Leuchtturm auf Hiddensee
Hafen von Hiddensee
Felsstrand auf Rügen
(12)

Veloferien Drei Inseln

Velo: Drei Inseln

Strandkörbe, Leuchttürme und Meer

Entdecken Sie gleich drei Inseln auf Ihrer Radtour an der schönen Ostseeküste: Rügen mit den bekannten Kreidefelsen , die autofreie Insel Hiddensee und die Urlaubsinsel Usedom mit den kaiserlichen Seebädern.

Erleben Sie weite Sandstrände, einsame Kiefernwälder und spannende Highlights wie das Deutsche Meeresmuseum oder das Pommersche Landesmuseum, genießen Sie das Treiben an den Seebrücken und das Ambiente in den backsteinernen Hansestädten.

Mittel
  • 9 Tage / 8 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Mit der Fähre geht es auf die autofreie Insel Hiddensee, wo sich ein Ausflug zum 28 m hohen Leuchtturm anbietet. Sie haben ausreichend Zeit für einen Badetag oder die Suche nach Bernstein am Strand.

Nachmittags bringt Sie ein Schiff nach Breege. Ihr Hotel liegt in dem kleinen Hafenort oder Sie radeln nach Glowe/Sagard.

ca. 15 - 20 km + Schifffahrten

Wenn Sie die Nacht in Breege verbracht haben, geht es über die Schaabe auf die Halbinsel Jasmund. Auf Jasmund befinden sich auch Glowe und Sagard. Durch den Nationalpark mit seinen Buchenwäldern, Mooren und Wiesen, radeln Sie hinauf zum berühmten Kreidefelsen Königsstuhl. Von dort haben Sie einen fantastischen Ausblick.

Die Velotour ist überschaubar, aber anstrengend. Wer auf die Steigungen verzichten möchte, kann sich bei einer Schiffstour (nicht inkl.) der berühmten Steilküste von der Seeseite nähern.

ca. 20 - 50 km

Bestaunen Sie in Prora die eindrucksvollen Bauten, bevor Sie über Binz mit seiner schönen Seebrücke nach Sellin und in den Nächtigungsort Göhren fahren.

ca. 30 - 50 km

Die Halbinsel Mönchgut ist auf drei Seiten von der Ostsee umgeben und gehört zu den Geheimtipps auf Rügen. Die vielfältige Landschaft hat viel zu bieten, entscheiden Sie spontan, wonach Ihnen der Sinn steht: Ein entspannter Badetag am Strand oder eine kleine Wanderung durch die Dünenlandschaft, Heiden und Wälder. Egal wofür Sie sich entscheiden, es wird Ihnen gefallen!

Von Göhren mit dem „Rasenden Roland” bis nach Putbus, von dort starten Sie per Rad nach Glewitz. Mit der Fähre (nicht inkl.) setzen Sie über nach Stahlbrode, weiter in die alte Hansestadt Greifswald.

ca. 50 km + Bahn- und Schifffahrt

Entlang der Ostseeküste nach Lubmin mit wundervollem Strand und grossem Kieferwald. Sie nächtigen in Wolgast mit seiner sehenswerten historischen Innenstadt, die sich teilweise auf einer Insel befindet.

ca. 50 km

Entlang des sogenannten Krumminer Wiek bis zum Ostseebad Zinnowitz. Von dort entlang der bewaldeten Küste. Unterwegs gibt es immer wieder Bademöglichkeiten an schönen Sandstränden.

ca. 40 km

Tourencharakter

Teils flaches, teils leicht hügeliges Gelände, vorwiegend ruhige Landschaften, Velowege, Feld- und Wanderwege. Interessante individuelle Abstecher auch ins Hinterland möglich.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
21.04.2018 - 04.05.2018
16.09.2018 - 07.10.2018
täglich
Saison 2
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 15.09.2018
täglich
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
täglich
Drei Inseln, 8 Tage, DE-MBRRU-09X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
865,00
259,00
1059,00
259,00
1115,00
259,00

Kategorie: 3***-Mittelklassehotels, Gasthöfe und Pensionen

Saison 1
21.04.2018 - 04.05.2018
16.09.2018 - 07.10.2018
Saison 2
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 15.09.2018
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
Stralsund
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
Sassnitz
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
Sassnitz
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Göhren
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
Göhren
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
Greifswald
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
Wolgast
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Bansin/Heringsdorf auf Usedom
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer
75,00
105,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
99,00
129,00
119,00
169,00
75,00
105,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
99,00
129,00
119,00
169,00
75,00
105,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
69,00
94,00
99,00
129,00
119,00
169,00
Preis
Velo 24-Gang
Elektrovelo
95,00
215,00
Preis
Transfer
59,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Schifffahrt inkl. Velo: Stralsund - Hiddensee und Hiddensee - Breege
  • Bahnfahrt Göhren - Putbus inkl. Velo
  • Service Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Stralsund
  • Öffentliches Parkhaus am Meeresmuseum ca. CHF 19.-/Tag
  • Rücktransfer jeden Samstag (Mai bis September), CHF 75.-/Person inkl. Velo, Reservierung erforderlich

