Wandererlebnis rund um das mittelalterliche Dorf Serralung d'Alba
Weltberühmte Weinort Barolo
kulinarischer Genuss im Piemont
(3)

Wanderferien Genusswandern im Piemont

Wandern: Genusswandern im Piemont

Vom Barbaresco zum Barolo

Das Piemont, die zweitgrösste Region Italiens, könnte facettenreicher kaum sein. Genuss pur lockt zum Wandern in die Region Langhe, aber auch die einzigartige und abwechslungsreiche Naturlandschaft der unverwechselbaren Hügelketten mit Weinbergen soweit das Auge reicht. Die weltbesten und teuersten Weine reifen hier und stehen in zahlreichen Vinotheken in historischen Gemäuern zur Verkostung bereit.

Auch kulturell hat das Piemont unzählige bedeutende Stätten zu bieten, besonders reizvoll sind die mittelalterlichen Dörfer auf den sanften Erhebungen zwischen malerischen Tälern. Kulinarisch kommen Sie im Piemont natürlich voll auf Ihre Kosten: Trüffel, Risotto, Käse, abgerundet von einem edlen Tropfen und einem Stückchen „Nocciola di Piemonte“ – paradiesisch ist das Wanderleben!

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Willkommen in der Trüffelhauptstadt! Die mittelalterliche Stadt mit ihren prachtvollen Palästen und Türmen („Stadt der hundert Türme“) lädt zu einem Spaziergang ein.

Hotel (Beispiel): Calissano

Sie wandern gemütlich entlang des Flusses Tanaro nach Barbaresco, der ersten „Weinhauptstadt“ Ihrer Wanderwoche. In Barbaresco dreht sich alles um den edlen Rebsaft, am besten Sie verkosten den „kleinen Bruder der Barolos“ selbst in der Enoteca Regionale in der umgebauten Kirche San Donato. Ihre Route führt Sie durch die typische Landschaft der Langhe-Region entlang weitläufiger Weinberge ins malerische Neive. Übernachtet wird in Treiso im Herzen des Langa del Barbaresco, der Ort wurde bereits von den Römern als Urlaubsort geschätzt.

Hotel (Beispiel): Domus Langhe

ca. 4,5 Stunden
16 km
620 m
380 m

Entlang der Rocche di Sette Fratelli, einer tiefen Schlucht zwischen den sanften Weinbergen, geht es in den Weiler Canta. Mit herrlichem Panoramablick wandern Sie in Richtung San Bovo und schließlich ins Blumendorf Castino, auf einem Hügel zwischen den Tälern des Bormida und Belbo gelegen. Im Mittelalter ein reiches Zentrum mit drei Klöstern gibt es heute den ersten touristischen Trüffelhain der Region zu bestaunen. Ihre Route führt Sie am Kamm eines Hügels zwischen Kastanien- und Haselnussbäumen nach Cravanzana.

Hotel (Beispiel): Da Maurizio

Gehzeit: ca. 5 Stunden
17 km
430 m
530 m

Vom Zentrum der Haselnussproduktion leitet Ihr Weg leicht hügelig durch das obere Belbo-Tal, bekannt für den Kartoffelanbau, über Feisoglio nach Niella Belbo. Der Baustil des mittelalterlichen Ortes wurde geprägt vom Durchzug Napoleons, deshalb auch der Beiname „dei francesci“. Nach einem Höhenzug mit herrlichen Blicken auf verschlafene Dörfer und altes Gemäuer erreichen Sie San Benedetto mit dem gleichnamigen See. Ein kurzer Transfer bringt Sie in den bekannten Blumenort Bossolasco.

Hotel (Beispiel): Bellavista

ca. 4,5 Stunden
16 km
380 m
370 m

Heute wandern Sie hügelig, immer wieder von Haselnusshainen begleitet, ins kleine Dorf Serravalle Langhe. Durch den Bric della Vacca und die Weinberge geht es nach Roddino. Nach einer kleinen Pause an der Marienkirche ist das mittelalterliche Bauerndörfchen Sinio Ihr nächstes Ziel. Der Wein hat Sie nun wieder! Durch die Weinberge schlängelt sich der Pfad hinauf in den Ort und zur mittelalterlichen Burg von Serralunga d'Alba.

Hotel (Beispiel): Le Arcate

ca. 5,5 Stunden
17 km
280 m
990 m

Durch lichte Haselnusshaine und wilde Wälder führt die heutige Route ins zauberhaft gelegene Monforte d´Alba. Schon von weitem sind der imposante Glockenturm und der Palast Scrampi zu erkennen. Das mittelalterliche Monforte lädt zur Erkundungstour durch die verwinkelten Gassen und zu einem Imbiss in den zahlreichen Restaurants und Vinotheken. Mit verzückendem Ausblick ins Tal wandern Sie in den weltberühmten Weinort Barolo, wo Sie mit einer Verkostung der edlen Weine belohnt werden.

