Waadtland

Jede Ecke dieser Region ist eine Entdeckung wert!

Das Waadtland, wie der Westschweizer Kanton Waadt gerne genannt wird, zieht sich vom Genfersee im Süden zum Neuenburgersee im Norden. Ein grosses und sehr landschaftlich sehr abwechslungsreiches Gebiet: Im Nordwesten hat es Anteil am Jura, im Südosten an den Alpen und zwischendrin am Mittelland. Wo sich nicht Berge und Jurahöhenzüge erheben, ist das Waadtland ein wellenförmiges, grünes Hügelland. Das Waadtland ist, abgesehen vom Kanton Bern, der einzige Kanton, der Anteil an allen drei Schweizer Grossregionen hat.

 

Die höchste Erhebung liegt im Gebirge Les Diablerets: der Höchste Punkt der Teufelshörner liegt auf 3210 m ü. M. Der langgezogene Bergsee Lac de Joux liegt in einem sanften Jurahochtal auf 1000 m ü. M. und ist als völlig naturbelassenes Kleinod im dünn besiedelten Jura ein beliebtes Ausflugsziel.

 

Der bedeutendste See im Kanton ist der Genfersee, der mehr oder weniger die südliche Kantonsgrenze bildet und dem Waadtland nicht nur eine unvergleichliche Riviera mit südlichem Flair und Blick auf die französischen Alpen, sondern auch wunderbar sonnige Rebhänge schenkt.

Sehenswürdigkeiten

Springbrunnen im Genfersee

Ein Ausflug in die Rebhänge an der waadtländer Riviera ist etwas Besonderes: Die terrassenförmig angelegten Weingärten des Lavaux, wo z.B. der Gutedel bestens gedeiht, bringen nicht nur besten Wein hervor, sie gehören auch zum UNESCO-Welterbe. Montreux, Lausanne und Vevey sind Perlen am Genfersee. Sehenswert ist das Schloss Chillon, das meistbesuchte historische Gebäude der Schweiz. Die Wasserburg bei Veytaux thront unweit des Ufers auf einem Felsen im See.

Wer Charlie Chaplin-Filme mag, der besucht das Charlie-Chaplin-Museum und die gleichnamige Statue in Corsier-sur-Vevey, wo der unvergessliche Schauspieler, Regisseur und Komiker seine letzten 25 Lebensjahre verbrachte. In Vevey lohnt ein Besuch des Winzerfestes Fête des Vignerons. Es findet auf der Grande Place statt, dem zweitgrössten Marktplatz Europas. Wer Blumen mag, sollte das jährlich stattfindende Tulpenfest in Morges auf keinen Fall verpassen, Musikfans nicht das weltweit bekannte Montreux Jazz Festival.

Viele Städte bezaubern aber auch alleine mit ihren wunderschönen historischen Stadtkernen. Yverdon-les-Bains am Fusse des Jura und am südlichsten Zipfel des Neuenburgersees etwa lohnt einen Besuch. Umso mehr als man in den Thermalbädern von Yverson-les-Bains, das bereits bei den Römern ein beliebtes Thermalbad war, Erholung und Entspannung findet.

Spezialitäten

Die Waadtländerküche ist bekannt führ Kabis- und Kohlwürste, die Kabissuppe und den Laucheintopf. Speckkartoffeln und Fondue dürfen in der Aufzählung nicht fehlen, ein Zucchettikuchen mit Minze und der Käse L’Etivaz. Letzterer wird auf Waadtländer Alpen von Frühling bis Herbst aus Rohmilch hergestellt. Und zwar über dem offenen Feuer.

Zum Waadtland gehören natürlich auch seine exzellenten Weine: Neben dem Kanton Wallis ist die Waadt der grösste Weinproduzent der Schweiz. In den Weinbergen des UNESCO-Welterbes Lavaux am Genfersee gedeiht etwa die Sorte Gutedel, die hier Chasselas genannt wird.

Marlise Haller
Interessieren Sie sich für Aktivferien im Waadtland? Wir beraten Sie gerne!
Marlise Haller, Eurotrek AG

Unsere Aktivreisen im Waadtland