Felslandschaft an der Küste bei Tonnara di Scopello
Windmühlen
Bunte Treppe
(3)

Veloferien Siziliens Westküste

Velo: Sizilien

Naturreservate, Tempel & Fischerdörfer

Die Westküste Sizliens hat ein deutlich anderes Gesicht als die bekannten Regionen im Osten der Insel. Fischerdörfer, Einflüsse arabischer Kulturen und zahlreiche Naturreservate prägen das Bild dieser Region.

Ihre Veloreise führt von den Sandstränden der Westküste vorbei an Ausgrabungsstätten zu schicken Dörfern, deren gut erhaltene Zentren eine angenehm entspannte Atmosphäre versprühen. Veloferien für Kulturfreunde und Geniesser.

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Teilnehmerzahl: mind. 2 Personen

Tourenverlauf

Die kleine Stadt verfügt über eine hübsche Altstadt mit einer langen Geschichte. Starten Sie Ihre Veloferien mit einen Abstecher hinunter zum Hafen. Abends Toureninformation und Übergabe der Mietvelos.

Gleich zu Beginn der Reise überwinden Sie eine kurze Steigung hinauf ins Naturschutzgebiet Zingaro. Das Naturschutzgebiet erkunden Sie zu Fuss.

Die Wanderung führt auf alten Bergpfaden und bietet wunderbare Ausblicke auf das Tyrrhenische Meer. Auf dem Rückweg besuchen Sie Scopello, ein idyllisch gelegenes Fischerdorf.

ca. 25 km + 15 km Wanderung

Sie verlassen Castellammare und machen sich auf den Weg ins Landesinnere. Die Tour führt Sie vorbei an Olivenhainen und Weinbergen.

Die ersten Kilometer sind leicht hügelig, doch sobald Sie die antike Stätte von Segesta erreicht haben, geht es leicht bergab nach Trapani – auch Stadt des Salzes genannt.

ca. 50 km

Heute entscheiden Sie sich für eine von zwei Rundtouren. Entweder Sie besuchen die mittelalterliche Stadt Erice oder Sie entspannen auf der Insel Favignana, die Sie problemlos mit der Fähre erreichen können.

ca. 25–40 km

Vollkommen flach verläuft die heutige Etappe entlang der Küste Siziliens. Windmühlen und kleine Salinen geleiten Sie auf dem Weg in die Stadt Marsala. Während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, die kleine Insel Mozia zu besichtigen.

ca. 30–40 km

Erst ein kleiner Abstecher ins Landesinnere und dann vorbei an Weingütern und Fischerdörfern. Hier liegt die grösste Fischerflotte Italiens vor Anker. In der zweigeteilten Stadt ist der Einfluss der früheren arabischen Besiedlung noch deutlich zu spüren.

ca. 30–45 km

Sie verlassen Mazara und fahren der Küste entlang durch das Naturreservat „Lago Preola und Gorghi tondi“. Vorbei an kleineren Seen und durch leicht hügeliges Gelände zu den Cave di Cusa.

In diesen antiken Steinbrüchen wurde das Material für die Errichtung des Tempels von Selinunte abgebaut, den Sie am Ende Ihrer Etappe besichtigen können.

ca. 35–45 km

Tourencharakter

Meist flach auf ruhigen Nebenstrassen. Die Etappe an Tag drei führt durch leicht hügeliges Gebiet. Die Fahrt nach Erice führt über eine längere Steigung und kann mit der Seilbahn abgekürzt werden. An mehreren Tagen stehen Varianten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
20.01.2018 - 23.06.2018
01.09.2018 - 28.10.2018
Samstag
Saison 2
30.06.2018 - 25.08.2018
Samstag
Siziliens Westküste, 8 Tage, IT-SIRSS-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Halbpension
889,00
199,00
225,00
995,00
199,00
225,00

Kategorie: 3- und 4-Sterne

Preis
Velo 24-Gang
Elektrovelo
109,00
185,00

Leistungen & Infos

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Service-Hotline (tw. englisch)

Optional

  • Transfer von Palermo Flughafen nach Scopello, CHF 45.-/Person, Reservierung erforderlich (min. 2 Personen)
  • Transfer von Selinunte nach Palermo Flughafen, CHF 65.-/Person, Reservierung erforderlich (min. 2 Personen)

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fallig, nicht im Reisepreis enthalten!

Anreise/Parken/Abreise

  • Flughafen Palermo
 

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4,3 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
4 Sterne
Claudia und Hugo Sigrist-Grisiger CH | 07.10.2017
Natur und Altertümer
Wie immer, haben wir wiederum eine tolle Veloreise hinter uns.Es hat alles super geklappt.Verlängerungstage in Selinunte würden wir im Herbst nicht unbedingt weiter empfehlen: Wenn das Wetter schlecht ist, hat man von da aus ohne Auto kaum Möglichkeiten etwas zu unternehmen.Wir waren sehr erstaunt, dass Sie uns nach unserer Nachfrage Selinunte für Badeferien empfohlen haben.Ein nächstes Mal würden wir statt Badeferien an die Ostküste wechseln und dort weiter velofahren.
5 Sterne
Matteo Corti CH | 07.06.2017
Super
Sehr schöne Strecken, Super eBikes
4 Sterne
Jeannette Saner CH | 25.05.2017
Frühlingsvelotour
Leuchtende Farben - Entspanntes Radeln (dank E-Bike auch mit Scirocco) - Gute Hotels - Tolles Essen & Trinken - Sorgenfreie Ferien

Weitere Reisen für Sie