(1)

Veloferien Saarbrücken - Koblenz

Velo: Saarbrücken - Koblenz

An Saar und Mosel

Zwei schöne Radwanderflüsse in Kombination, das Ergebnis lässt sich sehen! Erleben Sie die Saar mit ihrem französischem Flair und ihrer Industriegeschichte, die heute noch im Weltkulturerbe Völklinger Hütte anschaulich ist und staunen Sie über die berühmte Saarschleife.

Wenn dann die Saar in die Mosel mündet, ändert sich auch das Landschaftsbild merklich, denn mehr und mehr bestimmt auf dem weiteren Weg der Weinanbau das Bild.

Freuen Sie sich auf den windungsreichen Mosel Radweg, der Sie von der Römerstadt Trier zu allen berühmten Moselorten bringt. Folgen Sie den weiten Schleifen der Mosel, genießen Sie die Zeit sowohl im Fahrradsattel als auch für viele schöne Pausen.

Entdecken Sie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach und Cochem, testen Sie die leichten, fruchtigen Moselweine und bummeln Sie nach Herzenslust durch die engen Gassen der vielen entzückenden Weindörfer, ehe Sie in Koblenz am Deutschen Eck den weiten Blick über das herrliche Rheintal genießen.

Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Bummeln Sie durch Saarbrücken, dann spüren Sie noch das französische Flair. Die wechselnde Landeszugehörigkeit der Stadt hat überall Ihre Spuren hinterlassen, auch in der Küche. Für die Saarländer ist es selbstverständlich Schnecken, Crevetten oder Paté zu essen und Kir und Pastis als Aperitif sind sehr willkommen. Die Confiserien stellen mit ihren süßen Kreationen ein wahres Paradies für Leckermäuler dar. Der St. Johanner Markt mit seinen Kneipen, Bistros und Restaurants ist das Herzstück des Saarbrücker Lebens. Hier trifft man sich oder man bummelt durch die malerischen Gässchen rund um den Marktplatz. Zwischen alten Barockhäusern stehen edle Boutiquen und noble Antiquitätenläden. Also nix wie hin nach Saarbrücken, eine frühe Anreise lohnt sich. Ihre Leihräder warten schon im Hotel auf Sie.

Von Saarbrücken geleitet Sie die Saar zunächst durch das ehemalige Kohleabbaugebiet in die einstige französische Festungsstadt Saarlouis. In Völklingen müssen Sie unbedingt einen Zwischenstopp einlegen, denn die „Völklinger Hütte“ ist eine von derzeit 33 Weltkulturerbestätten der UNESCO in Deutschland! In ihrer Bedeutung steht sie gleichberechtigt neben den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer Chinas, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch in der Völklinger Hütte gleicht einem Abenteuer: Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle und hoch hinauf führt der Anstieg auf die Aussichtsplattform am Hochofen. Anschließend folgen Sie den gut ausgebauten Saar Radweg durch das schöne Merziger Land bis zur beeindruckenden Saarschleife bei Mettlach. Tauschen Sie das Rad gegen die Wanderschuhe ein und spazieren Sie hinauf zum Aussichtspunkt ‚Cloef’. Nur 30 Minuten und die Aussicht auf die Saarschleife ist einfach atemberaubend!

Auch heute folgen Sie dem Ufer der Saar und durchradeln waldreiche Gebiete bis Sie schließlich Saarburg erreichen, über dessen verwinkelten Gassen majestätisch die Burg thront. Auf Ihrem Weg von Saarburg nach Konz weichen allmählich die Wälder den Weingärten, die Sie bis zum Ende Ihrer Radtour nun stets begleiten werden. In Konz mündet die Saar in die Mosel und ab hier folgen Sie bereits der Mosel bis zu Ihrem heutigen Etappenziel nach Trier.

Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung mit all seinen Highlights wie Porta Nigra und Amphitheater geht es weiter entlang der wunderschönen Mosel. Ein Weinlehrpfad berichtet über heimische Rebsorten. Kurz vor Piesport durchradeln Sie noch Neumagen-Dhron, den ältesten Weinort Deutschlands. Verkosten Sie doch ein Glas Wein in Ihrem Etappenort, sicher ein schöner Abschluss dieser Radetappe!

Schon bald erreichen Sie Bernkastel-Kues, wo die zahlreichen kleinen Gassen und das bunte Fachwerk beeindrucken. Natürlich sollten Sie den bekannten „Bernkastler Doctor“ verkosten. Ihre weitere Radtour führt Sie nun durch das Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“. Eine Schifffahrt (fakultativ) bietet herrliche Ausblicke auf die umliegenden Weinberge. Ihr Tagespensum haben Sie mit Traben-Trarbach erbracht.

