(3)

Veloferien La Route Verte

Velo: La Route Verte

Die Naturpärke des Jurabogens.

Manches Naturjuwel findet man in den Schweizer Pärken. Die neu gestaltete Route Verte führt Sie auf nahezu verkehrsfreien Wegen vom Naturpark Schaffhausen mit dem weltberühmten Rheinfall vor der Tür zur 800 Jahre alten Linde von Linn im Jurapark Aargau.

Danach passieren Sie die Felsen des Naturparks Thal und erreichen die Hügel des Jura. Im Parc du Doubs entdecken Sie die typischen Freiberger Pferde, bevor Sie mit Aussicht im Parc régional Chasseral neue Energie tanken. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung vorbei am Lac de Joux in den Parc Jura Vaudois vor den Toren Genfs.

Schwer
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Sondertermine auf Anfrage
  • Elektrovelo-Reise

Tourenverlauf

Auf ruhigen Velowegen führt Sie die erste Etappe der Route Verte durch die Rebbergen des Naturparks Schaffhausen. Wenn Sie den Jurapark Aargau erreichen, sollten Sie der 800 Jahre alten Linde von Linn einen Besuch abstatten. Bei der Fahrt ins kleine Dorf Herznach kommen Sie am "Wasserschloss" vorbei, wo sich die Flüsse Reuss, Aare und Rhein treffen.

ca. 80 km
1'016 m
1'045 m

Sie passieren kleine Dörfer im Hinterland des Aargaus und fahren weiter durch eine wunderschöne von Hochstammbäumen geprägte Landschaft. Nach Rothenfluh wird das Gebiet wieder etwas urbaner. Sie rollen vorbei an Liestal, dem Hauptort des Kantons Basel-Landschaft. Nun noch einmal steil bergauf und mit Schwung hinunter in in den waldreichen Naturpark Thal.

ca. 70 km
1'492 m
1'417 m

Sie steigen über den Passwang hinauf, überqueren die Sprachgrenze und erreichen den Kanton Jura. In Délemont ticken die Uhren bereits anders und auch in den kleinen Orten Cornol und Courgenay prägen lokales Handwerk und Landwirtschaft das Bild. Ziel des heutigen Tages ist die mitterlalterische Stadt St. Ursanne im Parc du Doubs.

ca. 80 km
1'680 m
1'735 m

Heute durchqueren Sie die Freiberge. Unzählige Pferdekoppeln und Reiter prägen hier die Landschaft. Mit Ihrem Drahtesel steuern Sie Saignelegier an und erreichen kurz darauf die sonnigen Höhen des Mont-Soleil. Im Parc régional Chasseral fahren Sie zwischen die Trockensteinmauern und die Wytweiden bis zur einzigartigen Auberge de l’Assesseur.

ca. 45 km
1'310 m
560 m

Stolz ragt der Chasseral zu Ihrer Linken in die Höhe und weist Ihnen den Weg bei der Abfahrt nach La Chaux-de-Fonds. Spazieren Sie durch das Zentrum der unter UNESCO Weltkulturerbe stehenden Altstadt und statten Sie dem Uhrenmuseum einen Besuch ab. Danach pedalen Sie in stetem auf und ab weiter ins Val de Travers.

ca. 50 km
620 m
1'075 m

Asphaltminen, Uhrenindustrie und Dampflokomotiven prägen den ersten Abschnitt des heutigen Tages. Einige schweisstreibende Anstiege bringen Sie ans Ufer des Lac de Joux. Auf über 1'000 Metern gelegen erwartet Sie hier ein einmaliges Naturparadies im Parc Jura vaudois.

ca. 75 km
1'650
1'370

Sie erklimmen den Col du Marchairuz und vor Ihnen breitet sich die Genfersee -Region aus. Schon von weitem kann man den Jet d'Eau erkennen. Dahinter funkeln die weiss verschneiten Gipfel des Mont Blanc Massivs. Nach Ankunft in Genf individuelle Abreise.

ca. 75 km
765 m
1'395 m
Karte Route Verte

Tourencharakter

Eine fordernde Tour entlang der Hügelkette des Juras. Die Touren führen weitgehend auf wenig befahrenen Nebenstrassen. Nur in den urbanen Zentren ist mit etwas mehr Verkehr zu rechnen. Wegen der teils konditionell anspruchsvollen Anstiege empfehlen wir die Tour mit einem Elektrovelo in Angriff zu nehmen.

Weitere Informationen

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
03.06.2018 - 24.06.2018
02.09.2018 - 14.10.2018
Sonntag
Saison 2
06.05.2018 - 27.05.2018
01.07.2018 - 26.08.2018
Sonntag
La Route Verte, 7 Tage, CH-NSRSG-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
799,00
245,00
865,00
245,00
Saison 1
03.06.2018 - 24.06.2018
02.09.2018 - 14.10.2018
Saison 2
06.05.2018 - 27.05.2018
01.07.2018 - 26.08.2018
Schaffhausen
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Genf/Umgebung
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
89,00
129,00
79,00
119,00
89,00
129,00
79,00
119,00
Preis
Countrybike 27-Gang
Elektrorad
99,00
215,00

Unsere Mietvelos

Leistungen & Infos

  • 6 Übernachtung inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Eintritt ins Uhrenmuseum in La Chaux de Fonds
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Parkhäuser in Bahnhofsnähe. CHF 24.- / Tag. Keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort.
  • Rückreise per Bahn von Genf über Zürich nach Schaffhausen. Dauer: 3.5 Stunden.

