Panoramawandern mit Blick auf die Cliffs of Moher
Traditionelles Haus auf der Wanderreise Irlands Western Way
Wanderroute Irlands Western Way
(1)

Wanderferien Irlands Western Way

Wandern: Irlands Western Way

Connemara, Aran Islands & Cliffs of Moher

Irland, die Grüne Insel, präsentiert sich dem Wanderer mal rau, mal sanft. Sie hat landschaftlich und kulturell viel zu bieten; gerade im Westen reiht sich ein Highlight an das nächste: Den Auftakt dieser Aktivwoche auf Schusters Rappen machen die weltbekannten Cliffs of Moher.

Die Wandertour auf dem Cliffs of Moher-Trail entlang der Abbruchkante zählt zu den schönsten Küstenwanderungen der Welt. Etwas stiller wird es auf den Aran Islands mit den Ruinen von Dun Aenghus.

Die prähistorische Ruine liegt wie ein Amphitheater an der Steilküste und bietet einen spektakulären Blick auf den unendlichen Ozean. Eine verträumte Stimmung herrscht in Kilronnan, wenn die Sonne im Horizont am Meer versinkt.

Weiter führt die Aktivtour am Great Western Way, der die Wanderer zu den Maumturk Mountains, durch Moorlandschaften und entlang malerischer Seen zum einzigen Fjord in Connemara führt.

Am Pass von Maum Ean treffen die Wanderer auf eine mystische Stätte, bevor es zu den Ufern des Lough Inagh hinab geht.

Eine Wandertour auf dem historischen Famine Trail, der in Zeiten der Hungersnot einen schnelleren Transport von Lebensmitteln garantieren sollte und heute wegen der spektakulären Aussicht auf die Küste des Killary Fjords bekannt ist, beendet die Wanderwoche.

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Über 120 Meter ragen die Cliffs of Moher aus dem Atlantik empor. Diese beeindruckende Klippenlandschaft bietet die Kulisse für Ihren ersten Wandertag. Morgens ein kurzer Transfer nach Liscannor von wo Sie dem Cliffs of Moher Trail folgen, der Sie direkt entlang der Klippen zurück nach Doolin führt.

ca. 5 Stunden
12 km
450 m
500 m

Morgens Transfer zur Fähre und Fahrt nach Inis Mor, der größten Insel der Aran Islands. Soweit das Auge reicht wurden hier steinerne Mauern aufgetürmt, um die kargen Böden zu bearbeiten. Die Wanderung führt Sie an einer Seehundkolonie vorbei zu den weltberühmten Ruinen von Dún Aenghus (UNESCO Weltkulturerbe). Bei Ihrer Ankunft sind die Touristenströme schon wieder weitergezogen und Sie können in aller Ruhe diese spektakuläre Stätte begutachten. Wanderung zurück nach Cill Rónáin.

ca. 5 bis 6 Stunden
17 km
230 m
230 m

Am Morgen geht es per Fähre wieder zurück auf das Festland nach Ross a’ Mhil. Hier werden Sie abgeholt und zum Startpunkt des Great Western Way nach Oughterard gebracht. Die Etappe führt Sie entlang des Lough Corrib. Am Ende des Sees wandern Sie durch eine wunderbare Moorlandschaft, bis Sie den Endpunkt der heutigen Wanderung erreichen. Kurzer Transfer zu Ihrer Unterkunft.

ca. 6 Stunden
21 km
220 m
180 m

Morgens Transfer zurück ins Tal von Tiernakill. Die Maumturk Mountains sind eines der Highlights des Great Western Way. Die Landschaft wirkt beinahe gebirgig, doch ein Blick auf die endlos grünen Hügel und die vielen Schafe zeigen, warum Connemara zu den schönsten Ecken Irlands zählt. Am Pass von Maum Ean angekommen, erwartet Sie eine mystische Stätte. Eine kleine Kapelle, keltische Kreuze und eine Statue von St. Patrick machen dies zu einem heiligen Ort. Den Tag lassen Sie mit einem Abstieg zum Lough Inagh ausklingen.

ca. 4 bis 5 Stunden
16 km
400 m
350 m

Bäume sind ein rares Gut auf Irland, doch die heutige Etappe führt Sie gleich durch mehrere Wälder. Die Etappe selbst ist abwechslungsreich. Sie lassen die Hügel der Maumturk Mountains und der 12 Bens hinter sich und erreichen bald flacheres Gelände. Ihr Ziel ist das kleine Küstendorf Leenane, das malerisch am Ende des Killary Fjords liegt.

ca. 5 Stunden
15 km
170 m
230 m

Transfer zum Fischerhafen Rosroe. Hier startet der Famine Trail, der zur Zeit der Hungersnot auf Irland errichtet wurde, um Lebensmittel schneller ins Landesinnere transportieren zu können. Heute windet sich der schmale Pfad mit spektakulären Ausblicken entlang der Küste des Killary Fjords.

