Imposanter Panoramablick in den nordalbanischen Alpen
Wanderpfade durch die Schluchten des Balkans
Wanderpfade durch liebliche albanische Dörfer
(5)

Wanderferien Nordalbanische Alpen

Wandern: Nordalbanische Alpen

Zeitreise zu den verwunschenen Bergen

Auf Karl Mays Spuren die Schluchten des Balkans erkunden. Im Norden Albaniens findet man dramatische Berglandschaften, unberührte Märchenwälder und in den malerischen Bergdörfern herzliche Gastfreundschaft.

Ihre Wanderreise startet im 2500 Jahre alten Shkoder, die Überfahrt des Fjord-gleichen Koman Stausee führt ins Herz der verwunschenen Berge, wo auf Karawanenwegen die zwei schönsten Täler der Albanischen Alpen erwandert werden.

Der Abschluss Ihrer Reise führt Sie in die lebhafte Hauptstadt Tirana, die bestimmt auch Sie in ihren Bann ziehen wird. Strahlend blauer Himmel, endlose grüne Buchenwälder, schroffe Karstgipfel und die aufrichtige Offenherzigkeit der Bergbauern sowie ihre Gastfreundschaft prägen diese Reise in einer noch wenig bekannte Bergwelt.

Mittelschwer
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Teilnehmerzahl: min. 2 Personen

Tourenverlauf

Shkoder verkörpert die lange und wechselvolle Geschichte eines Landes an der Grenze zweier Kulturkreise. Die sagenumwobene Rozafa Festung wurde von den Illyrern errichtet, hier erwartet Sie ein grandioses Panorama über den grössten See des Balkans und die Ausläufer der Albanischen Alpen. In der belebten Fussgängerzone der Hauptstadt Nordalbaniens spürt man mediterranes Flair und geniesst die Köstlichkeiten der lokalen Küche.

Transfer durch die Drinschluchten zum Fähranleger in Koman in den frühen Morgenstunden. Einstimmung auf Ihre Wanderung während der mehrstündigen Bootsfahrt. Die Wanderung im Valbona-Tal führt durch schöne Buchenwälder und entlang eines kristallklaren Flusses mit zahlreichen Bademöglichkeiten zur gemütlichen Unterkunft.

ca. 3 Stunden
7 km
250 m
50 m

Die heutige Wanderung verschafft einen Überblick über das Tal. Eselpfade führen über bunte Wiesen zu einer idyllischen Alm hoch über dem Tal. Die majestätisch anmutenden Gipfel beeindrucken durch ihre schroffe Schönheit. Auf der optionalen Verlängerung wird die montenegrinische Grenze erreicht, auf dem Rückweg können Sie bei Bergbauern einkehren.

ca. 5,5 Stunden
12 km
750 m
700 m

Kurzer Transfer zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung, wo auf das Packpferd umgeladen wird. Durch den lichten Wald steigen Sie zum Valbona Pass auf, der einzigen Verbindungsroute zwischen den beiden Dörfern. Der Scheitel bietet einen Panoramablick über beide Täler, der uralte Buchenwald spendet Schatten beim Abstieg ins Tal im Herz der Alpen.

ca. 6,5 Stunden
15 km
750 m
1.120 m

Nach dem Frühstück entscheiden Sie sich für eine der beiden Wanderungen, eine steile Karawanenroute führt zum Karstfeld am Talschluss oder auf Hirtenwegen zu einer entlegenen Hochalm mit Blick über das Tal. Beide Optionen bieten grandiose Blicke auf die umliegenden Gipfel. Am Ende der Wanderung kehren Sie zur Unterkunft zurück.

ca. 6,5 Stunden
10 km
990 m
990 m

Bei einer Erkundungstour durch das Dorf Theth besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen des Tales, die katholische Kirche, den Blutfehdeturm, den Grunas Wasserfall, Klamm und Terrassen. Anschliessend führt Sie ein Saumpfad flussabwärts ins traditionelle Dorf Nderlysa, wo Sie die unberührte Landschaft geniessen, z.B. bei einem erfrischenden Bad.

ca. 3,5 Stunden
8 km
150 m
400 m

Am Vormittag wandern Sie zum blauen Auge, einer Karstquelle in einem wildromantischen Seitental. Nach der Mittagspause Transfer über den Thoria Pass zuerst nach Shkoder und dann nach Tirana weiter. Am Nachmittag erkunden Sie die bunte Hauptstadt mit ihrem spannenden Mix an Kulturen und Religionen.

ca. 3,5 Stunden
10 km
280 m
280 m

Tourencharakter

Aufgrund der Gehzeiten und Wegbeschaffenheit sollten Sie über eine gute Grundkondition und Vorerfahrung im Bergwandern verfügen. Sie wandern zwischen 3 und max. 6,5 Stunden pro Tag. Es erwarten Sie immer wieder fantastische Ausblicke in die Bergwelt und kristallklare Gewässer inmitten einer nahezu unberührten und wilden Natur.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
01.06.2019 - 07.10.2019
täglich
Nordalbanische Alpen, 8 Tage, AL-ALWTI-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
845,00
49,00

*Einzelzimmer nur am 1. Tag und 7. Tag möglich

Kategorie: 3x Mittelklassehotels, 4x einfache und gemütliche Gästehäuser

Saison 1
01.06.2019 - 07.10.2019
Shkoder
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Tirana
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
45,00
70,00
39,00
59,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • 7 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • 5x Abendessen (2x Valbona, 2x Theth und 1x Nderlysa)
  • 6x Wanderjause
  • Gepäcktransfer
  • Transfers gemäss Programm (Flughafen Tirana nach Shkoder (Dauer ca. 1.5 Stunden), sowie Rücktransfer von Tirana Stadt zum Flughafen Tirana)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Organisierte Transfers An-/Abreise Podgorica buchbar auf Anfrage ohne Zusatzkosten. Hinweis: Der Transfer dauert länger und es muss mit längeren Wartezeiten beim Grenzübergang gerechnet werden. Wenn der Rücktransfer ebenfalls nach Podgorica stattfindet, dann ist die letzte Übernachtung in Shkoder anstatt Tirana.

