Wandern in den Dolomiten mit Blick auf die Drei Zinnen
Grandiose Berglandschaften in Südtirol
(5)

Wanderferien Dolomiten Höhenweg

Wandern: Dolomiten-Höhenwege

Panoramareiche Wanderungen im Weltnaturerbe

Dieser Wanderweg führt durch drei Sprachgebiete und die mit ihnen verbundenen Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal verläuft er durch das ladinische Fanesgebiet; in Cortina dominiert schließlich die italienische Sprache. Dass um die Grenze zwischen diesen Gebieten im Ersten Weltkrieg erbittert gekämpft wurde, davon zeugen Schützengräben und tiefe Stollen entlang des Weges.

Neben den sichtbaren Spuren der einstigen sogenannten Alpenfront, welche heute in einem Freilichtmuseum zu sehen sind, bietet dieser Wanderweg die beste Möglichkeit, diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten kennenzulernen: außergewöhnliche landschaftliche Schönheiten, grandiose Aussichten, herrliche Steige, pures Abenteuer, ein Genuss für jeden Bergfreund!

Mittelschwer
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee (1'494 m), wandern Sie durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes–Sennes–Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie die Hochalm Fojedöra.

Kehren Sie ein und genießen Sie das hausgemachte Brot und den schmackhaften Almkäse. Durch das einsame Hochtal wandern Sie am Hochalpensee vorbei und gelangen schließlich zum höchsten Punkt. Weit unten im Tal kann man bereits die Dörfer des Gadertals erblicken.

ca. 5 – 6 h
ca. 15 km
775 m
1'075 m

Mit der Seilbahn Piz de Plaies gelangen Sie von St. Vigil zum Ausgangspunkt. Der Weg führt durch leichtes Wald- und Wiesengelände zum Piz de Corn. Auf der gegenüberliegenden Seite thront der Peitlerkofel. Weiter wandern Sie zum Ritjoch und durchqueren das Bergsteigerdorf Wengen.

Die mächtigen Flanken des Heiligkreuzkofels haben Sie ständig im Blick. Zu Füßen der Neuner und Zehnerspitze gelangen Sie zum Schutzhaus Heiligkreuz. Nach einem kurzen Abstieg fahren Sie bequem mit der Bahn nach Abtei. 

ca. 5.5 – 6.5 h
ca. 15 km
1'150 m
950 m

Von Badia führt Sie die Route zunächst ohne größere Steigungen knapp obererhalb des Talbodens Richtung La Villa. Nach der Ortschaft wandern Sie auf steiler werdenden Wanderwegen durch den Wald bis über die Waldgrenze.

Über panoramareiche Almwiesen mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und lokalen Spezialitäten erreichen Sie den Piz Sorega. Dort beginnt der Abstieg nach St. Kassian, der auch mit der Seilbahn abgekürzt werden kann (Ticket nicht im Preis inbegriffen).

ca. 5 – 6 h
ca. 11 km
850 m
650 m

Zunächst verläuft der Weg noch gemütlich über den Talboden entlang bis zur Capanna Alpina. Im Schatten der majestätischen Gipfel Fanes und Conturines wandern Sie zur Schutzhütte Scottoni und weiter zum glasklaren Lagazuoi- See am Fuße der Scottoni Spitze, in dessen Wasser sich die bizarren Gipfel der Fanes-Dolomiten spiegeln.

Über den Dolomiten-Höhenweg wandern Sie zum Lagazuoi, der von den Soldaten im Ersten Weltkrieg zu einer regelrechten Festung mit Stollen und Schützengräben ausgebaut wurde. Der Abstieg verläuft über die Forcella Travenanzes bis zum Falzaregopass. Es besteht die Möglichkeit mit der Seilbahn direkt vom Gipfel zum Pass zu fahren. Vom Falzarego Pass fahren Sie schließlich ins Etappenziel Cortina d‘Ampez.

ca. 5 – 6 h
ca. 13 km
1'050 m
625 m

Der letzte Wandertag startet im Zentrum von Cortina d‘Ampezzo. Durch Wald- und Wiesengelände geht es anfangs relativ gemütlich zum Rifugio Mietres, von wo aus Sie noch einmal einen letzten Blick nach Cortina werfen können. Danach wird der Steig immer steiler und führt zur Forcella Zumèles.

