Familienradtour in Holland

Wohin mit den Kids?

Holland ist für Veloferien mit Kindern wie gemacht: Herrlich flache Landschaft, wunderbar ausgebaute Radwege, eine kinderfreundliche Hauptstadt und schliesslich eine Kultur und Gastronomie, die Kinder begeistert. Die Holland Familientour mit ihren rund 170 Velokilometern führt auf flachen Radwegen immer wieder dem Meer entlang und bietet unzählige Möglichkeiten zum Baden, Spielen und Picknicken.

Dünen, Schleusenwerke und ein echtes Schloss als Hotel

Bevor es aufs Velo geht, steht ein Bummel durch Haarlem, das Zentrum der Tulpenzwiebelproduktion, auf dem Programm. Zur Einstimmung schlendert man bereits ersten Grachten entlang und bestaunt die Windmühle De Adriaan. Dann aber geht’s aufs Velo und direkt an die Küste. Dünen und Strand sind wie gemacht zum Herumtollen, bevor es zurück nach Haarlem geht.

Viel zu Staunen gibt es an den Schleusenwerken von Ijmuiden, dem Wasser-Eingangstor von Amsterdam, genau so wie etwas später in Heemskerk, wo ein reger Verkehr von Frachter, Kreuzfahrtschiffen und Yachten herrscht. Und am Abend dürfen sich die wackeren kleinen Velofahrerinnen und Velofahrer wie Königskinder oder Ritter und Burgfräulein fühlen: Übernachtet wird nämlich in einem echten Schloss. Schloss Assemburg ist eine Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert und über eine steinerne Bogenbrücke zugänglich. Wetten, dass in dieser Nacht alle königlich schlafen? Und das Tolle: Hier wird gleich zweimal übernachtet!

Kinder fahren Fahrrad am Strand im Sand

Windmühlen von Zaanstreek, Amsterdam und ein Nationalheld

Die Veloetappe nach Amsterdam quert die Region Zaanstreek mit ihren vielen malerischen Windmühlen; diese sind für Kinder Kultur in ihrer attraktivsten Form und sorgen für so viel Abwechslung, dass die Zeit auf der 40 km langen Königsetappe im Nu verfliegt. Amsterdam ist eine wunderbare Hauptstadt für Kinder. Die bunten schmalen Häuser wirken bisweilen wie Puppenstuben, immer wieder kann man einen Blick in die vorhanglosen Stuben werfen; gemütlich geht’s den Grachten entlang, über die unzählige geschwungene Brücken führen. Und überall duftet es verführerisch nach Pfannkuchen, die auf der Strasse und in netten Kaffees in den leckersten Geschmacksrichtungen verkauft werden.

Kaum hat man das bunte Treiben der Hauptstadt hinter sich gelassen, radelt man wieder durch Natur pur. Die letzte Etappe führt durch typisch holländische Landschaften und das Feuchtgebiet von Spaarndam, in dem es viele Tierarten zu bestaunen gibt. Auf den letzten Kilometern dieser Reise begegnet man einem echten Helden: Hansje Brinker, dessen Statue in Woerdersluis zu sehen ist, ist der Nationalheld aus einer berühmten holländischen Legende.

Strandblick in Holland

Unsere Familienradreise in Holland

Mittel
Niederlande

Veloferien Holland für Familien

8 Tage | Individuelle Einzeltour