Altstadt Saarburg
Radweg an der Mosel
MS Patria
(1)

Rad & Schiff Koblenz - Saarburg, MS Patria

Rad & Schiff: Weinberge und Fachwerk

Weinberge & Fachwerk an der Mosel

Deutschlands wunderschöne Flusslandschaften an Mosel und Saar laden Sie ein! Kombinieren Sie abwechslungsreiche Velotouren mit dem angenehmen Aufenthalt an Bord der MS Patria. Erkunden Sie unter anderem Saarburg, das bisweilen auch „Klein Venedig“ genannt wird. Die Stadt ist jedoch keineswegs einziges Highlight dieser Reise für Romantiker und Genussmenschen. Wunderschöne Fachwerkhäuser, Weinberge, die Porta Nigra in Trier, der Altarm der Saar: Sie alle werden kleine Highlights sein. Während dieser Reise zeigen sich Mosel und Saar von ihrer besten Seite.

Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Teilnehmerzahl: min. 40 Personen bis 21 Tage vor Anreise
MS Patria

Tourenverlauf

Einschiffung ab 16:00 Uhr. Nutzen Sie noch die Zeit für einen Bummel entlang des „Deutschen Ecks“.

Ihr Schiff bringt Sie heute nach Alken. Von hier aus geht es mit dem Fahrrad nach Moselkern und weiter nach Cochem, wo historische Fachwerkhäuser in der Altstadt, das Rathaus und der alte Marktplatz mit Martinsbrunnen auf Sie warten – und über allem thront wie ein Märchenschloss die Reichsburg. Ungeübten Velofahrern empfehlen wir, den Tag an Bord zu verbringen und den freien Nachmittag für Cochem zu nutzen.

ca. 30 km

Nach dem Frühstück radeln Sie an den Windungen der Mosel entlang zum Städtchen Beilstein – dem „Dornröschen der Mosel“. Als „Rothenburg an der Mosel“ ging dieses liebliche Städtchen sogar in die Filmgeschichte ein und gilt als der romantischste Ort an der Mosel. Nach einem kurzen Rundgang geht es, vorbei an dem steilsten Weinberg Europas, dem Bremmer Calmont, nach Zell an der Mosel – bekannt durch die Weinlage „Zeller Schwarze Katz.“ Nehmen Sie sich Zeit, die guten Weine der Mosel kennenzulernen.

ca. 40 km

Heute fahren Sie mit dem Velo zuerst durch das romantische Traben-Trarbach, die Stadt des Jugendstils an der Mittelmosel, und anschliessend durch den weltbekannten Weinort Kröv bis nach Bernkastel-Kues. Hier säumen stattliche Fachwerkhäuser den mittelalterlichen Marktplatz, der zum Müssiggang einlädt.

ca. 45 km

Ihre Fahrt führt Sie nach Piesport, der grössten weinbaubetreibenden Gemeinde an der Mosel. Hier befindet sich zudem die grösste, jemals gefundene römische Kelteranlage nördlich der Alpen. In Neumagen-Dhron, dem ältesten Weinort Deutschlands, können Sie sich den Nachbau eines Römerweinschiffes anschauen, bevor es am frühen Nachmittag weiter nach Mehring geht.

ca. 45 km

Sie radeln über Pfalzel nach Trier, wo Ihr Schiff bereits auf Sie wartet. Eine der ältesten Städte Deutschlands kann mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten: ihre römischen Wurzeln sind durch imposante Bauwerke wie die Porta Nigra, ein Stadttor von gigantischen Ausmassen, und die Konstantinbasilika lebendig geblieben. Ein ausgiebiger Stadtrundgang ist ein Muss für jeden Besucher.

ca. 25-30 km

Per Velo fahren Sie immer am Fluss entlang über Wasserbillig in Luxemburg nach Saarburg, auch bekannt als „Klein-Venedig“. Das Stadtbild ist geprägt von engen Gassen, Fachwerkhäusern, Barockbauten sowie bunten Fischer- und Schifferhäusern. Highlight in Saarburg ist der imposante Wasserfall in der Stadtmitte, einen Besuch sollten Sie nicht versäumen.

ca. 40 km

Ausschiffung bis 09:00 Uhr.