Hinweise

  • Versicherung bei Velomiete inklusive
  • Kurtaxe soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Schifffahrt Kreidefelsen, ca. CHF 19.-/Person
  • Fährfahrt Glewitz - Stahlbrode, ca. CHF 4.-/Person inkl. Velo

Reisefeedbacks

4,7 von 5 Sternen (12 Bewertungen)
5 Sterne
Thomas Eichenberger CH | 29.07.2018
Tolle Veloreise mit viel Meer
Eine landschaftlich faszinierende Veloreise über drei einmalige Inseln. Gut dass man auch nicht jeden Tag das Hotel wechseln konnte (Sassnitz und Göhren) und mal auch mal einen Tag für individuelle Velotouren zur Verfügung hatte. Kleiner Verbesserungsvorschlag: Die Insel Hiddensee ist in der Tat ein Veloparadies. Hier wäre es sinnvoll wenn man 1 oder sogar 2 Nächte einplanen würde.
5 Sterne
Corina Zarn CH | 10.08.2017
Ostsee, drei Inseln
5 Sterne
Reto Reinhard CH | 08.08.2017
Abwechslung an der Ostsee
Die Route war wunderschön und sehr abwechslungsreich. Leider spielte das Wetter nicht immer mit. Aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Wir waren froh, dass nach dem 1. Reise-Regentag und den folgenden Gewittern in allen Hotels der Heizkörper angestellt werden konnte, um die Regenkleider zu trocknen. Die Hotels sind gut ausgewählt. Alle sehr sauber, was wir unheimlich schätzen. Nicht nur die Tour ist abwechslungsreich, sondern auch die Hotels. Von klein bis gross, alle sehr verschieden. Überall gab es gutes und genügend Frühstück. Beim letzten Hotel stimmte leider die Karte nicht. Nach 1 Stunde sind wir jedoch draufgekommen, dass das Ikon des Hotels mit dem der Touristeninfo verwechselt wurde. Nach 270km waren wir wohl etwas müde, zum Glück war das Wetter gut. :-)
5 Sterne
Silvan Kocher CH | 28.06.2017
Eurotrek immer wieder
Alles hat super funktioniert. Räder standen bereit und das Gepäck war immer frühzeitig im Hotel. Die ausgewählten Hotels haben uns sehr gefallen. Sowohl 3* und 4* Hotel waren für unsere Bedürfnisse ausreichend. Wir werden sicher wieder mit Eurotrek eine Radreise unternehmen.
5 Sterne
Annemarie und Caroline bucher / Halter CH | 21.06.2016
rundum sehr zufrieden
Diese Tour ist sehr abwechslungsreich.Schön für Naturliebhaber und interessant für Kulturinteressierte.Meine Kollegin und ich können nur rühmen. Die Distanzen gut zu bewältigen. Hotel sehr gut und kundenfreundlich.
5 Sterne
helga nobis CH | 15.08.2015
Tolle Tour
schöne Radstrecken meist durch die Natur oder naturnahe Gebiete, durchaus machbar, leider war das Wetter durchwachsen. Gute Hotels.
4 Sterne
Robert Brennwald CH | 10.08.2015
Abwechslungsreiche Tour an der Ostsee
Gute Hotelauswahl (unterschiedlicher könnte es nicht sein). Zwei-Mal ist am späten Nachmittag noch eine Fährverbindung im Programm, dies lässt einem dann erst ziemlich späte im Zielhotel eintreffen (insbesondere in Breege, wenn man den Leuchtturm bei Putgarten Vitt noch besuchen möchte). Es ist jeweils vorher abzuklären ob die Voucher gegen Tickets umgetauscht werden müssen (ist zt falsch erwähnt im Beschrieb), dies erspart einem zT längere Wartezeiten an den entsprechenden Schaltern. WLAN ist zT nur dürftig vorhanden (in einem Hotel nur im Bad, in einem anderen war es nur im Haupthaus verfügbar). Auf Usedom hat es im Sommer viele Touristen (ist nicht so mein Ding). Ich kann diese Tour gerne weiterempfehlen.
3 Sterne
Norma Hänggi-Ankli CH | 21.07.2015
mittelmässig
