(1)

Wanderferien Elba

Wandern: Sonneninsel Elba geführt

Auf Napoleons Spuren

Viele Jahrhunderte lang war die kleine Insel im toskanischen Archipel Ziel für Eroberungen und Beutezüge. Auf eine entsprechend bewegte Geschichte kann Elba daher heutzutage zurückblicken. Ihre Wanderungen führen Sie zu den Hinterlassenschaften von Napoleon Bonaparte und zu ehemaligen Erzminen.

Malerische Fischerdörfer und kleine Häfen liegen verträumt an den Küsten Elbas und versprühen einen Hauch von Dolce Far Niente, während die Sandstrände zu den schönsten des ganzen Mittelmeeres zählen. Die Sonneninsel Elba wird auch Ihr Herz im Sturm erobern.

Mittel
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Geführte Gruppentour
  • Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen

Tourenverlauf

Anreise mit dem Bus über La Spezia und Livorno nach Piombino. Nach der Ankunft im Hotel folgt ein gemeinsames Abendessen.

Eine einfache Wanderung zum Beginn Ihrer Reise. Ein erstes Mal steigen Sie in die Höhe, um den Ausblick auf die buchtenreiche Küste der Insel zu geniessen. Ihr Guide führt Sie vorbei an stillgelegten Erzminen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie ein kleines Bergdorf.

ca. 3.5 Stunden
14 km
300 m
300 m

Morgens Transfer in ein kleines Bergdorf und Wanderung über einen aussichtsreichen Grat. Das nächste Bergdorf lässt nicht lange auf sich warten. Nach einem traditionellen Mittagessen können Sie es entweder ruhig angehen und den Hafen von Rio Marina besichtigen. Alternativ setzen Sie die Wanderung fort und marschieren durch die Berge zurück nach Magazzini.

ca. 2 - 7 km
8 - 18 km
325 - 750 m
160 - 320 m

Sie wandern einer Halbinsel entlang durch ein Naturschutzgebiet. Am Ende des heutigen Tages können Sie sich in einer wunderschönen Bucht abkühlen. Geniessen Sie das wunderbare Panorama in der Bucht von Marina di Campo.

ca. 2.5 km
10 km
260 m
260 m

Eigentlich gab es für Napoleon keinen Grund sein Exil in Elba so schnell wieder zu verlassen. Wie gut es ihm ergangen ist, sehen Sie beim Besuch seiner Sommerresidenz zu der Sie die heutige Wandertour führt. Am Nachmittag folgen Sie weiter den Spuren des Feldherrns und besuchen die Stadtvilla Napoleons in Portoferraio.

ca. 3 Stunden
12 km
170 m
170 m

Elba wird Sie heute ein letztes Mal verzaubern! Schwarze Sandstrände, malerische Dörfer und kleine Fischerhäfen erwarten Sie bei der heutigen Küstenwanderung. Nach der Wanderung erwartet Sie am Nachmittag ein letzter Capuccino in einem kleinen Hafen.

ca. 3 Stunden
12 km
280 m
400 m

Fährfahrt zurück ans Festland und mit dem Bus zurück in die Schweiz.

Karte Wandern Elba

Tourencharakter

Für die steinigen Pfade auf der Insel Elba ist Trittsicherheit nötig. Manche Etappen führen über steile Anstiege. Eine gewisse Ausdauer wird für diese Abschnitte vorausgesetzt.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
29.04.2018 - 27.05.2018
02.09.2018 - 30.09.2018
Sonntag
Sonneninsel Elba geführt 7 Tage, IT-EAWMM-07G
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1079,00
149,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Halbpension inkl. Wasser und Kaffee
  • 2 x traditionelles Mittagessen
  • 1 x Picknick
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Anreise/Parken/Abreise

  • An- und Abreise mit dem Bus von der Schweiz aus. Diverse Einsteigemöglichkeiten zwischen Basel und Arth- Goldau.

Teilnehmerzahl

  • min. 20, max. 30 Personen

Abfahrtsorte

  • 06:10 Wil
  • 06:30 Burgdorf
  • 06:35 Winterthur
  • 06:35 Basel
  • 06:50 Pratteln
  • 07:00 Zürich-Flughafen
  • 07:00 Aarau
  • 08:00 Baden-Rütihof
  • 08:50 Arth-Goldau
  • 09:15 Schattdorf, Autobahnraststätte
  • 10:45 Bellinzona, Autobahnraststätte

Ihre Unterkunft

Reisefeedbacks

3 von 5 Sternen (1 Bewertung)
3 Sterne
Käthy Egli CH | 10.05.2017
Wanderlust
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und die Organisation war ziemlich gut. Kleinere Details haben manchmal zu unnötigen Wartereien geführt. z. B. dass das Museum erst um 15:00 Uhr öffnet und wir über eine Stunde warten mussten. Da die Läden erst um 16:30 oder 17:00 öffnen, konnten wir auch nicht einkaufen gehen! Am Abreisetag vergaß man, dass die Fähre erst um 8:00 Uhr abfährt! 1/2 Stunde Wartezeit! Die Beschilderung der Wanderrouten ist gar nicht vorhanden und die Wanderwege in einem katastrophalen Zustand. Zum Glück war der Wanderleiter ein guter Führer und Kenner der Routen!

Weitere Reisen für Sie