(5)

Veloferien Dolomiten - Triest

Velo: Dolomiten - Triest

Fast wie zu Kaisers Zeiten

Ausgehend von den nordöstlichen Dolomiten führt der erste Teil der Strecke entlang des Flusses Drau durch das gleichnamige Tal und dann weiter durch das Gailtal auf gemütlichen Radwegen durch Österreich. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis radeln Sie weiter nach Slowenien. Am märchenhaften Bleder See verweilen Sie zu Füssen der Julischen Alpen.

Nach einem Transfer auf die Südseite der Alpen kehren Sie zurück nach Italien in die Region Friaul-Julisch Venetien und in die bekannte Weingegend des Collio. Die ehemalige Hauptstadt der Langobarden, Cividale del Friuli, ist einen ausgedehnten Bummel wert. Anschliessend erwartet Sie ein spektakulärer Abschluss der Radreise an der Adria. Am letzten Tag radeln Sie am Meer entlang in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Von der Wasserscheide der Flüsse Drau und Rienz am Toblacher Sattel geht es stets leicht abwärts der Drau entlang. Über die italienisch-österreichische Grenze verlassen Sie Südtirol und gelangen nach Lienz in Osttirol, wobei die beeindruckende Bergkulisse der Dolomiten Ihren Weg säumt.

ca. 70 – 75 km
95 m
625 m

Nach einem kurzen Transfer im Minibus auf den Gailbergpass (ca. 7 km/350 Hm) erwartet Sie eine Abfahrt nach Kötschach-Mauthen. Auf dem Gailtalradweg zu Füssen des Karnischen Kammes radeln Sie gemütlich vorbei an Hermagor. Bevor Sie Ihr Etappenziel Feistritz an der Gail erreichen, lädt der Pressegger See alle Geniesser zu einer erholsamen Pause ein.

ca. 65 km + Transfer auf den Gailbergpass
460 m
505 m

Sie machen sich auf den Weg zur italienischen Staatsgrenze und fahren weiter auf dem Radweg. Bald schon verlassen Sie Italien wieder und gelangen nach Slowenien. Vorbei am bekannten Skigebiet von Kranjska Gora führt der Radweg durch eine wunderschöne und weitaus unberührte Naturlandschaft Sloweniens.

Hier gibt es auch eine Möglichkeit, die Strecke mit dem Zug um ca. 10 km und einige Höhenmeter zu verkürzen. Den Abend verbringen Sie am romantischen See von Bled. Anstelle der nächsten Etappe besteht auch die Möglichkeit zwei Nächte in Bled zu übernachten. 

ca. 55 – 65 km
660 m
760 m

Nach dem Transfer mit der Bahn, der Ihnen den Aufstieg zum Pass erspart, erreichen Sie das Socatal, das vor allem bei Kanufahrern und Abenteuersportlern beliebt ist. In Kobarid erhalten Sie einen geschichtlichen Rückblick auf die entscheidenden Kämpfe des Ersten Weltkrieges, die hier zu einer Vorentscheidung führten.

Anschliessend kommen vor allem die Liebhaber der guten Küche und des Weines voll auf ihre Kosten. Zum Tagesausklang lädt die geschichtsträchtige Stadt Cividale del Friuli zu einem Rundgang ein. Nicht nur die Teufelsbrücke ist einen Besuch wert, denn zahlreiche Kulturen, wie jene der Goten, Langobarden und Franken, haben diese Stadt geprägt.

ca. 50 km + Zugfahrt
330 m
390 m

Auf dem Weg durch den Collio Goriziano, Zentrum des Friulaner Weinbaugebiets, laden zahlreiche Weinkeller zur Einkehr und zu einer Verkostung erstklassiger Weine ein. Nachdem Sie einige kleinere Hügel hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Gradisca d‘Isonzo, wo Sie den Tag ausklingen lassen. Ambitionierten Radlern empfehlen wir eine etwas längere Variante über Udine. Diese wohl wichtigste Stadt der historischen Region Friaul ist eine ausgiebige Erkundung wert.