Anreise/Abreise:

  • Flughafen Tirana.
  • Wenn Sie über ein gültiges Schengen-Visum oder eine Aufenthaltserlaubnis in einem Schengen-Staat verfügen, benötigen Sie kein Visum für den Aufenthalt in Albanien. Ansonsten wenden Sie sich bitte an die nächste Botschaft.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten.
  • Teilnehmerzahl: mind. 2 Personen

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4,8 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
5 Sterne
Melanie Jastram DE | 18.07.2019
Eine traumhafte Woche
Die Anreise nach Albanien erfolgte mit gemischten Gefühlen. Im Vorfeld hatten wir einiges zu Albanien gelesen, waren aber im Freundes- und Bekanntenkreis doch die ersten die dieses Land bereisten. Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Die ganze Reise war sehr gut organisiert. Es fing schon bei der Planung mit dem einem oder anderen Extra-Wunsch an, der prompt und zuverlässig vom tollen Euro-Trek-Team erfüllt wurde. Auch die Vorort-Betreuung durch Discover Albania war hervorragend. Für die Wanderung erhielten wir Kartenmaterial, ein GPS-Gerät und ein Notfall-Handy, das auch in den Bergen funktionierte. Sämtliche Transfer-Fahrten klappten hervorragend. Wir starteten somit total relaxed in die wunderschöne Wanderung. Wir haben schon einige Wanderurlaube erlebt, Albanien steht nun mit an der Spitze. Traumhafte unberührte Landschaft, eine sehr abwechslungsreiche Tour (Bootsfahrt, Wanderung, reißende Gebirgsbachüberquerungen ;-), Passüberquerung mit Pferdegepäcktransport, Wasserfälle und immer wieder tolle Aussichten). Und verlaufen haben wir uns auch nicht ;-) Highlight war die tolle Bootsfahrt durch die "Fjorde" des Koman-Stausees, die Wanderung über den Valbona-Pass, zum Teil noch durch Schneefelder und die sensationellen Aussichten immer wieder zwischendurch. Überall schwang ein Hauch von Abenteuer mit. Die Unterkünfte waren alle in Ordnung. Die Gastfreundlichkeit hat alles übertroffen oder auch schon mal wettgemacht. Das Essen war sehr lecker und auch für Vegetarier überhaupt kein Problem. Ein einziger Optimierungsvorschlag für unsere letzte Unterkunft in Nderlyse: Ein Teil der Zimmer befanden sich in einer Baustelle. Die Zimmer waren zwar fertig aber das Haus noch in der Bebauung. Dadurch viel Staub. Und die Türen waren nicht abschließbar. Ansonsten aber alles in Ordnung. Ich kann die Reise uneingeschränkt weiterempfehlen.
4 Sterne
Sandor Mester CH | 02.10.2017
Interessante Erfahrung
Schönes Land, doch leider mit einem Abfallproblem :-( Freundliche und hilfsbereite Menschen. Kurzfristige Einzelzimmer-Buchung und alle Transfers haben hervorragend geklappt. Valbona Passwanderung mit Pferd und Guide war ein tolles Erlebnis. Shkoder und Tirana sind je eine Zusatznacht, -tag wert. Berglandschaft ähnlich wie Wallis, Tessin und Dolomiten. Tourismus im Aufbau, in den Bergen oft keine geteerten Strassen. Keine Lebensmittelgeschäfte in den Bergdörfern. Essen in den Unterkünften nicht über jeden Zweifel erhaben. Als Fleisch wurde ausschliesslich Lamm und Ziege serviert. Vegetarisch war reichhaltig und gut. Der Mitarbeiter vor Ort war sehr freundlich und hat sich sehr gut um uns gekümmert. Er konnte unsere Fragen stets in perfektem Englisch beantworten.
5 Sterne
Nadja Hänni CH | 30.06.2017
Wanderung in Nordalbanien
Die Reise in die Nordalbanischen Alpen ist (noch) ein kleiner Geheimtipp und für alle geeignet, die imposante Berglandschaften und noch wenig erkundete Gegenden schätzen. Die Gästehäuser sind einfach, die Gastgeber hilfsbereit und freundlich und das Essen ausgezeichnet (und viel!). Ich bin gespannt, wie sich die Region in den nächsten Jahren entwickelt.
5 Sterne
Peter Betschart CH | 20.07.2016
Albanische Alpen
Die Organisation war sicher nicht einfach, denn es waren mehrere Transfers inbegriffen. Alles hat gut geklappt, auch die Zeiten wurden mehrheitlich eingehalten. Die Leute waren zuvorkommend und nett. Die Natur hat einiges zu bieten. Das Wetter hat gestimmt.
5 Sterne
Nicole Marquis CH | 27.06.2016
Nordalbanische Alpen
Die Reise war sehr gut organisiert, die Leute überall sehr gastfreundlich und äusserst hilfsbereit. Das Essen, das wir während der 3 Tage Vollpension genossen haben war sehr lecker (Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten!!!)Das GPS war sehr hilfreich, das abgegebene Katenmaterial allerdings taugte nicht viel.
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Danke für die Rückmeldung. Wir arbeiten gerade an einer Lösung für bessere Karten. Schön, dass Ihnen die Reise gut gefallen hat.

Weitere Reisen für Sie