Das Wallis – ein Eldorado für Rennvelofahrer

Das Wallis ist für Rennvelofahrer ein Paradies. Das breite, langgezogene Rhonetal und seine Seitentäler sind ein wunderbar abwechslungsreiches Rennradgebiet. Hier können Sie es einerseits gemütlich rollen lassen – sofern Ihnen der Wind im Rhonetal nicht gerade ins Gesicht bläst –, andererseits gibt es unzählige Möglichkeiten, bergauf so richtig ins Schwitzen zu kommen, um danach ultralange Abfahrten zu geniessen. Unterwegs sind Sie stets von den schönsten und höchsten Berggipfeln der Schweizer Alpen umgeben. Highlight reiht sich an Highlight, jede Tour ist ein Traum. Umso mehr, als dass Sie mit leichtem Rucksack fahren können, denn für den Gepäcktransport von einem Etappenort zum nächsten ist gesorgt.

Die Schweizer Alpenpässe ziehen Rennvelofahrer magisch an und gehören immer wieder zum Programm der Tour de Suisse und Tour de France. Welch ein Spass, sie einmal ganz ohne Zeitdruck selbst zu fahren. Etwa auf der Rennvelotour von Freiburg nach Crans-Montana. Hier geht es über den Col de la Croix, den Col des Mosses und den Col Du Pillon nach Aigle, dem Sitz der UCI, der Union Cycliste Internationale, dem Internationalen Radsportverband also, mit seinem schönen Velodrom. Oder Sie fahren auf den Touren «Die schönsten Routen in den Walliser Alpen»  oder «Zu den Höhepunkten der Walliser Alpen», wo die Klassiker Nufenen, Grimsel, Furka und Gotthard mit ihren langgezogenen Abschnitten und den wunderschönen Haarnadelkurven auf die Rennvelofahrer warten.

Auch die Flanken und Seitentäler des Rhonetals ziehen Rennradler in ihren Bann. Mal geht es durch den Naturpark Pfyn-Finges, mal die Serpentinen hoch zur malerischen Moosalp. Ein andermal strampeln Sie zum Stausee Gibidum am Fusse des Aletschgletschers oder zum Safrandorf Mund, dem einzigen Ort in der Schweiz, in dem Safran, das sogenannte rote Gold, angebaut wird. Etwas Besonderes sind auch die Veloetappen ins malerische Val d’Anniviers mit dem urchigen Dorf Grimentz oder durch das Goms mit seinen typischen Walserdörfern, von wo aus ein Abstecher ins Binntal nicht fehlen darf.

Die mehrtägigen Rennradtouren verlaufen durchgehend auf asphaltierten Strassen und verlangen vor allem für die Fahrt über die Alpenpässe gute Kondition.

Aus unserem Reiseblog

Daniela Meili
Planen Sie eine Rennvelotour im Wallis? Wir beraten Sie gerne.
Daniela Meili, Eurotrek AG
Jetzt buchen

Unsere Rennvelotouren im Wallis

Mittelschwer
Schweiz

Rennveloferien Verborgene Schätze im Oberwallis

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Mittelschwer
Schweiz

Rennveloferien Sion – Goms

8 Tage | Individuelle Einzeltour