ca. 3 bis 4 Stunden
14 km
130 m
210 m

Tourencharakter

Für die Wanderung am Cliffs of Moher Trail ist Schwindelfreiheit Voraussetzung. Für die übrigen Etappen benötigen Sie eine gute Grundkondition für Wanderungen bis zu 20 Kilometer. Trittsicherheit ist beim Abstieg vom Maum Ean Pass von Vorteil.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
30.03.2019 - 12.04.2019
30.09.2019 - 13.10.2019
täglich
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
19.08.2019 - 29.09.2019
täglich
Saison 3
13.04.2019 - 26.04.2019
25.05.2019 - 18.08.2019
täglich
Irlands Western Way, 8 Tage, IR-COWDL-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
745,00
245,00
799,00
245,00
875,00
245,00

Kategorie: landestypische B&Bs

Saison 1
30.03.2019 - 12.04.2019
30.09.2019 - 13.10.2019
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
19.08.2019 - 29.09.2019
Saison 3
13.04.2019 - 26.04.2019
25.05.2019 - 18.08.2019
Doolin
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Leenane
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
69,00
99,00
59,00
89,00
69,00
99,00
59,00
89,00
69,00
99,00
59,00
89,00
Preis
Transfer Leenane - Westport
69,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • 7 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Transfers und Fährfahrten gemäss Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Organisierter Transfer von Leenane nach Westport, CHF 69.- pro Fahrt, Vorreservierung unbedingt erforderlich, zahlbar vor Ort.

Anreise / Abreise:

  • Flughafen Dublin oder Shannon.
  • Vom Flughafen Dublin per Citylink-Bus (www.citylink.ie) in ca. 2,5 Stunden nach Galway. Oder von Dublin Heuston per Bahn (www.irishrail.ie) in ca. 2 Stunden nach Galway. Von Galway per Bus (www.buseireann.ie) in ca. 2 Stunden nach Doolin.
  • Vom Flughafen Shannon in ca. 2,5 Stunden per Bahn und Bus nach Doolin.
  • Transfer von Leenane nach Westport zubuchbar. Von Westport per Bahn in ca. 3,5 Stunden nach Dublin Heuston oder über Galway zurück nach Shannon.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten.
  • Gepäcktransfer Aran Islands (nach der Fährfahrt muss das Gepäck in Eigenregie zum/vom Hotel transportiert werden).

Aus unserem Reiseblog

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (1 Bewertung)
4 Sterne
Anina D. CH | 09.06.2018
Abwechslungsreiche Etappen
Sehr toll waren die abwechslungsreichen Etappen. Man hat in 6 Wandertagen sehr unterschiedliche Landschaften von West-Irland gesehen. Super gefallen haben mir die Ruhe und Weite in Irland; oft waren wir komplett alleine unterwegs. Doolin mit den Pub's und der abendlichen Live-Musik waren ein Highlight. Nicht so gut fand ich, dass man oft auf Teerstrassen gehen muss. Mühe hatte ich mit dem Kartenmaterial. Die Beschreibung in Worten ist oft eine Interpretationssache und oftmals konnten wir uns nicht orientieren, da wir beschriebene Merkmale verpasst hatten. Die Weg-Karten zeigen nur gerade den Weg und die unmittelbare Umgebung. Auch da fehlte uns oft der Zusammenhang und die Orientierung. Ich hätte mir richtige Wanderkarten gewünscht (z.B. 1 : 25 000) Am letzten Tag hat der Transfer nicht geklappt. Es sollte uns ein Taxi von McGings Taxi und Minibus abholen und nach Westport auf den Bahnhof bringen. Das Taxi kam nicht.
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Zum Punkt Teerstrassen: es ist uns bewusst, dass manche Abschnitte des Irlands Western Way auf Teerstrassen geführt werden. Dies ist die offizielle Wegführung. Wir prüfen, ob wir in den kommenden Jahren eine Alternative ausarbeiten können. Zum Punkt Kartenmaterial: Leider ist für Irland kein Kartenmaterial erhältlich, welches der Qualität unserer Schweizer Karten entspricht. Mit der «Connemara» Wanderkarte ist der zweite Teil der Wanderung jedoch gut dokumentiert. Zum Punkt: Taxitransfer: Diesen Umstand bedauern wir sehr. Wir haben die Situation intern geprüft und stellten fest, dass wir das Taxi zum falschen Hotel bestellt hatten. Da der Taxifahrer Sie dort nicht fand, fuhr er zum nächsten Hotel, wo er Sie glücklicherweise vorfand. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Weitere Reisen für Sie