Wanderung in den Schweizer Gletschern
Bergaufstieg im Simplongebiet
Bezaubernde Schweizer Berglandschaft
(1)

Wanderferien Alpenpässe Weg: Ulrichen - Simplonpass

Wandern: Alpenpässe Weg Schweiz

Einsame Wege durch vielfältige Alpenlandschaften

Der Alpenpässe-Weg verbindet die schönsten Täler des Wallis. Angefangen im Goms - diesem verträumten Flusstal, wo sich kleine Walsersiedlungen an die Ufer der jungen Rhône schmiegen bis hin zu den alpinen Tälern des Mattertals und vom Val d'Anniviers. Rau und erhaben ragen hier die Gipfel in den Himmel und geleiten den Wanderer bei seinem Weg über die schönsten Alppässe der Schweiz. 

Mittel
  • 4 Tage / 3 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Am Sonnenhang oberhalb der Rhone durchs Goms. Ohne grosse Höhenunterschiede an Berghängen entlang durch Wälder und Alpwiesen. Sonnengebrannte alte Speicher und Stadel. Blick ins Tal auf die Dörfer in ihrer auffallend kompakten Bauweise.

ca. 4.5 Stunden
ca. 16 km
640 m
695 m

Durch kleine malerische Dörfer mit urchigen Dorfkernen inmitten prächtiger Wiesen nach Ernen, wo die alte Bausubstanz und das Tellenhaus (ältestes Bild von Wilhelm Tell) überrascht. Durch die imposante Twingischlucht ins Tal der Mineralien nach Binn.

ca. 4 Stunden
ca. 14 km
470 m
300 m

Die attraktive Passwanderung über dem Saflischpass offenbart einem erstmal den Blick auf die Walliser Viertausenderwelt. Herrlich gelegen ist das Terrassendorf Rosswald mit dem Blick hinunter ins Rhonetal.

ca. 6 Stunden
ca. 17 km
1'325 m
845 m

Eine abwechslungsreiche Etappe, durchwegs mit Panoramacharakter: Alpiner Zustieg zur Bortelhütte, im Herbst Heidelbeerenplausch oberhalb Rothwald. Von Schallbett bis Simplonpass verläuft der Weg auf der Passstrassengalerie. 

ca. 6 Stunden
ca. 19 km
1'010 m
900 m

Tourencharakter

Im oberen Teil eine alpine Genusswanderung entlang der Talflanken im Goms. Alpiner wird es vom Simplonpass an. Dabei ist vor allem die Höhenwanderung zwischen Saas Fee und Grächen schwierig. Hier gibt es ausgesetzte Stellen für die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sind. Teils lange Etappen verlangen eine gute Grundkondition und Erfahrung im alpinen Wandern.   

Der Alpenpässe Weg bei SchweizMobil

 

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
02.06.2018 - 29.06.2018
17.09.2018 - 14.10.2018
täglich
Saison 2
30.06.2018 - 16.09.2018
täglich
Alpenpässe Weg: Ulrichen - Simplonpass, 4 Tage, CH-WLWUS-04X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
425,00
125,00
455,00
125,00
Saison 1
02.06.2018 - 29.06.2018
17.09.2018 - 14.10.2018
Saison 2
30.06.2018 - 16.09.2018
Ulrichen
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Simplonpass
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) (Standard-Hotel)
65,00
105,00
69,00
99,00
65,00
105,00
69,00
99,00

Leistungen & Infos

Inbegriffen

  • Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers 
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline
  • GPS-Daten verfügbar 

Nicht inbegriffen

  • Fahrten mit dem Postbus 

Anreise/Parken/Abreise

  • Parkplätze in Ulrichen
  • Parkplätze in Brig, CHF 8.- pro Tag, zahlbar vor Ort
 
  • Rückreise per Bus und Bahn von Zinal über Vissoie, Sierre und Visp nach Ulrichen, Dauer ca. 3 Stunden 
  • Rückreise per Bus und Bahn vom Simplonpass über Brig nach Ulrichen, Dauer ca. 2 Stunden 

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Ursula Brem CH | 24.07.2018
Ulrichen - Simplonpass - Visperterminen, Dossier 5181097
Highlights: Landschaftlich einmalige Etappen, super Wetter, Gepäcktransport hat perfekt funktioniert. Die individuelle Unterbrechung Rosswald - Simplonpass (1 Nacht auf der Wasenalp) war ideal und das Gasthaus Wasenalp das schönste und freundlichste der ganzen Woche. Negativ: Sie haben sich im Programm nicht die Mühe genommen, die Angaben unserer geänderten Route (Rosswald - Wasenalp - Simplonpass in 2 statt 1 Tagen) separat auszurechnen. Dasselbe für den 21.7.18 (bis Giw und nicht bis Gspon). Tipps für Nachwanderer: a) Wanderwegbericht Obergoms beachten: https://www.obergoms.ch/wandern/wanderwegbericht/ (wir fuhren darum von Blitzingen mit dem Zug (mit Gästekarte gratis) nach Fürgangen und gingen über die Hängebrücke nach Mühlebach. b) Vorsicht - in den Wasserläufen liegt noch viel Lawinenschnee, der wohl bald einbrechen wird. Besonders kritisch zwischen Rosswald und Wasenalp sowie am Ende der Simplongalerie. c) Ab Ausserbinn muss man nicht mehr auf der trottoirlosen Fahrstrasse bis Steinmatta laufen; neu führt der Alpenpässeweg am Restaurant vorbei steil wiesenabwärts in den Grumela Grabe und schräg waldaufwärts, dann dem Hang entlang zum Tunneleingang Steinmatte hinauf. Wem das zu mühsam ist, nimmt von Ausserbinn Dorfplatz (beim Restaurant) bis Steinmatte das Postauto. In der Twingi-Schlucht gibt es diesen Sommer eine interessante Ausstellung: https://www.landschaftspark-binntal.ch/pdf/prospekte/2017/LandArt_Prospekt_2017.pdf?m=1499353147. d) Bei Gewittergefahr sollte man erwägen, vom Bistinenpass zum Gibidumpass über das Nanztal zu wandern, zwar viel auf und ab, dafür nirgends ausgesetzt und 40min. kürzer. e) Weitere Abkürzungsmöglichkeiten: Binn - Heiligkreuz - Sickerchäller (Binntaltaxi Schmid, 079 206 65 44), Postauto Schallbett - Simplonpass. f) Zum Abschluss gingen wir von Visperterminen via Hotee und Rebberge nach Visp hinunter (3h); die Seilbahn Gspon ist im Neubau. Das wär's! Wir waren alle begeistert von dieser Woche. Vielen Dank und freundliche Grüsse Ursula Brem
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Alpenpässe Weg
Guten Morgen Frau Brem Vielen Dank für Ihre ausführlichen Notizen. Diesen Input werden wir so den Gästen ggf. gerne mitgeben. Betreffend angepasste Angaben. Wir werden in Zukunft vermehrt noch darauf achten, dass das mitgegebene Reiseprogramm individuel angepasst wird an die jeweiligen Routen. Anhand des sehr zuverlässigen (und von uns mitgegebenen) Kartenmaterials von Schweiz Mobil sollte es jedoch auch kein Problem sein, die einzelnen Etappen zu berechnen. Kennen Sie ausserdem die App von SchweizMobil? Dort lassen sich Velo- Wander- Mountainbikerouten ganz einfach selber kreieren. Auf jeden Fall freuen wir uns, wenn wir wieder eine unserer über 700 Reisen für Sie organisieren dürfen.

Weitere Reisen für Sie