(8)

Veloferien Nord-Süd-Route

Velo: Nord-Süd-Route

Die klassische Alpenüberquerung

Die Nord-Süd-Route verbindet zwei der schönsten Städte der Schweiz. Vom Dreiländereck in Basel führt diese Tour erst über die Juraketten nach Luzern. Weiter geht es durch die Zentralschweiz und über den Gotthardpass.

Danach rollen Sie vorbei am UNESCO-Welterbe, den drei Burgen von Bellinzona und mit Blick auf den Lago Maggiore hoch auf den Monte Ceneri. Vor Ihnen funkelt der Lago di Lugano verführerisch in der Sonne, Palmen säumen den Weg und ein Hauch von Italianità stellt sich ein: Sie haben den südlichsten Winkel der Schweiz erreicht und rollen gemütlich an die Grenze zu Italien.

Mehr über die Nord-Süd-Route erfahren

Mittelschwer
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Basel, Liestal und das Ergolztal: eine geschäftige, selbstbewusste Agglomeration. Als Kontrast: Ruhe und liebliche Landschaften im Baselbieter Jura. Weiter durch die Hügel des Juraparks Aargau. Danach: Rauschende Abfahrt über die Jurasüdhöhe bis nach Aarau.

ca. 55 km
860 m
725 m

Von Aarau führt der Weg ins idyllische Flusstal Suhrental. Im Süden können die Alpen und im Norden der Jurazug erspäht werden. Der Weg führt durch reiche Obstkulturen und entlang fruchtbaren Äckern an den Sempachersee und schliesslich nach Luzern.

ca. 55 km
630 m
580 m

Der Vierwaldstättersee ist einer der grössten und schönsten Seen der Schweiz. Mit seinen vielen Armen verbindet er Mittelland und Alpen. Um die Axenstrasse zu umgehen, nehmen Sie ab Beckenried das Schiff nach Flüelen. Die Tour durch die Reussebene nach Amsteg ist flach und einfach zu bewältigen.

ca. 45 km + Schifffahrt
470 m
340 m

Weiter durch das Urnerland, wo die wilde Reuss zwischen steilen Bergflanken und unter des Teufels Brücke hindurch die Schöllenenschlucht hinunterbraust. Optionale Bahnfahrt zwischen Göschenen und Andermatt und danach hoch zum Gotthardpass. Alpentransitroute von europäischer Bedeutung. Ob zu Pferd, mit Bahn, Auto, oder Velo: alles wollte und will immer noch über den Gotthard gen Süden.

ca. 30 km
1'315 m
100 m

Die Leventina ist von alters her ein Durchgangskorridor. Je weiter südlich man vorstösst, desto milder wird das Klima. Mühelos fährt man dem Fluss Ticino entlang, bald an Kastanien und Rebbergen vorbei. Bellinzona wird, ihrer drei Burgen wegen, «Turrita» genannt.

ca. 75 km
300 m
2'155 m

Fahrt nach Cadenazzo und mit der Bahn nach Rivera Bironico. Vom Monte Ceneri ein lichter Blick auf den Gemüsegarten des Tessins und den Lago Maggiore. Ab Agno mit der Bahn ins Zentrum von Lugano.

ca. 45 km
350 m
550 m

Bahnfahrt zurück nach Agno. Die Postkartenschönheit des blauen Lago di Lugano ist für Tausende ein inniger Ferientraum, Morcote als Fotomotiv. Das Mendrisiotto, grösstes Weinanbaugebiet im Tessin mit zahlreichen önogastronomischen Angeboten, befindet sich in der südlichsten Spitze der Schweiz.

ca. 40 km
405 m
440 m
Nord Süd Route

Tourencharakter

Ein hügeliger Start der Tour durch den Jura. Danach entspannt durch das Schweizer Mittelland und die Zentralschweiz. Ab Amsteg stetig bergauf und nach dem Pass stetig bergab. Rund um die urbanen Zentren muss mit Verkehr gerechnet werden. Kopfsteinpflaster auf der Tremolastrasse am Gotthard.