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
4 Sterne
Michel V. BE | 09.08.2018
Generalement satisfait de notre voyage.
La location de E-bike est tres utile pour rendre ce voyage agréable, et cela reste une expérience plus que sportive. Nous étions généralement très satisfaits du logement. Néanmoins, au lac de Joux (Hotel la baie du Lac - Abbaye), nous avons reçu une chambre minuscule: réclamations faite il n'y avait plus de chambres libre. Suivi des baggages: parfait!. Question itinéraire: nous trouvions que les cartes de l'itinéraire que Eurotrek nous a fourni étaient de qualité médiocre = pas faisable à suivre. Le flechage local par countre nous a aidé (à part à un endroit). Le Track GPS est fortement à conseiller. Les GPX fournis ne contenant que 250 points par jour (250 points pour les 2 derniers jours), ce qui était bien trop peu pour un routage correct. Avec les outils à ma disposition j'ai recréé à l'avance les GPX avec bien plus de points. Le routage s'est surtout fait avec le GPS, et confirmé via le flechage local. Endroit ou nous avons raté la biffurcation dans une forte descente: N47 22.386 E007 43.392
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Nous aimerions nous excuser pour le chambre en l’Abbaye. C’est assez difficile trouver les chambres là-bas et souvent tous les hébergements sont complets. J’espère que vous avez quand même bien profite de votre nuitée à la cote de ce joli lac. La Route Verte n’est pas encore une route officielle nous essayons toujours améliorer nos documents de voyage. Nos cartes sont meilleures que les cartes officielles que les Parcs Suisses fournissent sur leur page d’accueil. J’espère que La Route Verte devenir une route officielle de SuisseMobile. Avec un balisage complet c’était plus facile trouver son chemin. En tout cas, nous contrôlerons nos traces GPS pour nos prochains clients. Merci beaucoup pour cette note.
4 Sterne
Doris E. CH | 07.08.2018
500km durch abwechslungsreiche Landschaften radeln
Mit Elektrovelos zu reisen war grundsätzlich eine schöne Erfahrung.Ohne diese hätten wir uns nicht an die 500 km lange Strecke gewagt.Der Streckenabschnittvon Balsthal bis St.Ursanne wurde jedoch für meinen Mann zum Kraftakt, da der Akku nicht bis oben auf den St. Croix reichte.Er musste das Rad die letzten 2 km raufstossen. In Folge waren wir etwas unsicher ob die volle Akkuladung für 80 km reichen würde.Es wäre gut für die Etappen 2,3 und 6 einen Hinweis zum Akkuladen zu geben. Unsere Gastgeber waren durchwegs freundlich und die Hotelzimmer sauber.Auch das Frühstück war reichlich und von guter Qualität. Die wenigsten Punkte geben wir dem Hotel du boef in St.Ursanne.Die Gastgeberin schien uns nicht intresssiert an uns zu sein.Auch war das Frühstück am schlechtesten von allen.Die Tasse meines Mannes hatte ein Loch und der Tee lief aus. An diesem morgen sind wir gerne wieder losgefahren. Das nächste Etappenziel auf dem Mont soleil beim l'assenseur war die totale Überraschung.Wir wurden sehr freundlich empfangen. Unser Fazit für die Route verte ist positiv. Landschaftlich traumhaft.Einfache saubere Hotels zum Übernachten, mit reichlichem Frühstück.Wir würden diese Reise weiterempfehlen.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Landschaftlich ist diese Tour wirklich einmalig. Die schönen Aussichten müssen allerdings mit etwas Schweiss verdient werden. Es tut mir leid, dass bei der Fahrt nach St. Croix der Akku nicht für die gesamte Strecke gehalten hat. Ich kann mir gut vorstellen, wie unangenehm es ist bei diesen Temperaturen das schwere E-Bike den Hügel hinauf stossen zu müssen. Wir werden in den Unterlagen vermerken, dass man die Akkus nach Möglichkeit auch tagsüber noch mal aufladen muss. Ggf. werden wir noch zusätzliche Akkus mitgeben, wenn diese Probleme erneut auftreten. Im Jura gibt es gelegentlich noch schwarze Schafe bei den Unterkünften. Meist gleichen die freundliche Gastgeber Mängel in der Infrastruktur aus. Hier wurde in den letzten Jahren einiges investiert und die Qualität steigt langsam aber sicher an. Gerade das tolle Gästehaus l’Assenseur auf dem Mont-Soleil aber auch das Hôtel de l’Aigle finde ich sehr schöne Beispiel für die herzliche Gastfreundschaft, die man im Jura erleben kann.
4 Sterne
Stephan H. CH | 18.07.2018
Tolle Tour durch die Natur
Tour war toll. Zum Teil Anspruchsvoll (längere Schotterwege bergauf) auch mit E-Bike. Hier wäre evtl. eine Ausweichsroute zu empfehlen. Für uns wäre ein kleinerer Massstab der Karte sinnvoller gewesen. Route wurde aber gut gewählt. Über die Freiberge und der Naturpark Chasseral waren traumhaft.

Weitere Reisen für Sie