Familienwandern am Vierwaldstättersee

Alpwanderung rund um die Rigi

Von weit her sichtbar ragt die Rigi am Vierwaldstättersee markant zum Himmel empor. Wohl wegen ihres prächtigen Aussehens und weil die umliegenden Berge sie in respektvollem Abstand umgeben wie Untertanen einen Monarchen, wird die Rigi auch Königin der Berge genannt. Eine Rundwanderung um die Rigi ist besonders reizvoll, weil man fantastische Ausblicke in alle Himmelsrichtungen geniesst, sei es zum Pilatus, zum Gotthardmassiv und auf die tiefblauen Seen der Zentralschweiz. Da die Etappen auch für wanderfreudige Kinder gut bewältigbar sind und viel Abwechslung bieten, eignet sich die fünftägige Rundtour perfekt für Familien. Übernachtungen im Stroh und in gemütlichen Familienzimmern hoch auf der Alp verleihen der Tour ein ganz besonderes Flair. Zum Abschluss ein Blick aus der Ferne auf die Königin der Berge: Am Pilatus wandern aktive Familien hoch zum Seilpark.

Familie wandert auf den Rigi

Mit der Seilbahn in luftige Höhen aufsteigen

Die Tour startet in Brunnen – nicht etwa mit dem ersten Aufstieg, sondern mit dem Besuch des Victorinox Museums, wo die kleinen und grossen Wandersleute ihr eigenes Sackmesser zusammenbauen können, um gut gerüstet zur Tour zu starten. Mit der Seilbahn schweben die Gäste alsdann zum Urmiberg hoch und geniessen wie Vögel im Flug die Sicht auf den Vierwaldstättersee in der Tiefe.

 

 

 

Wanderjause auf der Almhütte

Panoramaweg und Käsekeller

Nach der ersten Nacht in einem Berggasthof kann man sich auf einem Panoramaweg wunderbar einwandern. Später dann folgt der erste Anstieg, und der führt bereits hinauf nach Rigi Kulm, wenn man so will zur Krone der Königin. Welch ein Ausblick! So muss sich ein Vogel fühlen, der mit ausgebreiteten Schwingen über der Erde segelt. Wer sich sattgestehen hat, steigt ab zur Chäserenholzhütte und lässt sich vom Senn durch den Käsekeller führen.

Familie wandert am Wanderweg auf den Rigi

Wie einst die Wallfahrer die Füsse im «Chalte Bad» erfrischen

Nun geht’s bergab. Der Weg folgt der Zahnradbahn, die in atemberaubender Steilheit aus dem Tal hoch kommt. Auf halber Höhe bei Rigi Kaltbad, wo man sich den Drei Schwesterbrunnen nicht entgehen lassen sollte. Einst badeten die Wallfahrtsgäste nämlich nicht wie heutige Kurgäste im modernen neuen Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad, sondern im kalten Brunnenwasser, das bei der kleinen Kapelle, aus dem Fels dringt, dem «Chalte Bad». Derart erfrischt wandert es sich leichtfüssig auf dem Panoramaweg zur Seebodenalp, zu Füssen liegt Küssnacht, in einem Wäldchen versteckt sich Tells und Gessners Hohle Gasse, ennet des Sees ragt der Pilatus in den Himmel.

Schatzsuche am Drachenmoos auf dem Pilatus

Küssnacht am Rigi ist ein hübsches Dorf mit prächtigen alten Fachwerkhäusern. Eine Glace auf einem Bänkli am See gehört hier einfach dazu. Doch bald verlassen die Wandersleute den beschaulichen Ort und wandern hoch zum Forrenmoos. Eine Feuerstelle am Weiher lädt zu einem ausgedehnten Picknick ein, von Meggen geht es mit dem Bus nach Luzern. Nun fehlt nur noch der Hausberg Luzerns, der Pilatus. Von Kriens aus bringt die Luftseilbahn die Gäste hinauf nach Kriensegg. Sie wandern hinauf nach Fräkmüntegg zum Seilpark, wo sich Jung und Alt im Seilpark vergnügt. Mit der Seilbahn schwebt man zurück ins Tal und geniesst dabei einen atemberaubenden Blick über den See auf die Königin der Berge.

Die Zahnradbahn auf den Urmiberg

Unsere Wanderreisen am Vierwaldstättersee

Mittelschwer
Schweiz

Wanderferien Rundtour Vierwaldstättersee Luzern - Küssnacht

5 Tage | Individuelle Einzeltour
(12)
Mittel
Schweiz

Wanderferien Waldstätterweg Luzern

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(4)