Die Nord-Süd-Route bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten für 2023 auf einen Blick
Anreiseort: Basel
  Saison 1
09.09.2023 - 24.09.2023

täglich
Saison 2
17.06.2023 - 08.09.2023

täglich
Nord-Süd-Route, 7 Tage, CH-TSRBC-07X
Basispreis
1'149.-
1'215.-
Zuschlag Einzelzimmer 389.- 389.-

Kategorie: 3*-Hotels, Hospiz am Gotthardpass

Saison 1
09.09.2023 - 24.09.2023
täglich
Saison 2
17.06.2023 - 08.09.2023
täglich
Nord-Süd-Route, 7 Tage, CH-TSRBC-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1'149.-
389.-
1'215.-
389.-

Kategorie: 3*-Hotels, Hospiz am Gotthardpass

Saison 1
09.09.2023 - 24.09.2023
Saison 2
17.06.2023 - 08.09.2023
Basel
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Chiasso
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
95.-
130.-
99.-
139.-
95.-
130.-
99.-
139.-
Zusatznächte
Anreiseort: Basel
  Saison 1
09.09.2023 - 24.09.2023

täglich
Saison 2
17.06.2023 - 08.09.2023

täglich
Basel
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 95.- 95.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 130.- 130.-
Chiasso
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 99.- 99.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 139.- 139.-
Preis
Elektrovelo
Countrybike 27-Gang Unisex
265.-
139.-
Preise pro Person in CHF

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • Übernachtungen laut Programm inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof (bei direkter An- oder Abreise)
  • Zuschuss zur Anreise mit der Bahn
  • Ticino Ticket mit zahlreichen Inklusivleistungen und Vergünstigungen
  • Schifffahrt Beckenried – Flüelen inkl. Velo
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Reiseunterlagen (1 x pro Zimmer)
  • Service-Hotline

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Velomitnahme bei Cadenazzo – Rivera-Bironico und bei Bioggio-Molinazzo – Lugano (retour). Ca. CHF 5.-
  • Reservationsgebühr von CHF 15.- pro erwachsene Person (inkl. gesetzlich vorgeschriebener Kundengeldabsicherung)
Infos

Anreise/Abreise:

  • Anreise mit dem ÖV nach Basel. Kofferübergabe am Gepäckschalter bis spätestens 10:00 Uhr. 
  • Abreise mit dem ÖV ab Chiasso. Kofferrückgabe am Partnerhotel bis spätestens 17:00 Uhr. 

Anreise mit dem Zug:
Lassen Sie das Auto zu Hause! Bei jeder Velo-, Bike oder Wandertour in der Schweiz erhalten Sie pro Teilnehmer einen Promocode der SBB, mit dem Sie für die Anreise mit der Bahn CHF 10.- vom Ticketpreis abziehen können. Die Reduktion kann im Onlineshop der SBB oder in der SBB-App bezogen werden.

Bei vielen Reisen nutzen wir zu Beginn und am Schluss die Gepäckschalter an den Bahnhöfen für die Übergabe der Koffer. Dies können Sie bei der Anreise mit dem Zug gleich bequem kombinieren. Wenn Sie GA-Besitzer sind, können Sie diese Information bei der Buchung angeben. Wir schreiben Ihnen den Betrag auf der Rechnung gut. Falls Sie den Code bei der Reise selbst nicht brauchen, können Sie ihn im Laufe des Jahres einsetzen. Eine rückwirkende Erstattung ist aus administrativen Gründen leider nicht möglich.

Reiseunterlagen

Reiseunterlagen «digital»

In Zukunft reduzieren wir die Menge an gedruckten Unterlagen. Sie erhalten mit Ihrem Tourendossier eine Instruktion, um sich mit Hilfe der Eurotrek Travel Guide App zu orientieren. Weitere Informationen stellen wir Ihnen online zur Verfügung.

