Veloferien in Tschechien

Ein Veloparadies mit vielfältiger Landschaft, dem Nationalpark Böhmische Schweiz und dem Urwald Boubin

Wer es gemütlich nehmen will, radelt entlang von Flüssen, etwa auf dem Elberadweg von der Quelle im Riesengebirge bis in die Böhmische Schweiz. Zu den beliebtesten Radwegen gehört der Radweg am Baťa-Kanal, einer historischen Wasserstrasse.

 

Ein weiterer Radweg folgt Moldau und Elbe. Dort lässt sich unterwegs die Kunst- und Kulturstadt Prag mit dem Velo entdecken; nur über die Karlsbrücke muss man das Rad schieben – und hinauf zur Prager Burg braucht es etwas Puste. Aber danach lässt es sich in einem hübschen Café an der Moldau wunderbar relaxen.

Radurlaub Tschechien

Zwei Hauptstädte verbindet die Veloreise von Prag nach Wien. Bei dieser Reise folgen Sie erst der Moldau, die Sie aus der tschechischen Hauptstadt hinausführt. Sobald Sie die goldene Stadt hinter sich gelassen haben, erwarten Sie kleine böhmische Dörfer. Pausen werden Ihnen hier mit ausgezeichnetem Bier und lokalen Spezialitäten versüsst. Süss geht es auch am Ende der Tour weiter. In Wien sorgen Kaiserschmarrn und Marillenknödeln für weitere kulinarische Highlights.

Prag ist auch der Startpunkt für die Velotour entlang der Moldau und der Elbe nach Dresden. Die Radtour begeistert mit ihrer romantischen Flusslandschaft, den malerischen Orten und den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten zwischen den beiden Grossstädten. Als Schlusspunkt lohnt es sich in Dresden die Semperoper und die Frauenkirche zu besuchen.

Nicole Stoffel
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie mehr über Veloferien in Tschechien erfahren möchten.
Nicole Stoffel, Eurotrek AG