Ostschweiz Rundfahrt

Mit dem Velo besuchen Sie die schönsten Ecken der Ostschweiz. Werfen Sie einen Blick auf unsere Tour de Thurgau und erleben Sie vier Tage voll Kulinarik und Genuss. 

 

Die Highlights Tag für Tag: 

Tag 1 :  Wasser und Schlösser vom Rheinfall bis zum Bodensee.
Tag 2 :  Über den Seerücken, den Säntis im Blick.
Tag 3 :  Bücher aus vergangenen Epochen und Weinberge im Hügelland.
Tag 4 :  Vorbei an alten Klöstern und zurück zum tosenden Wasser des Rheinfalls. 

 

Karte Ostschweiz Rundfahrt

Wer die Ostschweiz mit dem Velo entdeckt, kann im Nu sein Herz verlieren. Hier ein Apfelkuchen, dort ein Sauerbraten… Zum Glück ist der Thurgau hügelig, so können Sie die kulinarischen Höhenflüge mit gutem Gewissen geniessen. Doch die Liebe geht nicht nur durch den Magen.

Die Ausblicke auf den silbrig-blauen Bodensee verzaubern bei der Fahrt über den Seerücken nach Arbon, die erhabene Stille des Stiftsbezirks St. Gallen, UNESCO-Welterbe, lädt zur Einkehr ein. Im Zürcher Weinland setzen schmucke Riegelhäuser, die beschwingte Rosenstadt Bischofszell und das Kleinod Andelfingen architektonische Ausrufezeichen. Die Ostschweiz ist hat viele schöne Seiten – verlieben kann man sich in jede Einzelne.

Die Stadt Diessenhofen am Rhein
Diessenhofen ist ein schmuckes Städchen am Rhein.


Schon bei der Anreise gilt es die Augen offen zu halten, bringt die S-Bahn Sie doch vorbei an schönen Riegelbauten, Weingärten und kleinen Dörfern. Am Ende der Reise erwartet Sie eine prächtige Aussicht auf den Rheinfall. Somit setzen Sie beim ersten Highlight schon vor der Gepäckabgabe und Veloübernahme einen Haken.

Das zu einem Weinbaugebiet auch Hügel gehören, erfahren Sie bei der anschliessenden Fahrt entlang der Seerücken-Route. Die Tour führt in stetem Auf und Ab erst ans Ufer des Rheins, wo Sie im Städtchen Diessenhofen in der malerischen Altstadt eine Mittagspause einlegen. Anschliessend wechseln Sie den Kanton und erreichen «Mostindien». Der Thurgau mit seinen Apfelbäumen und Obstgärten zeigt eines der schönsten Landschaftsbilder der Schweiz.

Kulturfreunde besuchen in Kreuzlingen das Seemuseum und erfahren wie sich Schifffahrt und Fischerei im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben.

Haus in Arbon
Arbon am Bodensee.


Weiter geht’s mit etwas Abstand zum Seeufer – entsprechend gut sind Ihre Aussichten auch am heutigen Tag. Zu Ihrer Rechten begrenzen die Gipfel des Alpstein-Gebirges trutzig den Horizont, zu Ihrer Linken liegt der Bodensee spiegelglatt vor Ihnen. Dörfer und Einkehrmöglichkeiten passieren Sie am heutigen Tag nur selten. Die Strecke führt idyllisch und verkehrsarm auf kleinen Nebenstrassen.

Das Highlight erwartet Sie am Ende der heutigen Etappe mit dem schmucken Städtchen Arbon. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, flanieren Sie entlang der Seepromenade, gönnen sich eine der Spezialitäten aus der Mosterei Möhl und werfen vom Turm von Schloss Arbon einen letzten Blick auf den Bodensee.

Stiftsbibliothek St. Gallen
Die Stiftsbibliothek im Kloster beherbergt Bücher von unschätzbarem Wert.

Dem schwäbischen Meer kehren Sie heute den Rücken zu, denn nun folgt eine kurzweilige Fahrt nach St. Gallen. Lange bevor man die Schweiz für Banken und Pharma kannte, hat die St. Galler Textilindustrie mit hochwertigen Stickereien und Stoffe Schweizer Qualität in der ganzen Welt bekannt gemacht. Dass sich damit gutes Geld verdienen liess, sieht man der herausgeputzten Altstadt heute noch an.

Neben finanziellem Wohlstand war St. Gallen aber vor allem ein kulturelles Zentrum. Die Stiftsbibliothek mit ihrem einmalig schönem Barocksaal beherbergt 170'000 Bücher und über 1 000 Jahre alte Schriften und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Frisch gestärkt nach einer Einkehr im Schützengarten und einer leckeren Bratwurst geht es weiter nach Weinfelden. Auch hier erwartet sie ein kleines Schloss, eine Kirche mit einem wehrhaften Turm und ausgezeichneter Wein aus den umliegenden Rebbergen.


Kulturelles Highlight am letzten Tag Ihrer Veloreise ist die Kartause Ittingen. Über 800 Jahre hat dieses ehemalige Kloster schon auf dem Buckel. Den heutigen Besucher erwartet dort ein Seminarzentrum, ein ausgezeichnetes Restaurant mit Produkten aus eigener Produktion und ein Kunstmuseum. Hier stärken Sie sich für die– wiederum hügelige – Rückfahrt nach Schaffhausen.

Donnerstags haben Sie sich dem Rheinfall entlang der Schienen am westlichen Ufer aus genähert, nun wechseln Sie das Flussufer und bestaunen das tosende Gewässer vom Osten her.

Oberhalb des Rheinfalls thront Schloss Laufen über dem grössten Wasserfall Zentraleuropas. Während früher Vögte von hier aus die umliegenden Gemeinden beherrschten, haben heute Köche das Zepter fest in der Hand. Schloss Laufen beherbergt ein ausgezeichnetes Restaurant und gilt als eine der schönsten Locations der Schweiz. Ideal, um Ihre Velotour durch die Ostschweiz die kulinarische Krone aufzusetzen.

Kartause Ittingen im Abendlicht.
Kartause Ittingen im Abendlicht.

Buchen Sie die Ostschweiz Rundfahrt

Leicht
Schweiz

Veloferien Ostschweiz Rundfahrt

4 Tage | Individuelle Einzeltour
(4)