Vorab erhalten Sie ein kleines Unterlagenpaket mit folgenden Inhalten:

  • Ihr Reiseprogramm
  • Gepäckanhänger
  • Beschreibung zur Handhabung der App
  • Allfällige Voucher

Unterwegs orientieren Sie sich problemlos mit der Eurotrek Travel Guide App. Darin finden Sie neben Ihrer auf einer digitalen Karte eingezeichneten Route weitere Informationen zu Ihrer gebuchten Reise. Die App ist auch offline verfügbar, die Reise muss einfach im Voraus heruntergeladen werden.

Aus unserem Reiseblog

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (8 Bewertungen)
5 Sterne
Sandrine Morier CH | 16.09.2022
Très beau parcours et bons choix hôteliers
Organisé à ma demande et sur mesure, le trajet entre Bâle et Genève était magnifique. Des étapes équilibrées (parfois plus longues, parfois plus courtes, ce qui nous a permis de prendre un peu de repos), les hôtels très bien choisis (exception faite peut-être de l'hôtel Ambassador à Berne, un peu excentré, et moins sympathique que les autres établissements) et les hôteliers très accueillants. Le transport des bagages d'étape en étape est un must, permet de voyager "léger", et en prime, nous avons bénéficié d'une météo très favorable en ce début d'automne un peu pluvieux - ce qui est bien sûr indépendant de l'organisation :-)) -. Un seul matin pluvieux... Je regrette juste le manque d'informations plus touristiques dans les documents de voyage. C'est évident que je ferai à nouveau appel à Eurotreck pour une prochaine escapade à vélo !
5 Sterne
Pierre A. FR | 18.08.2022
Des souvenirs plein la tête
Nous avons réservé pour 3 personnes un parcours vélo en 6 étapes entre Bâle et Lugano par la route nord sud 3. Nous avions notre propre équipement, un tandem et un vélo de course, équipés de quelques sacoches légères. Le transfert de bagages assuré par Eurotrek entre les hôtels est une solution efficace pour voyager au plus léger. Tous les hôtels qui ont été réservés étaient de très bonne qualité, avec un remerciement particulier pour l'hôtel-restaurant Stern und Post à Amsteg, une merveilleuse surprise dans cette petite ville au pied du St Gottard. Lors de la première étape nous avons trouvé le départ depuis la gare de Bâle un peu compliqué, le temps de sortir du centre ville. La route rejoint ensuite Aarau en traversant notamment un massif montagneux avec une côte (on peut dire un col) assez exigeant, dont des portions à près de 10%, soit un dénivelée total de près de 800m sur cette première étape de 54 km. Il faut donc être préparé à ce premier exercice, ou alors disposer d'un vélo à assistance électrique. Nous avons apprécié chaque étape, qui comportent des segments parfois assez longs de chemins non goudronnés. Tout est cependant plutôt bien roulant, mais mieux vaut prévoir des pneus assez larges et résistants. Nous n'avons pas eu de crevaisons de tout le séjour. Nous garderons longtemps de très beaux souvenirs de la traversée en bateau entre Beckenried-Gersau et Flüelen, lors de l'étape entre Lucerne et Amsteg : certes ce n'était pas un temps de vélo pur, mais cela a permis de découvrir des panoramas sublimes, d'autant par une belle journée ensoleillée. L'ascension du col du St Gottard depuis Amsteg nous a également beaucoup plu. 35 km avec 1500m de dénivelée sur une journée semblera peut-être modeste pour les plus sportifs, mais comme nous n'en faisons pas partie, le fait de le réussir en gérant bien notre effort aura déjà été une grande joie. La route 3 s'écarte de la grande route dans des endroits resserrés et vertigineux avant Andermatt : c'est exigeant mais magnifique ! Nous avons passé la nuit dans l'Hospiz au col, sous un ciel dégagé, la lune se reflétant dans les lacs, une ambiance mémorable. La descente le lendemain par les 24 virages de la Tremola