Hotel (Beispiel): Barolo

ca. 4,5 Stunden
16 km
590 m
640 m

Sie wandern durch die Rebberge der besten Weine der Welt in den idyllischen Ort La Morra, bekannt als „Balkon der Langhe“. Genießen Sie noch einmal das beeindruckende Panorama auf das gesamte Barolo-Gebiet, an klaren Tagen schweifen die Ausblicke bis zu den Alpen und den Monte Viso. Die Burgen von Verduno und Roddi säumen Ihren Weg zurück nach Alba.

Hotel (Beispiel): Calissano

ca. 5 Stunden
12 km
320 m
380 m

Tourencharakter

Die täglichen Wanderungen mit Gehzeiten bis zu 5 Stunden verlaufen hügelig durch Weinberge und Wälder. Entlang von guten Wanderwegen, abwechselnd mit Saumpfaden, Schotterwegen und teils asphaltierten Abschnitten. Mitzubringen ist etwas Grundkondition, damit die aussichtsreichen Wanderungen zu den über dem Tal thronenden mittelalterlichen Dörfern auch zum Genuss werden.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
31.03.2018 - 05.05.2018
08.07.2018 - 18.08.2018
Samstag
Saison 2
06.05.2018 - 07.07.2018
19.08.2018 - 15.09.2018
Samstag
Saison 3
16.09.2018 - 20.10.2018
Samstag
Genusswandern im Piemont, 8 Tage, IT-PIWAL-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
775,00
285,00
845,00
285,00
935,00
285,00
Saison 1
31.03.2018 - 05.05.2018
08.07.2018 - 18.08.2018
Saison 2
06.05.2018 - 07.07.2018
19.08.2018 - 15.09.2018
Saison 3
16.09.2018 - 20.10.2018
Alba B Standard
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Alba B Standard
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
85,00
130,00
85,00
130,00
95,00
140,00
95,00
140,00
95,00
140,00
95,00
140,00
Preis
Transfer Mailand (Malpensa/Linate) - Alba
Transfer Mailand (Orio al Serio) - Alba
Transfer Turin (Caselle) - Alba
Transfer Alba - Milano (Malpensa/Linate)
Transfer Alba - Turin (Caselle)
Transfer Alba - Milano (Orio al Serio)
285,00
345,00
175,00
285,00
345,00
175,00

Leistungen & Infos

  • 7 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Weinverkostung
  • Transfers gemäss Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise/Parken/Abreise

  • Fluganreise nach Turin oder Mailand. Fahrt per Bahn von Turin in ca. 1,5 Stunden nach Alba (1x umsteigen) oder in ca. 3 Stunden von Mailand nach Alba (2x umsteigen).
  • Organisierte Flughafentransfers:
    Mailand (Malpensa, Linate) – Alba: CHF 285,- bis 3 Personen, CHF 335,- bis 7 Personen, CHF 425,- ab 8 Personen.
    Mailand (Orio al Serio) – Alba: CHF 345,- bis 3 Personen, CHF 425,- bis 7 Personen, CHF 485,- ab 8 Personen.
    Turin (Caselle) – Alba: CHF 175,- bis 3 Personen, CHF 225,- bis 7 Personen, CHF 285,- ab 8 Personen.
    Alle Preise pro Fahrt, Voranmeldung Transfers unbedingt erforderlich, zahlbar vorab.
  • Bahnanreise nach Alba.
  • Parken: Hotelparkplätze ca. CHF 19,- pro Tag. Keine Vorreservierung möglich.

Hinweis

  • Kurtaxe – soweit fällig, zahlbar vor Ort!
  • Sondertermine auf Anfrage!

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4,7 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
4 Sterne
Alois Kaufmann CH | 24.06.2018
Genusswandern im Piemont Start und Ziel in Alba
Das Büchlein mit der Wegbeschreibung musste mann immer zur Hand haben da zum Teil Markierungen fehlten Unterkünfte zum Teil einfach aber sehr sauber und ruhig
5 Sterne
Peter K. W. CH | 29.10.2017
Goldener Herbst
Wunderschöne Herbstwanderung (auch dank des ausserordentlich schönen Spätherbstwetters) durch Rebberge und Haselnusshaine.
5 Sterne
Beat Von Wyl CH | 12.09.2017
Genusswanderung war ein Genuss
Es war eine fantastische Woche. Nette Menschen, gutes Essen und eine traumhafte Landschaft. Alles perfekt organisiert. Wir würden sofort wieder gehen.

Weitere Reisen für Sie