RS Koeln-Rotterdam 2020

Tourencharakter

Die Qualität der Radwege ist bestens. Der Mosel-Radweg verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Strassen ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
11.04.2020 |
Samstag
Saison 2
10.10.2020 |
Samstag
Saison 3
25.04.2020 |
Samstag
Saison 4
23.05.2020 | 06.06.2020 | 20.06.2020 | 18.07.2020 | 01.08.2020 | 15.08.2020 | 12.09.2020 | 26.09.2020 |
Samstag
Rad & Schiff: Koblenz - Saarburg, MS Patria, Hauptdeck, 8 Tage, DE-MOSKS-08I-H
Basispreis
Zuschlag 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung
Rad & Schiff: Koblenz - Saarburg, MS Patria, Oberdeck, 8 Tage, DE-MOSKS-08I-O
Basispreis
Zuschlag 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung
625,00
365,00
799,00
399,00
789,00
399,00
925,00
465,00
955,00
449,00
1.079,00
535,00
1.079,00
515,00
1.215,00
599,00
Preis
Velo 7-Gang Freilauf
Velo 7-Gang Rücktritt
Elektrovelo
99,00
99,00
199,00

Leistungen & Infos

  • Programm gemäss Reiseverlauf
  • 7 Nächte in Aussenkabinen mit DU/WC in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension: 7 x Frühstücksbuffet, 6 x Lunchpaket für Velotouren oder Mittagssnack, 6 x Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x 3- oder 4-Gang-Abendessen
  • Begrüssungsgetränk
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
  • 7-Gang-Mietvelo bei Abfahrt am 11.04., 18.04., 10.10. und 17.10. inklusive
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Routenbuch für individuelle Touren (1 x pro Kabine)
  • GPS Daten
  • Bordreiseleitung

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Koblenz: ca. 3 km vom Anleger entfernt
  • Öffentliches Parkhaus nahe der Schiffsanlegestelle ca. CHF 155.-/Woche. Keine Reservierung möglich.
  • Rückfahrt nach Koblenz: per Bahn in 2 Stunden ca.CHF 29.- (buchbar vor Ort) oder per Kleinbus ab vier Pers. ca. CHF 95.-/Person (Transport eigene Velos: CHF 19.-/Velo, begrenzte Plätze, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort).

Hinweise

  • Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).
  • Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost oder vegetarisches Essen werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt ca. CHF 30.- pro Person und Woche (direkt zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Aus unserem Reiseblog

Unser Schiff

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (1 Bewertung)
4 Sterne
Hans Schläpfer CH | 25.06.2019
Schiff und Velo auf / an der Mosel
dank gutem Wetter war die Reise ein Genuss. Das Essen wurde schön präsentiert (guter Koch), manchmal war die Qualität der Speisen nicht so gut wie die Präsentation (ev. wird beim Einkauf gespart). Die Kabinen sind klein (das war bekannt laut Prospekt), der Essraum ist eng (das wurde in den Unterlagen nicht erwähnt). Leider roch es zeitweise nach Fäkalien. Die Crew war hilfsbereit, aber die Deutschkenntnisse des Personals lässt zu wünschen übrig. Der Reiseleiter war hilfsbereit und kompetent. Die Ausflüge waren interessant und sind zu empfehlen. Leider sind die Räder ausgeleiert und instabil, die sollten unbedingt ersetzt werden.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Ihre Hinweise zur Küche an Bord sowie zu den Mietvelos werden wir mit unserem Partner gerne besprechen. Und natürlich werden wir Ihr Lob gerne an den Reiseleiter weitergeben. Die Saison ist lang und intensiv. Es wird in freuen zu hören, dass er bei Ihnen einen guten Eindruck hinterlassen hat.

Weitere Reisen für Sie