Wanderferien: Mallorcas Highlights

Genussvolles Wandern abseits der Touristenzentren

Mal ehrlich: Für Verliebte sind überfüllte Strände und pulsierende Städte nicht ganz das Richtige. Zweisamkeit in der Einsamkeit ist da viel eher gefragt. Am liebsten im Süden, wenn die Mandelbäume blühen. Da ist die 8-tägige Wanderreise Mallorcas Highlights genau das Richtige. Sportlich genussvolle Wanderungen abseits der grossen Touristenzentren, genauer: in und um die archaische Bergkette Serra de Tramuntana im Westen der Sonneninsel.

Bergwandern entlang einsamer Küstenpfade bei Valldemossa

Ins Valldemossa von Frédéric Chopin und George Sand, zu idyllischen Buchten und Künstlerdörfern

Veldemossa ist ein Künstlerdorf in den Bergen der Serra de Tramuntana. Idyllisch liegt es in den Hügeln, bezirzt mit seinen hübschen Gassen und alten Steinhäusern die Besucher. Der Ort hat etwas Romantisches, Inspirierendes, und so wundert es nicht, dass Künstler sich hier wohl fühlen und fühlten, wie ehedem der Komponist Frédéric Chopin und die Autorin George Sand. Chopin und seine Geliebte lebten hier in zwei Zellen des Kartäuserklosters, wo einst Mönche zu Hause waren. Durch Olivenhaine führt die Wandertour entlang alter Köhlerwege in die Berge. Die karge, archaische Berglandschaft begeistert genau so wie der Blick auf die Küste und bis nach Palma. Auf Höhenwegen gelangen die Wanderer in ein nächstes Künstlerdorf, nach Deià. Auch dieses romantische Örtchen mit seinen traumhaft schönen Gässchen, Treppen, Häusern und Gärten und dem atemberaubenden Blick aufs Meer lässt Herzen höherschlagen. Herzklopfen ist auch garantiert, wenn man nach einem Abstecher hinunter in die malerische Bucht von Deià zurück ins Dorf hinaufsteigt.

Durch das duftende Tal der Orangen und zum eindrücklichen Torrent de Pareis

Auf dem alten Postweg geht es durch schattige Steineichenwälder entlang der Westküste nordostwärts, ins Tal der Orangen nach Sóller. Der Ort liegt drei Kilometer landeinwärts, hat aber mit Port Sóller Anstoss ans Meer. Er gehört zu den schönsten Städten Mallorcas, blieb vom Bau von Hotelburgen verschont und gehört zum UNESCO Welterbe. Orangenmarmelade und Orangenblütenhonig sind nur zwei von vielen kulinarischen Delikatessen in Sóller, Besseren Orangensaft als frisch gepresst unterwegs auf einer Finca hat man wohl noch nie getrunken. Solchermassen gestärkt wandern die Gäste weiter auf schönen Küstenwegen zum Kiesstrand der Cla Tuent und Sa Calobra. Wie schön, diesen paradiesischen Flecken Erde mit dem beeindruckenden Torrent de Pareis zu Fuss zu erreichen und danach vom Schiff abgeholt zu werden, während z.B. die vielen Rennradfahrer, welche die Bucht am Ende der Sackgasse besuchen, die unzähligen Kehren des schmalen Bergsträsschens wieder hinaufkraxeln müssen.

Traditionelles Inselleben auf Mallorca

Ins Tal Orient, den Obstgarten Mallorcas, und mit dem «Roten Blitz» zurück in die Zivilisation

Eine weitere wunderschöne Etappe dieser Wandertour führt von Sóller zum Cuber Stausee, einem blau glitzernden Kleinod in der archaischen Bergwelt, über dem sich der mächtige Gipfel Puig Major erhebt. Schäferpfaden in Steineichenwäldern und alten Pilgerpfaden folgt hier die Route auf dem Weg nach Orient, dem Obstgarten Mallorcas. Eine grüne Idylle mit duftender Blütenpracht erwartet die Wanderer in diesem malerischen Tal. Der Besuch des Wallfahrtsortes Castell d’Alaró mit seiner Einsiedelei lohnt sich genau so wie der Genuss lokaler Spezialitäten in der Finca Es Verger.

Ein letzter Blick von den Höhen der Serra de Tramuntana über die Bergwelt und auf das glitzernde Meer, dann eingestiegen in die Nostalgiebahn «Roter Blitz» und weiter in die pulsierende Hauptstadt Palma, zurück aus der Zweisamkeit ins pulsierende Leben.

Panoramawandern durch die blühende Vegetation des Orient-Tals

Unsere Wanderreisen auf Mallorca