est un peu délicate, en raison du revêtement pavé, ça secoue de bon matin, et il faut bien gérer le freinage ! Ensuite, c'est l'entrée dans le Tessin, le changement assez radical de région et de culture, très intéressant. Le trajet nous amenait jusqu'à Bellinzone, et bien que cela soit essentiellement en descente, nous avons eu un vent de face chaud qui a rendu l'étape plus difficile que nous n'imaginions. Une petite halte à Biasca a été la bienvenue avant de finir. Enfin, l'étape finale vers Lugano fait passer par une dernière difficulté marquante, une côte entre Cadenazzo et Rivera exigeante, la piste cyclable étant directement le long de la route avec plusieurs kilomètres à 7 à 8%, qu'il faut bien gérer, mais qui accorde de très belles vues sur Locarno et ses environs. Lugano est une arrivée très intéressante pour finir, avec la découverte en soirée de cette ville vivante et riche. En temps habituel Eurotrek propose un hébergement à Agno, mais il n'y avait plus de place dans ses hôtels partenaires, et nous avions convenu que nous réservions nous même un hôtel à Lugano, ce que nous avons pu faire heureusement. Eurotrek a pu acheminer nos bagages là où nous avions indiqué, parfait ainsi. Le parcours pouvait ensuite être poursuivi jusqu'à Chiasso, mais nous ne pouvions rester un 7e jour, donc nous ne saurons donner d'indication à ce sujet. Au final, un grand merci à Eurotrek pour les réservations En résumé nous revenons ravis de notre séjour, 3 ans après avoir effectué celui entre le Lac de Constance et Locarno. Nous renouvellerons vraisemblablement l'expérience pour poursuivre la découverte de ce si beau pays qu'est la Suisse.
5 Sterne
Jean-Michel S. CH | 17.08.2022
Super voyage de Bâle à Chiasso par le Gothard
Bonjour, nous avons fait un excellent voyage, et tout s'est très bien passé. Les étapes ont bien pensées. Positif le trajet en bateau de Beckenried à Flèüelen. La route du Gothard est très fréquentée par de nombreuses voitures et motos, qui roulent parfois vite, mais la piste cyclable est généralement assez large au bord de la route,. Quand la poiste est en site propre, c'est très agréable. Nous avons bien fait de ne pas suivre le conseil affiché à Göschenen, à savoir : "prendrfe le train jusqu'à Andermatt..." Le seul point négatif, surtout au Tessin : on est souvent très près de l'autoroute et le trajet est bruyant... Mais je pense qu'il est impossible de faire mieux dans cette région. Une suggestion : pour l'étape Bellinzone - Lugano, vous conseillez de prendre le train à Agno pour se rendre à Lugano. Nous avons fait ce tronçon en vélo, parce que le train ne fonctionnait pas à Agno (travaux sur la ligne). Cela nous a permis de constater que le trajet d'Agno à Lugano emprunte une bonne piste cyclable, bien indiquée, en partie sur la route, mais assez large et sans danger. Le dernier bout est une rue relativement calme qui nous conduit à la gare de Lugano. De là, nous sommes allés à l'hôtel City, par des rues fréquentées, mais ce n'était pas très long. Généralement, les automobilistes font bien attention aux vélos. Le lendemain, au départ de Lugano, nous avons suivi la piste cyclable «locale» comme indiqué : excellent parcours aussi.
5 Sterne
Karl S. DE | 01.08.2022
Persönliches Highlight 2022
Abwechslungsreiche Streckenführung über Berge, Flußtäler und Seen. Wir haben diese wunderbare Radtour mit den eigenen Pedelecs absolviert. Die Anstiege im Jura und zum Gotthardpass waren anstrengend, aber mit gezieltem Vorbereitungstraining gut zu bewältigen. Organisation und Hotelauswahl waren super! Auch die kurzfristige Buchung lief reibungslos. Vielen Dank an Eurotrek!
4 Sterne
Marco Rohrbach CH | 28.06.2022
Es war gut - aber es geht noch besser.....