Ein traumhaftes Panorama am höchsten Punkt lässt Sie die Mühen des Aufstiegs bald vergessen. Anschließend geht es fast nur noch bergab durch das idyllische Val Padeon zum Endpunkt der Etappe in Ospitale. Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie dann weiter ins Hochpustertal.

ca. 4 – 5 h
ca. 15 km
900 m
650 m

Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

Dolomiten Höhenweg Karte

Tourencharakter

Die Wanderstrecke verläuft entlang markierter Berg- und Wanderwege. Die Tour ist für jedermann mit einer guten Grundkondition geeignet. Kletterkenntnisse sind nicht notwendig. Die Wanderreise ist für Kinder ab 16 Jahren geeignet.

Preise & Termine

Alle Daten für 2022 auf einen Blick
Anreiseort: Niederdorf/Toblach
  Saison 1
12.06.2022 - 02.07.2022
29.08.2022 - 25.09.2022

Sonntag
Saison 2
03.07.2022 - 28.08.2022

Sonntag
Dolomiten-Höhenwege, 7 Tage, IT-SJWNA-07X
Basispreis
859.-
979.-
Zuschlag Einzelzimmer 175.- 175.-

Kategorie: 3*- und 4*-Hotels

Saison 1
12.06.2022 - 02.07.2022
29.08.2022 - 25.09.2022
Sonntag
Saison 2
03.07.2022 - 28.08.2022
Sonntag
Dolomiten-Höhenwege, 7 Tage, IT-SJWNA-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
859.-
175.-
979.-
175.-

Kategorie: 3*- und 4*-Hotels

Saison 1
12.06.2022 - 02.07.2022
29.08.2022 - 25.09.2022
Saison 2
03.07.2022 - 28.08.2022
Niederdorf/Toblach
Zusatznacht im Doppelzimmer Niederdorf/Toblach
Zusatznacht im Einzelzimmer Niederdorf/Toblach
69.-
88.-
95.-
114.-
Zusatznächte
Anreiseort: Niederdorf/Toblach
  Saison 1
12.06.2022 - 02.07.2022
29.08.2022 - 25.09.2022

Sonntag
Saison 2
03.07.2022 - 28.08.2022

Sonntag
Niederdorf/Toblach
Zusatznacht im Doppelzimmer Niederdorf/Toblach 69.- 95.-
Zusatznacht im Einzelzimmer Niederdorf/Toblach 88.- 114.-
Preise pro Person in CHF

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • Übernachtung in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Informationsgespräch zur Wanderreise
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Tickets für die im Programm vorgesehenen Transfers (Bus und Seilbahn)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Telefonische Servicehotline für die Dauer der Wanderreise

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Reservationsgebühr von CHF 15.- pro erwachsene Person (inkl. gesetzlich vorgeschriebener Kundengeldabsicherung)
Infos

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnhof Niederdorf oder Toblach, je nach Ausgangshotel
  • Flughafen Treviso oder Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.
  • Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Wanderreise.

Wichtige Informationen:

  • Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen
  • Empfehlenswert ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung. Informationen zu Versicherungsmöglichkeiten zur Deckung von Kosten einer Unterstützung während der Reise einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod finden Sie je nach gebuchter Reise unter https://www.eurotrek.ch/de/reiseinfos/vor-der-reise/reiseversicherung