ca. 35 – 65 km
20 – 115 m
125 – 210 m

Der Karst begleitet Sie auf dem Weg zum Adriatischen Meer und die Schlösser Duino und Miramare laden zu einem letzten Besuch ein, bevor Sie in die ehemalige Habsburgerstadt Triest einfahren.

ca. 40 km
275 m
305 m
Karte Dolomiten - Triest

Tourencharakter

Die Radreise nach Triest ist eine abwechslungsreiche Tour, die letzten beiden Etappen sind leicht hügelig. Die Strecke verläuft auf Radwegen oder entlang sehr ruhiger Seitenstrassen durch kleine Dörfer und idyllische Landschaften. Die Radreise ist für Kinder ab 14 Jahren geeignet.

Preise & Termine

Alle Daten für 2022 auf einen Blick
Anreiseort: Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)
  Saison 1
30.04.2022 | 01.10.2022 |
Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 2
01.05.2022 - 17.06.2022
12.09.2022 - 30.09.2022

Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 3
18.06.2022 - 11.09.2022

Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Dolomiten - Triest, 8 Tage, IT-DMRDT-08X
Basispreis
799.-
929.-
1'055.-
Zuschlag Einzelzimmer 215.- 215.- 215.-

Kategorie: 3*-Hotels und Gasthöfe, teilweise 4*-Hotels

Saison 1
30.04.2022 | 01.10.2022 |
Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 2
01.05.2022 - 17.06.2022
12.09.2022 - 30.09.2022
Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 3
18.06.2022 - 11.09.2022
Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Dolomiten - Triest, 8 Tage, IT-DMRDT-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
799.-
215.-
929.-
215.-
1'055.-
215.-

Kategorie: 3*-Hotels und Gasthöfe, teilweise 4*-Hotels

Saison 1
30.04.2022 - 30.04.2022
01.10.2022 - 01.10.2022
Saison 2
01.05.2022 - 17.06.2022
12.09.2022 - 30.09.2022
Saison 3
18.06.2022 - 11.09.2022
Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer Niederdorf/Toblach
Triest
Zusatznacht im Doppelzimmer Triest (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer Triest (ÜF)
69.-
88.-
95.-
140.-
69.-
88.-
95.-
140.-
69.-
114.-
95.-
140.-
Zusatznächte
Anreiseort: Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)
  Saison 1
30.04.2022 | 01.10.2022 |
Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 2
01.05.2022 - 17.06.2022
12.09.2022 - 30.09.2022

Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Saison 3
18.06.2022 - 11.09.2022

Freitag und Samstag Zusätzlich jeden Sonntag vom 29/05/2022 bis 26/06/2022
Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 69.- 69.- 69.-
Zusatznacht im Einzelzimmer Niederdorf/Toblach 88.- 88.- 114.-
Triest
Zusatznacht im Doppelzimmer Triest (ÜF) 95.- 95.- 95.-
Zusatznacht im Einzelzimmer Triest (ÜF) 140.- 140.- 140.-
Preis
Velo 21-Gang
Mietvelo-Plus
Elektrovelo
99.-
149.-
225.-
Preis
Transfer
Transfer mit eigenem Rad
95.-
115.-
Preise pro Person in CHF

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Informationsgespräch zur Radreise
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Transfer im Minibus von Oberdrauburg auf den Gailbergpass
  • Zugtransfer von Bled nach Most na Soci
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Telefonische Servicehotline für die Dauer der Radreise

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Reservationsgebühr von CHF 15.- pro erwachsene Person (inkl. gesetzlich vorgeschriebener Kundengeldabsicherung) 

Optional:

  • Rücktransfer von Triest ins Hochpustertal jeden Samstag, CHF 95.-/Person + CHF 23.- pro eigenes Rad (Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich)
Infos

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnhof Niederdorf oder Toblach
  • Flughafen Treviso, Venedig, Triest oder Innsbruck
  • Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Radreise
  • Gute Busverbindung Triest – Hochpustertal

Wichtige Informationen:

  • Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen
  • Empfehlenswert ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung. Informationen zu Versicherungsmöglichkeiten zur Deckung von Kosten einer Unterstützung während der Reise einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod finden Sie je nach gebuchter Reise unter https://www.eurotrek.ch/de/reiseinfos/vor-der-reise/reiseversicherung

