Aktivferien im Kosovo

Ein echter Geheimtipp!

Das Binnenland Kosovo im westlichen Teil der Balkanhalbinsel ist touristisch noch wenig erschlossen. Bisher gab es hauptsächlich Kulturreisen in die Hauptstadt Pristina. In der modernen Metropole zählen Moscheen wie die Sultan-Mehmet-II.-al-Fatih-Moschee oder die Jasar-Pascha-Moschee zu den bekanntesten Baudenkmälern. In vielen kosovarischen Städten überraschen historische Gassen mit typisch osmanischen Häusern die Besucher.

Unsere Aktivreisen im Kosovo

Unentdecktes Paradies für Outdoorfans

Ausserhalb der Städte steckt der Tourismus noch in den Kinderschuhen. Dabei ist das Land mit den heissen Sommern und kalten Wintern für Outdoorfans ein Paradies. Hochgebirgslandschaften umranden den Kosovo: Das Kopaonik-Gebirge bildet die Grenze zu Serbien, das Prokletije Gebirge grenzt ihn von Albanien und Montenegro ab. Und das Dinarische Gebirge umgibt das Amselfeld, die Region, in der die Hauptstadt liegt. Der Name Kosovo übrigens bedeutet «zur Amsel gehörend».

Die höchsten Gipfel des Kosovo erreichen über 2600 Meter. Die kaum erschlossene Bergwelt mit ihren aussichtsreichen Gipfeln und unberührten Tälern sind ideal für Wanderungen und Schneeschuhtouren z.B. im Dreiländereck Serbien, Montenegro und Albanien.

Die kosovarische Küche wird von den verschiedenen ethnischen Gruppen wie Albaner, Serben, Türken, Bosnier, Roma und Goranen beeinflusst. Eine wichtige Rolle spielen Produkte aus Kuh- und Ziegenmilch. Ausser dem bekannten Kebap zählen Burek, Fila und Giyvec zu den Spezialitäten des Landes. Dazu passt z.B. ein Amselfelder Wein aus der Region der Hauptstadt des Kosovo.

Eurotrek AG
Interessieren Sie sich für Aktivferien in Kosovo? Wir beraten Sie gerne.
Prisca Jaisli, Eurotrek AG