf Anfrage möglich, Reservierung nötig.
  • Parken: kostenlose Parkplätze im Freien, keine Reservierung nötig.
 

Hinweise

  • Treffpunkt: 10:00 Uhr auf dem Pferdehof in Courtedoux.

Nicht inbegriffen

  • Bettzeug Mehrbettzimmer Lugnez (Schlafsack empfehlenswert)
  • Persönliche Unfall – und Haftpflichtversicherung inkl. Tierhalterhaftung.

Bei den Strohtouren zieht ihr von Bauernhof zu Bauernhof. In jedem Etappenort werdet ihr von euren Gastgebern herzlich begrüßt und euch werden die Tiere des Hofes vorgestellt. Hier gibt es viel zu entdecken und zu sehen. Die Nacht verbringt ihr im Strohlager in der Nähe eures Pferdes. Dusche/WC befinden sich meist im nahegelegenen Wohnhaus. Bei den Bauernfamilien könnt ihr Abendessen vorbestellen oder euch selbst verpflegen. Gerade in den warmen Sommermonaten ist diese Art zu reisen und tolles Erlebnis.

Ihr übernachtet in einfachen Gasthöfen oder in Mehrbettzimmern auf den Bauernhöfen. Dusche/WC befinden sich teilweise außerhalb des Zimmers. In den Unterkünften könnt ihr meist im unterkunftseigenen Restaurant die lokalen Spezialitäten der Ajoie probieren. Euer Pferd wird in einer nahe gelegenen Box untergebracht. Auch hier kümmert ihr euch um euer Ross bevor ihr eure Abende gestaltet. 

Flair im Umgang mit Tieren und etwas Geschicklichkeit sind von Vorteil. Da die Distanzen bei den Abenteuertouren länger sind, empfehlen wir diese Touren Gästen mit einer guten Grundkondition. Die Instruktion in die Handhabung des Pferdes und Wagens erfolgt ausführlich vor Ort. Beachtet, dass ihr mit einem Tier reist, die Pferde sind an den Umgang mit Menschen gewohnt, aber es braucht Disziplin und Mut, um das Pferd richtig führen zu können.

Die Planwagen bieten Platz für max. 5 Personen inklusive Gepäck. Belegung: min. 2 Erwachsene / max. 4 Erwachsene oder 3 Erwachsene und 2 Kinder. Eine Person geht immer neben dem Kopf des Pferdes her und führt es am Halfter. An den Etappenorten ist für euer Pferd jeweils ein Stall reserviert und das Futter steht zur Verfügung. Ihr übernehmt die Fütterung und Pflege des Pferdes sowie das Ausmisten des Stalles am Morgen vor der Abreise.

Hunde sind bei dieser Tour erlaubt. Der Hund darf jedoch aus hygienischen Gründen nicht mit ins Strohlager, sondern bekommt einen Platz in der Scheune oder im Stall zugewiesen. Bei Übernachtung in Hotels und Gasthöfen ist die Unterbringung in den Zimmern an manchen Orten nicht erlaubt. Hier wird ebenfalls Platz im Haus oder im Stall zugewiesen.

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4,3 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
4 Sterne
Andrea Fecker CH | 02.10.2018
drei unvergessliche Tage
Die drei Tage mit Cisco, unserem heiss geliebten, super Kutschenpferd, waren wunderschön und werden unvergesslich bleiben! Das Material, die Unterkünfte, der Weg waren super. Leider mussten wir feststellen, dass Pferde in dieser Gegend teilweise immer noch in der verbotenen Ständerhaltung/Anbindehaltung gehalten werden. Dies ist bei kurzer Unterbringung wie bei dieser Planwagenreise ja erlaubt. Auch wenn es sich die Pferde auch während einer solchen Reise oder gerade dann verdient hätten, zur Erholung eine Pferdebox als Unterkunft zu erhalten. Jedoch hatten wir den Eindruck, dass die Pferde, welche für Eurotrek eingesetzt werden, wenn sie nicht auf der Weide sind, ständig in der Ständerhaltung gehalten werden. Es waren keine Boxen auszumachen und die gleichen Pferde waren nach drei Tagen noch an der gleichen Stelle angebunden. Es ist sicher nicht einfach, Pferdehalter zu finden, die ihre Pferde fremden, teilweise unerfahrenen Kunden anvertrauen. Dennoch fände ich es wichtig, dass Eurotrek nur mit Pferdehaltern zusammen arbeitet, welche eine vorbildliche, tiergerechte und korrekte Pferdehaltung praktizieren und dies auch regelmässig überprüfen. Zudem hatte der Pferdehalter nur sehr wenig Verständnis dafür, dass wir und vor allem unser 13jähriges Patenkind sich nach drei Tagen noch von unserem Pferd verabschieden wollte.
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Planwagentour im Schweizer Jura
Sehr geehrte Frau Fecker Vielen Dank für Ihr Reisefeedback. Ihrem Hinweis betreffend Pferdehaltung gehen wir nach. Der Umstand, dass die Ständerhaltung nicht mehr erlaubt ist, war uns Reiseveranstalter bisher nicht bekannt. Ein Blick in die entsprechenden Publikationen, zeigte uns aber, dass dies seit 2013 auch in der Schweiz verboten ist. Die Pferde des Anbieters sind meist das ganze Jahr hindurch draussen. Trotzdem, möchten wir von Eurotrek diese Art der Pferdehaltung nicht unterstützen und werden mit dem Pferdehalten das Gespräch suchen und ggf. handeln.
4 Sterne
Marcus Bosshard CH | 10.05.2016
Mit dem Planwagen im Jura unterwegs
Es war schon immer ein Traum und fast jeder, den ich fragte, sagte: Das wollten wir auch immer einmal machen.Nun: Wir haben es gemacht. Frau, Mann, Kinder (6, 9, 11, 12), Berner-Sennenhund und 6 Rucksäcke waren drei Tage zusammen unterwegs.Das Pferd war ein Traum von unkompliziert und die Unterkünfte passten perfekt.
5 Sterne
MARIANNE ANNEN CH | 03.09.2015
TEAMARBEIT

Weitere Reisen für Sie