(2)

Veloferien Mittelland-Route vom Bodensee zum Genfersee

Velo: Mittelland-Route Schweiz

Vom Bodensee zum Genfersee.

Die Mittelland-Route bietet überraschende Einblicke in die faszinierende Landschaft des Schweizer Mittellandes, es ist eine spannend-gemütliche Velofahrt vom Bodensee zum Lac Léman.

Alles drängt sich in das lange Siedlungsband am Fusse des Juras: Aare und Verkehr, Städte und Menschen, Fabriken und Lagerhäuser, Velofahrerinnen und Wanderer. Das Seeland, die Region Trois-Lacs, war einst eine riesige Sumpflandschaft, vor hundert Jahren umgestaltet zu produktivem Agrarland, mit seinen langen Rüebli- und Salatreihen. Noch finden sich wiegender Schilf und leiser Wellenschlag an den flachen Ufern des Bieler- und Neuenburgersee, Erholung für Auge, Ohr und Natur. Der winzige Hügel Mormont in der sanften Kornfelder-Hügellandschaft der Waadt ist eine wichtige Wasserscheide der Europameere. Die Venoge, ein wilder, biberreicher Bach führt ans silbrige, kleine «Meer» der Romandie, an den rebenbestockten Lac Léman, den Genfersee mit seinen grandiosen Blicken in die Schneeberge.

Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Sanfte Hügel des Oberthurgaus: Äpfel und Birnen zuhauf, die nahe Konservenfabrik von Bischofszell nur logisch. Der Autobahnbau liess nur noch Reste der weitläufigen Auenlandschaft östlich von Wil - Hauptstadt des «Fürstenlandes» - übrig.

ca. 40 km
415 m
300 m

Fahrt durchs Furttal an die Limmat, baden in Baden, bestaunen der gotischen Glasfenster in Königsfelden. Wo sich die Wasser der Flüsse Aare, Reuss und Limmat vereinen, liegt die aargauische Kleinstadt Brugg mit ihrer vielschichtigen Vergangenheit, die von den Helvetiern und Römern über die Habsburger bis zur jüngeren Industriegeschichte reicht.

ca. 65 km
550 m
630m

Fahrt durchs Furttal an die Limmat, baden in Baden, bestaunen der gotischen Glasfenster in Königsfelden. Wo sich die Wasser der Flüsse Aare, Reuss und Limmat vereinen, liegt die aargauische Kleinstadt Brugg mit ihrer vielschichtigen Vergangenheit, die von den Helvetiern und Römern über die Habsburger bis zur jüngeren Industriegeschichte reicht.

ca. 50 - 55 km
300 - 310 m
355 - 360 m

Eine erholsame Fahrt zwischen den gelben Schwertlilien in den Aare-Auen. Auf dem Aaredamm nach Aarau mit seiner reizvollen Altstadt, eingebettet in die Juralandschaft. Durch lichte Laubwälder entlang dem Aarelauf bei Olten, vorbei am Schloss Aarwangen nach Aarwangen.

ca. 35 - 40 km
210 - 240 m
270 - 290 m

Nach Solothurn, der schönste Barockstadt der Schweiz. Der mäandernden Aare nach ins Dreiseenland nach Biel, der Uhrenmetropole der Schweiz am östlichen Ende des Bielersees, am Fuss des Juras und Tor zu den drei Jurarandseen.

ca. 55 km
180 m
185 m

Weiter durch das reizvolle Seeland. Vor 130 Jahren hat der Mensch diese Landschaft umgestaltet: Die Seen abgesenkt und die Sümpfe trockengelegt. Heute wird hier fleissig Gemüse angebaut. Das kleine mittelalterliche Murten am Südostufer des gleichnamigen See hat sein ursprüngliches Gesicht mit den malerischen Altstadt-Gassen und den gemütlichen Laubengängen erhalten (dies lohnt eine kleine Abweichung von der Mittelandroute auf regionalen Routen nach Murten, Avenches und Payerne.

ca. 45 km
210 m
210 m

Vom mittelalterlichen Murten zur Kleinstadt Avenches. Sie liegt in der Weite der Broye-Ebene, auf einem Hügel zwischen Neuenburger- und Murtensee, im Kanton Waadt nahe der Grenze zu Freiburg.

Die einstige Hauptstadt Aventicum des römischen Helvetiens hütet ein einzigartiges Erbe aus der Römerzeit: Das römische Theater mit dem Opernfestival, Rock Oz'Arènes und dem Tattoo in den Sommermonaten Juli, August und September. Zurück an den Lac de Neuchâtel: Ein Zirpen im Schilf, leiser Wellenschlag am flachen Ufer, flirrend hell der ferne Jura.

Über 100 Vogelarten brüten in der Grande Cariçaie, dem 40 km langen Sumpf- und Schilfgürtel am Südufer des Sees.

ca. 45 - 50 km
295 - 320 m
300 - 320 m

Flach und fruchtbar: die Plaine de l’Orbe, eingerahmt von römischen Mosaiken und dem Waadtländer Hügelland. In Mormont die Wasserscheide von Rhone und Rhein. Szenenwechsel vom wilden Bach der Venoge an das silbrige, kleine «Meer», den Lac Léman.

ca. 55 - 65 km
585 - 595 m
590 - 595 m

Tourencharakter

Die Route verläuft weitgehend flach durch das Schweizer Mittelland und eignet sich ausgezeichnet für Familien-Velotouren mit Kindern. Beinahe autofrei fahrt ihr auf naturbelassenen Feld- und Waldwegen.

Die Mittelland-Route bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
07.04.2018 - 04.05.2018
07.10.2018 - 13.10.2018
täglich
Saison 2
27.05.2018 - 23.06.2018
16.09.2018 - 06.10.2018
täglich
Saison 3
05.05.2018 - 26.05.2018
24.06.2018 - 15.09.2018
täglich
Mittelland-Route, 8 Tage, CH-NSRRL-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
865,00
299,00
899,00
299,00
925,00
299,00
Preis
Countrybike 27-Gang
Elektrorad
105,00
229,00

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Parkplätze beim Hafen Romanshorn, Kosten je CHF 5.-/Tag, keine Reservierung möglich.
  • Rückreise per Bahn von Lausanne über Zürich nach Romanshorn. Regelmässige Verbindungen.

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
4 Sterne
Gallus Risse CH | 05.07.2018
Feedback Veloreisen
Die Buchung & Betreuung der Veloferien verlief tadellos. Die Unterlagen sind angepasst und wir verfügten über die nötigen Unterlagen. Der Transfert der Koffer verlief tadellos. Die Hotels sowie deren Personal war über freundlich und korrekt. Wir erlebten eine wunderbare Tage quer durch die Schweiz auf dem Velo bei bestem Wetter.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Die Mittelland-Route ist wohl eine der schönsten im Veloland von SchweizMobil. Es freut uns sehr, dass Sie entspannte Tage verbracht haben und Ihre Reise vom Bodensee an den Genfersee geniessen konnten.
4 Sterne
abdallah dabdoub CH | 27.06.2017
beautiful switzerland safe green and quiet
my general impression was it was an interesting cycling trip with magnificient scenery.transport of luggage was perfect.hotels were nice and confortable.

Weitere Reisen für Sie