Bewertungen

4,4 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
4 Sterne
Daniela Brunner CH | 26.07.2022
Buchungsnummer fehlt
Die Reise hat uns sehr gut gefallen. Die Touren waren landschaftlich attraktiv und einige der besuchten Orte sind hübsch und geschichtlich interessant. Dadurch, dass man im Grenzgebiet unterwegs ist, ist sie kulturell abwechslungsreich und spannend. Gerne hätten wir vorab die APP heruntergeladen, um der Vorfreude zu frönen. Leider war die dazu benötigte Buchungsnummer nicht ersichtlich. Auch hatte das Hotel Sonne in Toblach unsere Unterlagen nicht erhalten und wir mussten diese und die Velos beim Fun Active abholen.
Reto Zingg
Reto Zingg antwortete:
Besten Dank für Ihre Reiserückmeldung. Es freut mich, dass Sie eine spannende und erlebnisreiche Velotour vom Südtirol nach Triest erleben durften. Und dies, obwohl der Start ja nicht wirklich geglückt ist. Gerne nehme ich in einem direkten Mail an Sie Stellung dazu.
5 Sterne
Juergen Freyer CH | 28.06.2022
Tip Top / gerne wieder
kurzfristig / 1 Tag / war kein wirklich gutes Rad für diese Tour und meinen Ansprüchen leihbar, insofern nur 3 Sterne für das Leihrad/ Tourenrad (kein E - Bike)
4 Sterne
Josef Zoller CH | 31.05.2022
Abwechslungsreich und sehenswert
Streckenführung ausgezeichnet meist abseits vom Verkehr. Höhenmeter auch mit Trekingrad durchaus machbar. KM-Angaben betreffend Abzweigungen manchmal ungenau (Distanz). Sehr gute Restaurant-Empfehlungen. Ab Bled und ab Triest sehr guter Velotransport. Hotels waren teilweise nicht informiert, wann wir abgeholt werden (Triest) oder wo es die Zugticket gibt (Bled, Hotel oder Bahnhof). Betreffend letzter Etappe wurde uns am Reisebeginn gesagt, dass sie nicht möglich sei wegen Baustelle. Es war aber nichts von einer Baustelle sichtbar, d.h. die Information war nicht aktuell. Dafür gab es bei der Anfahrt in Bled eine Baustelle (Strasse war gesperrt).
4 Sterne
Peter S. CH | 23.09.2019
Entdeckungsreise Südösterreich, Ostslowenien und Nordostitalien
Als Einstieg haben wir zuerst eine fünftägige Sternfahrt in Brixen absolviert. Das Pustertal ist vergleichbar mit dem Engadin. Toblach liegt auf 1200m über Meer und es kann entsprechend kühl werden. Die Dolomiten locken und die drei Zinnen von Lavaredo liegen sehr nahe. Wir kannten das Südtirol vorher noch nicht, sind nun aber zu „Fans“ geworden, Gastfreundschaft, Preis und Natur stimmen. Die erste Etappe ist wohl etwas länger als angegeben, es geht aber immer abwärts. Auf der zweiten Etappe unbedingt den kurzen Umweg über den Presseggersee wählen. Wunderschöne dritte Tour, in Bled liesse es sich länger aushalten. Vierte Etappe mit einer tollen Einfahrt in Cividale del Friuli. Auch die fünfte und sechste Etappe sind sehr reizvoll. Und schon lockt die letzte Etappe mit ersten Blick auf die Adria und der Einfahrt in Triest.
5 Sterne
Sonja Peter CH | 14.10.2018
grandios
Du fährst auf sehr vielen Radwegen. Wir konnten nebeneinander her fahren und fast stundenlang plaudern und die Landschaft bewundern. Es ist eine Top-Organisation dahinter mit dem ganzen Kartenmaterial und den Informationen.

Weitere Reisen für Sie

Mittel
Italien

Veloferien Turin - Sanremo

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Mittel
Italien

Veloferien Pisa - Florenz

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Mittel
Italien

Veloferien Reschensee - Verona

9 Tage | Individuelle Einzeltour
(8)
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.