Leider war der erste Touren-Tag für uns sehr mühsam. - Wir hatten den ersten Varianten-Vorschlag verpasst. Einerseits durch eigenes Verschulden, indem wir nicht dauernd die grosse Karte konsultiert haben (was man ja nicht immer will), andererseits durch schlechte Signalisation vor Ort, vor allem aber durch eine sehr dürftige Beschreibung durch Radweg-Reisen in deren Unterlagen. Die zweite Variante haben wir 2 Stunden lang (!!)gesucht und nicht gefunden. Die dritte Variante haben wir wieder nicht gefunden. - So fuhren wir eine sehr lange Strecke auf Kopfsteinpflaster und der Rest auf Platten-,- Feld- und Waldwegen und hatten viel länger als geplant. - Da wir keine Mountainbike-Tour gebucht hatten und dies nicht gewohnt sind, waren wir am Abend nudelfertig. Durch die späte Ankunft hatten wir nur noch 1 1/2 Stunden Zeit, um das Meeres-Museum in Stralsund zu besichtigen, zu dem wir Gratis-Eintritte hatten. - Da die Angaben auf dem Coupon nicht stimmten und das Museum eine Stunde früher als angegeben schloss (!!), konnten wir nicht mehr hineingehen. - Neuer Frust! Am nächsten Tag waren die Angaben zu den Boots-Billetten völlig verkehrt. - Zur ersten Fahrt stand fett gedruckt, dass man den Coupon nicht eintauschen muss. - Nachdem wir endlich aufs Schiff hätten gehen können (nach dem Anstehen), musste ich mich in die Schlange vor dem Schalter einreihen, um die Coupons doch einzutauschen. - In letzter Minute gingen wir an Bord! - Auf Hiddensee haben wir dann längere Zeit den Schalter für den Eintausch gesucht (um nicht nochmals das gleiche zu erleben) - auf dem Beschrieb stand nämlich:EINTAUSCHEN - aber nicht gefunden. Dort war dann schlussendlich das Eintauschen nicht nötig. Zum Glück hat von da an mehr oder weniger alles geklappt. - Aber der Anfang war total frustrierend.Ich fand das Büchlein von Radweg-Urlaub sehr dürftig - verglichen mit den Bikeline-Führern.daher: Weiterempfehlung: bedingt
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Für die Fahrten an der Ostseeküste haben wir das Kartenmaterial von mehreren Anbietern geprüft und uns letzten Endes für die Karten von Kompass entschieden. Der Ostseeküsten-Radweg ist ein offizieller Veloweg und wird als solcher auch von staatlichen Stellen gewartet. Rund um Greifswald gibt es aber ein paar Lücken. Wir werden das Stück daher nächstes Jahr umfahren. Auch wenn es etwas unbequem ist, ist es an solchen Stellen nötig hin und wieder die Karte zu konsultieren.Die falsche Öffnungszeit des Meeresmuseums in Stralsund wurde in unserem System bereits geändert und wird von nun an korrekt angegeben. Wir möchten uns für diesen Fehler entschuldigen und auch den Eintritt für die Tickets erstatten.Die Probleme mit den Fährfahrten hatten wir bislang noch nie. Die Angabe auf den Vouchern, dass diese nicht gegen Tickets eingetauscht werden müssen ist korrekt. Wir haben aus diesem Grund die Fährgesellschaft kontaktiert, damit noch mal eine Anweisung an das Personal rausgeht.
5 Sterne
Daniel Leutwiler CH | 18.06.2015
Drei Inseln Ostsee
Das Tourheft war der Hammer! Alles Wissenswerte war darin enthalten inkl. Schiffs-und Museumstickets:einfach genial.Auch die Radkarten waren super hilfreich.Der Gepäcktransport war zuverlässig. Die vorgegebenen Distanzen waren ideal für uns : wir genossen diese tolle Reise!
4 Sterne
Esther Schenker CH | 11.08.2014
Gut
Die Strecke ist sicher nicht für Anfänger oder Familien mit kleineren Kindern geeignet. Sehr viele Strecken mit Kopfsteinpflaster, sehr mühsam zu fahren mit ungefe derten Leihrädern. Wäre wichtig das besser zu kennzeichnen. Manchmal schwierig den richtigen Weg zu finden, Wegweiser fehlen oder an ungeeigneten Stellen angebracht.Gegend wunderschön und Streckenlänge gut.Usedom besser mit Rad zu fahren auch Hiddensee.
5 Sterne
Nadja Hartmann CH | 22.07.2014
Super!!!
Super tolle Tour, hat uns sehr gut gefallen wir würden es sofort wieder buchen!!
5 Sterne
André Bättig CH | 30.06.2014
Strandkörbe, Leuchttürme und Meer
War toll.praktisch immer fern von den Starssen, fast zu 99% auf Radwegen. Echt super !!!Auf Rügen zu viel Betonplatten und Kopfsteinplasterradwege....Ich paar tolle Hotels, der Hammer war Der Speicher in Wolgast !!!Ganz kleine Kilometerfehler in den Unterlagen.Der Rest war top, wir buchen gerne bei Ihnen nächsten Jahr wieder eine Tour!
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Um die Kilometerfehler kümmern wir uns - wir nehmen hier direkt Kontakt mit Ihnen auf, um diese beheben zu können.

Weitere Reisen für Sie