Sehr gute Vorbereitung, gute Reiseunterlagen, sehr gutes Vorgefühl vor der Reise - erster Dämpfer - Fahrrad-Verleih, Entgegennahme am Bahnhof Basel; am Mietverleih wusste niemand etwas von unserer Reise..., nach etwas hin und her beim SBB-Schalter gelandet. Fazit: hier müsste mehr Klarheit herrschen! Downlight: Fahrräder - mit einem Platten am Sonntag in Aarau erwacht - ganz schlechtes Material (Ersatzschlauch kaputt, Reifen sehr alt, Schalt-Wechsler kaputt); wir hatten zwar guten Hotline Kontakt und wurden angenehm betreut - daber es dauerte fast 3 Stunden bis ein Ersatzvelo von Dietikon nach Aarau gebracht wurde - das ist schwach. So haben wir den halben Tag verloren und die Zeit reichte nicht mehr bis Beckenried aufs Schiff sodass wir nur bis Luzern fahren konnten. Enttäuschend! Nun aber noch zum Guten: Die Unterkünfte und das Personal vor Ort top, ebenfalls das Essen und die Getränke, Gastfreundschaft, auch die Routenwahl war sehr gut von Eurotrek organisiert, v.a. auch der tägliche Transport des Gepäcks war lobenswert organisiert und alles klappte gut. Fazit: wir würden wir buchen und Eurotrek berücksichtigen - aber nur noch mit den eigenen Fahrrädern unterwegs sein; es müsste wirklich bezüglich Material investiert werden und viel schneller ein Ersatz-Velo bereitstehen können. Trotzdem - es war eine gute Woche - wir kommen wieder, beste Grüsse Marco Rohrbach, Rubigen
Reto Zingg
Reto Zingg antwortete:
Besten dank für Ihr positives Feedback. Wir möchten uns ganz herzlich für die aufgetretenen Probleme mit den Rennvelos entschuldigen. Hier hat sich leider ein bedauerlicher Fehler im Reiseprogramm eingeschlichen, was uns sehr leid tut. Wir möchten uns auch für die 3 h Wartezeit entschuldigen. Dietikon und Aarau sind nicht so weit entfernt, da haben Sie recht. Bitte beachten Sie aber, dass wir ab Anfang Juni wirklich sehr viele Gäste in der Schweiz auf Reisen haben und unsere Fahrer in der ganzen Schweiz unterwegs sind um Velos zu liefern oder das Gepäck zu transportieren. Es musste daher leider kurz gewartet werden bis ein Fahrer zur Verfügung stand.
5 Sterne
Iris Eggenberger CH | 05.10.2021
Nord-Süd Bikeerlebnis
Am schönsten und anstrengendsten zugleich war die Auffahrt zum Gotthard! - Insgesamt hat uns die Reise sehr gut gefallen, vielen Dank.
4 Sterne
Irmgard Manntz DE | 26.07.2017
Nord-Süd-Route
Lohnende Tour - einmal per Rad quer durch die Schweiz von Basel bis Locarno, allerdings eher für erfahrene Radler mit Orientierungssinn, da die Beschilderung manchmal zu wünschen übrig lässt..., wir haben es jedenfalls (manchmal mit Umwegen) gut geschafft!
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Wir arbeiten eng mit den kantonalen Stellen zusammen, was die Beschilderung im Veloland Schweiz angeht. Wir nehmen hier noch mal direkt mit Ihnen Kontakt auf, um diese Schwachstellen melden zu können.
3 Sterne
Aline Rose CH | 22.07.2017
Feedback Route Nord-Sud
Itinéraire magnifique, hôtels impeccables, nous recommandons vivement cette route !Nous avons juste été surpris par la décision de l'agence de combiner 2 étapes en 1, les 2 étapes où il y a le plus de montée, avec le passage du Gothard et donc la suppression de la nuitée d'Andermatt.
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Sur notre page d'accueil nous avons publié l'itinèraire que nous proposons. Des changements sont toujours possible, il faut seulement nous informer / demander.

Weitere Reisen für sie

Leicht
Schweiz

Veloferien Sternfahrt Lago Maggiore

6 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Mittelschwer
Schweiz

Veloferien Jura-Route Der Wilde Westen der Schweiz

6 Tage | Individuelle Einzeltour
(20)
Leicht
Schweiz

Veloferien Schweizer "Schoggi"-Tour

5 Tage | Individuelle Einzeltour
(6)
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.