Bewertungen

3,8 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
4 Sterne
Corinne Felder CH | 27.07.2019
Die Tour war super, jedoch wurden wir ungenügend Informiert.
Am Infoabend wurde uns kurz mitgeteilt, dass wir nicht in den gleichen Hotels wie die anderen Gruppenteilnehmer übernachten würden. Leider bekamen wir keine genauen Infos, denn die Reiseleitung ging davon aus, dass wir per Email bereits Informiert wurden. Wir haben aber kein Email erhalten ! Wir sind deswegen am ersten Tag zum falschen Hotel (Schutzhütte) gelaufen und mussten deshalb noch 1 1/2 Stunden weiter laufen bis wir das gebuchte Hotel gefunden hatten. Das war sehr ärgerlich und hat uns auch sehr verunsichert, ob nicht noch mehr Fehler in den Reiseunterlagen sind. Auf unserer letzten Etappe, wurde eine Brücke beschrieben, über die wir gehen mussten (Nr. 14) jedoch war die Brücke nicht mehr begehbar. Wir mussten uns selber einen Weg beschaffen über den breiten Bach. In den Hotels wurden wir freundlich bedient und sie waren stets hilfsbereit. Die Tour war ansonsten sehr schön und empfehlenswert.
Eurotrek AG antwortete:
Es tut uns leid, dass unsere Info betr. der Hoteländerung offenbar etwas unglücklich platziert war und somit von Ihnen übersehen wurde. Danke für die Information zur nicht begehbaren Brücke. Wir haben unseren Partner umgehend informiert.
5 Sterne
Jutzi Juerg CH | 30.09.2016
Eindrückliche Dolomiten
Landschaftlich absolut eindrücklich und sehenswerte Tour, welche nach unserem Geschmack ca. 1-2h/Tag länger ausfallen dürfte. Super Service, wie Gepäck- u. Personentransport. Diese Tour wurde von Eurotrek an eine Partnerfirma übergeben, diese bot jedoch auch einen sehr guten Service. Einige Verwirrung kam auf da die Streckenführung kurzfristig wetterbedingt geändert wurde. Wir werden sicher weitere solche Wander Wochen unternehmen. Danke
4 Sterne
Hans Rudolf Krauss CH | 27.07.2015
Schöne Dolomitendurchquerung
Schöne, abgesehen von einzelnen Etappenlängen nicht sehr anspruchsvolle Dolomitendurchquerung. Durch kleine individuelle Abänderungen der vorgegebenen Strecke (zwei kurze, leichte Klettersteige) konnten wir die Attraktivität von zwei Etappen etwas steigern. Landschaftlich sehr schön.
2 Sterne
Franz Gerhard CH | 25.07.2015
Ausschreibung irreführend
Unterkünfte und Gepäcktransport waren okay, doch die Streckenführung entsprach nicht der Ausschreibung. Etappe 2 und 5 waren Tal- und Waldwanderungen, kaum Berge in Sicht! Die Reiseunterlagen erhielten wir erst am Abend vor Wanderbeginn, als kein Rücktritt von der Reise mehr möglich war. Wir haben den Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 gebucht und - leider die Katze im Sack gekauft. Enttäuschend!
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Der 2. Tag führt teils durch den Wald und verlässt auch den Höhenweg Nr. 1, damit wir einen Gepäcktransport ermöglichen können. Die Etappe ist aber durchaus aussichtsreich.Die Unterlagen für die Wandertouren werden laufend aktualisiert und daher erst am Vorabend beim Info-Gespräch übergeben. Wir nehmen noch mal direkt mit Ihnen Kontakt auf!
4 Sterne
A. O. CH | 09.10.2014
Dolomiten Wanderweg 1
Leider hatten die Südtiroler eine schlechte Saison und haben die Bahnen und Busse vorzeitig eingestellt.Die Alternative eine Bahn zu nehmen war nicht mehr möglich.
Eurotrek AG antwortete:
Günther Lämmerer
Das kann in Italien leider immer wieder mal vorkommen. Bei Problemen wäre Ihnen die Service-Hotline zur Verfügung gestanden oder es können - wie in Ihrem Fall - Transfers der Unterkünfte organisiert werden.

weitere reisen für sie

Mittel
Italien

Wanderferien Reschensee - Meran mit Charme-Hotels

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Mittel
Italien

Wanderferien Cinque Terre

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(11)
Mittel
Slowenien / Italien / Österreich

Wanderferien Alpe-Adria-Trail

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.