Auch heute begleiten Sie wieder zahlreiche Weinberge beidseits der Mosel. In Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, sollten Sie kurz Rast machen. Immer der Mosel entlang gelangen Sie schon in das nächste weithin bekannte Weinanbaugebiet, die „Zeller Schwarze Katz“. Schließlich erreichen Sie über Beilstein, auch bekannt als das Rothenburg an der Mosel, Ihr heutiges Etappenziel Cochem. Das charmante Zentrum sowie die aus dem 11. Jahrhundert stammende Reichsburg sollten Sie auf jeden Fall besichtigen.

Ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, welche zweifelsfrei zu einer der schönsten und besterhaltenen Anlagen Deutschlands zählt, lohnt auf jeden Fall. Inmitten der Natur gelegen zeugt Sie von märchenhafter Schönheit und bietet atemberaubende Ausblicke. Zurück am Moselradweg passieren Sie auch auf Ihrer letzten Etappe wiederum zahlreiche schmucke Weinorte, bevor Sie mit Koblenz das Endziel dieser herrlichen Radtour erreicht haben. Das Zentrum der Stadt liegt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und eignet sich hervorragend zu einem abschließenden Stadtbummel.

In Koblenz gibt es einiges zu Entdecken. Sehr gerne buchen wir für Sie einen Verlängerungsaufenthalt. Sehr bequem ist unser Rücktransfer, der täglich ab Ihrer gebuchten Unterkunft in Anspruch genommen werden kann.

 

Tourencharakter

Grossteils verlaufen der Saar- und Moselradweg auf befestigten und asphaltierten Strassen und Radwegen. Dabei sind nur einige wenige kurze Passagen die etwas mehr Verkehr aufweisen. Beide Radwege sind durchgehend und ausgezeichnet beschildert. Eine insgesamt sehr einfache Radreise die nur wenig Grundkondition erfordert.          
 

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
07.04.2018 - 30.04.2018
15.10.2018 - 21.10.2018
täglich
Saison 2
01.05.2018 - 16.08.2018
05.10.2018 - 14.10.2018
täglich
Saison 3
17.08.2018 - 04.10.2018
täglich
Saarbrücken - Koblenz, 8 Tage, DE-MORSK-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Halbpension
729,00
265,00
215,00
799,00
265,00
215,00
859,00
265,00
215,00
Saison 1
07.04.2018 - 30.04.2018
15.10.2018 - 21.10.2018
Saison 2
01.05.2018 - 16.08.2018
05.10.2018 - 14.10.2018
Saison 3
17.08.2018 - 04.10.2018
Saarbrücken
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Koblenz
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
69,00
99,00
75,00
105,00
69,00
99,00
75,00
105,00
69,00
99,00
75,00
105,00
Preis
Velo 21-Gang
Elektrovelo
75,00
215,00

Leistungen & Info

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Saarbrücken
  • Rücktransfer ab Koblenz via Trier nach Saarbrücken jeden Sonntag, CHF 89.-/Person, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab

Reisefeedbacks

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Fritz Urfer CH | 24.08.2018
Einfach nur toll !
Von der Beratung, der Buchung bis zur Betreuung verdient alles ein herzliches Dankeschön ! Einen speziellen Dank gebührt ihrem Streckenbetreuer Zoran Djokic, er hat sich äusserst engagiert mit Rat und Tat um uns gekümmert. Zum Glück für uns waren die Zimmer in Cochem ausgebucht. Die Weiterfahrt nach Karden hat sich doppelt gelohnt. Erstens war das Hotel Petry ein echter Höhepunkt der Reise und zweitens hatten wir mit der kürzeren Strecke nach Koblenz mehr freie Zeit am Zielort. Gerne werden wir wieder (wie schon zum 5. Mal) mit Eurotrek verreisen und sie weiterempfehlen. Herzlichen Dank für die erlebnisvolle Reise ! F. + D. UIrfer
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer antwortete:
Sie haben sich eine tolle Ecke Deutschlands für Ihre Veloferien ausgesucht und es freut uns sehr, dass Sie eine so gute Zeit hatten. Besonders freut uns Ihre Rückmeldung zur lokalen Betreuung. Herr Djokic ist neu vor Ort und kümmert sich mit viel Elan und Energie um unsere Gäste. Wir werden Ihr Feedback gerne an ihn weiterleiten.

Weitere Reisen für Sie