Bezaubernde Schweizer Berglandschaft
Wegweiser am Schweizer Alpenpässeweg
Wanderer in der Rheinschlucht

Wanderferien Alpenpässe Weg Chur - Olivone

Wandern: Alpenpässe Weg Schweiz

Rheinschlucht, Val Lumnezia & Greina-Ebene.

Eine der wichtigsten Handelsrouten der Römer führte vor Jahrhunderten über die Greina-Ebene vom Tessin nach Graubünden. Nachdem ein landesweiter Protest dieses unberührte Biotop gerettet hat, zählt dieser Abschnitt des Alpenpässe-Weges zu den Highlights im Wanderland von SchweizMobil. Doch schon vorher weiss diese Wanderung zu überzeugen, denn die Rheinschlucht und das malerische Val Lumnezia verzaubern Wanderer immer wieder aufs Neue.

Level
Mittelschwer
  • 5 Tage / 4 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Gepäckabgabe in Chur und Fahrt mit der Rhätischen Bahn nach Bonaduz. Die Rheinschlucht ist eindrückliches Zeugnis des grössten kartierten Felssturzes der Alpen. Besonders eindrücklich zeigt sie sich von der Brücke aus, die durch das Versamer Tobel führt.

ca. 3 h
ca. 10 km
535 m
275 m

Valendas ist der Eingang zum Safiental mit dem grössten Holzbunnen Europas. Legen Sie hier eine kurze Pause ein, bevor es weiter in die lebendige Kleinstadt Ilanz geht. Die "erste Stadt am Rhein", hat kulturell wie kulinarisch viel zu bieten.

ca. 3.5 h
ca. 12.5 km
285 m
485 m

Mit dem Postauto hoch nach Vella. Das Val Lumnezia (Tal des Lichts) besticht mit malerischen Bergdörfern, kulturhistorischen Schätzen und sonnigen Hängen. Vrin ist für sein Ortsbild mit dem Wakker-Preis ausgezeichnet worden und weist trotz peripherer Lage eine positive Entwicklung vor.

ca. 5 h
ca. 15 km
925 m
715 m

Die Hochebene Plaun da Greina ist eine herausragende Naturschönheit mit Symbolcharakter, eine weite Schwemmebene, durchzogen von kleinen Flüsschen. Interessant sind auch der Wechsel der Gesteine und das kontinentale Mikroklima.

ca. 5 h
ca. 11 km
1'155 m
460 m

Abstieg über 1400 Höhenmeter durch alle Vegetationsstufen hindurch - von der Gesteinswelt der Greina über Wies- und Alpenland bis zum Waldgürtel. Der Weg aus dem Val Camadra nach Olivone ist lang und kann ab Campo Blenio mit öffentlichen Verkehr verkürzt werden. Nach Ankunft in Olivone individuelle Abreise.

ca. 6 h
ca. 20 km
425 m
1'670 m

Tourencharakter

Der Alpenpässe-Weg führt durch eher strukturschwache Gebiete. Erfahrung bei mehrtägigen Touren ist von Vorteil. Die Wanderung führt über gut ausgebaute Wanderwege. Grundkondition ist für die letzte Etappe nach Olivone erforderlich.

Der Alpenpässe Weg bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
02.06.2018 - 24.06.2018
23.09.2018 - 14.10.2018
Sonntag
Saison 2
01.07.2018 - 16.09.2018
Sonntag
Chur - Olivone, 5 Tage, CH-GRWBO-05X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
535,00
125,00
575,00
125,00
Saison 1
02.06.2018 - 24.06.2018
23.09.2018 - 14.10.2018
Saison 2
01.07.2018 - 16.09.2018
Chur
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Olivone
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
79,00
119,00
85,00
125,00
79,00
119,00
85,00
125,00

Leistungen & Infos

Inbegriffen

  • 4 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Halbpension auf der Terri-Hütte
  • Tägliche Gepäcktransfers (ausser Terri-Hütte)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Nicht inbegriffen

  • Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr (Chur - Bonaduz, Ilanz - Vella und Campo Blenio - Olivone)

Anreise/Parken/Abreise

  • Parkplätze am Bahnhof Chur. CHF 10.- pro Tag.
  • Rückreise per Bus und Bahn von Olivone über Biasca und Bellinzona nach Chur. Dauer: ca. 4 Stunden.

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Weitere Reisen für Sie