Veloreise Bozen - Venedig

Reisebericht von Melanie Tschugmall

Eine der schönsten Veloreisen in Italien führt von Bozen nach Venedig, von den Alpen durch die Weinberge, von Südtirol bis ans Meer. Dabei geht flott abwärts. Meistens.

 

Ich bin eine Romantikerin und möchte die Stadt der Liebe sehen. Venedig. Doch meine Kollegin und ich müssen sie uns verdienen: mit 330 Velokilometern in sechs Tagen.

Radfahrer auf Radweg bei Borghetto

Wir starten in Bozen, der Hauptstadt von Südtirol, wo sich alpine und mediterrane Lebensart, Kultur und Gastronomie mischen. Hier ruht nicht nur der Gletschermann «Ötzi», der 1991 in den Ötztaler Alpen dem tauenden Eis entschmolz, hier steht auch das Denkmal von Walther von der Vogelweide, dem berühmten mittelalterlichen Minnesänger. So startet diese Veloreise zur weltbekannten Stadt der Liebe am möglichen Geburtsort eines der grössten Dichter der höfischen Liebe.

 

Unter diesem Stern lässt sich’s gut reisen. Doch auf dem rege befahrenen Veloweg an der Etsch pedalen wir hart im Gegenwind. Wir haben wenig Sinn für die duftenden Obstgärten, die etwas später den Reben des kräftigen Rotweins Teroldego weichen.

Die wunderschöne Altstadt von Bozen

In Trient nächtigen wir im Hotel Everest. Nomen est omen. Tatsächlich legen sich uns ein paar happige Steigungen vor die Räder, bevor wir hinunter zum Gardasee mit seinen mediterranen Gestaden sausen können. Eine vierstündige Schifffahrt bringt uns nach Sirmione am Südende des Sees. In der hübsch auf einer Halbinsel gelegenen Stadt strecken wir unsere müden Beine und geniessen bei Pasta und Wein die Abendsonne.

Inmitten von Obstplantagen liegt das zauberhafte Verona, die Stadt der Opernfestspiele, die Stadt von Romeo und Julia, dem berühmtesten Liebespaar der Welt – so begegnen wir also wieder der Liebe und sehen grosszügig darüber hinweg, dass es von Touristen nur so wimmelt.

Gondeln in Venedig

Nach einigen leichten Abschnitten folgt die Königsetappe von Verona nach Vicenza. 70 knackige Kilometer, und in den Monti Berici einige heftige Anstiege. Die Hitze macht uns zu schaffen. Dafür ist Vicenza ein Traum: Man spürt den Geist Palladios, des berühmten Architekten des Mittelalters. Im Kurort Abano Terme, bekannt für die römischen Thermen, geniessen wir moderne Wellness.

Herrlich relaxed radeln wir dem Meer entgegen, dem Ziel unserer Reise: Venedig. In der Lagunenstadt werden wir von den Mücken fast gefressen. Doch was kümmert’s uns. Wir sind nach 330 unvergesslichen Velokilometern in der Stadt der Liebe angekommen. Hier, in der Stadt mit den hübschen Kanälen und verwinkelten Gassen, schliesst sich der thematische Kreis unserer Reise, die bereits in Bozen und Verona vom Stern der Liebe in ein besonderes Licht getaucht wurde.

Unsere Veloreisen von Bozen nach Venedig

Mittel
Italien

Veloferien Bozen - Venedig

8 Tage | Individuelle Einzeltour