Veloferien in Finnland

Weite, duftende Nadelwälder und tausend glitzernde Seen

Das dünn besiedelte Finnland ist wie gemacht für Veloabenteuer fernab der Zivilisation. Auf wenig befahrenen Strassen führen die Radtouren flach oder leicht hügelig durch eine der letzten wilden Landschaften Europas.

 

Der Blick von den Hügelkuppen über die endlose finnische Weite ist genau so faszinierend wie das Inselhüpfen im Schärenmeer, in dem Brücken und kleine Fähren die unzähligen Inseln und Inselchen miteinander verbinden. Der Genuss einer Veloreise in Finnland ist nahezu unbegrenzt: Die Sonne verschwindet in den legendären finnischen Sommernächten nur kurz vom Himmel.

Blick auf die Finnische Seenplatte
Finnische Seenplatte

Finnische Seenplatte

Unendlich scheinen die Wälder und die Seen in der Finnischen Seenplatte zu sein: Das Gebiet des Saimaasees liegt im Südosten Finnlands in Karelien und erstreckt sich bis an die russische Grenze. Ungefähr 1000 Seen sind über Wasserengen miteinander verbunden und bilden die Saimaa Seenplatte, der grösste See Finnlands und der viertgrösste Süsswassersees Europas. Viele Finnen verbringen hier die Sommerferien in ihrem Blockhaus. Kein Wunder, denn die Gegend ist ideal für Aktivitäten wie Velofahren, Angeln, Beeren pflücken, Wandern oder Kanu fahren. Und sie lädt zur Tiefenentspannung ein. Ein Besuch des kulturellen Herz, Savonlinna, darf nicht fehlen. Das Schloss Olavinlinna ist die Sehenswürdigkeit, die Sie nicht verpassen dürfen.

Åland-Inseln

Ein Stück Schweden in Finnland: Die autonome finnische Region Åland besteht aus 6500 Inseln und liegt zwischen finnischem und schwedischem Festland. Amtssprache der ungefähr 29000 Einwohner ist Schwedisch. Etwas 11500 Bewohner zählt die einzige Stadt der Inseln, Mariehamn, die das wirtschaftliche und politische Zentrum ist.

Am schönsten lassen sich die unzähligen Inseln mit dem Fahrrad erkunden; dank der Brücken und Fähren wird das Inselhüpfen mit dem Velo ganz leicht. Dichte, grüne Wälder wechseln sich mit der typischen Schärenlandschaft ab, die herrliche Blicke auf die Ostsee bietet. Auch kulinarisch werden hungrige Velofahrer belohnt: Traditionales Kochhandwerk, lokale Zutaten und modernes Know-how werden gekonnt gemixt. Ein Augen- und Gaumenschmaus sind garantiert.

Vanessa Rey
Möchten Sie Finnland auf dem Velo entdecken? Wir beraten Sie gerne.
Vanessa Rey, Eurotrek AG