(11)

Vacances à vélo Lac de Constance - Lago Maggiore

Vélo: Lac de Constance - Lago Maggiore

Sur des sentiers inconnus à travers les Alpes

Alors que la moitié de l’Europe cherche à se rendre au sud en passant par le Col du Gothard, l’ancienne route commerciale passant par le Lukmanier est presque tombée dans l’oubli. La précision suisse et le calme vous attendent sur les rives du Lac de Constance que vous suivez jusqu’à la frontière autrichienne.

À partir de là le Rhin vous accompagne à travers la seigneurie grisonne et les impressionnantes gorges du Rhin dans la Haute Vallée de la Surselva. Une petite pause dans le village-cloître de Disentis vous redonne des forces pour le trajet à travers les falaises arides du Col du Lukmanier qui ouvre la porte vers le Sud.

Moyenne
  • 6 jours / 5 nuits
  • Voyage individuel
Vers la version en ligne
QR-Code

Itinéraire

Prise en charge de vos bagages à Kreuzlingen. Vous suivez la rue de la gare, passez près des rives animées de Romanshorn et d’Arbon jusqu’à l’embouchure du Rhin, encadrée d’un paysage idyllique de vastes marais. Vous passez la nuit à Horn, ou de l’autre côté de la frontière suisse, à Lustenau. 

env. 40 km
225 m
225 m

La vallée du Rhin saint-galloise est souvent privilégiée par la chaleur du foehn. Des surfaces importantes ont été gagnées dans la vallée lors des corrections du fleuve. Votre ville étape, Buchs, est une importante arrêt intermédiaire qui donne accès à la Principauté du Liechtenstein. 

env. 65 km
250 m
205 m

Située sur des alluvions de schiste, la Seignerie grisonne « Bündner Herrschaft » est le jardin fertile et la cave à vins des Grisons, mais aussi le pays natal de Heidi ! Coire, la plus ancienne ville du nord des Alpes, possède la plus haute densité de restaurants de Suisse. 

env. 50 km
445 m
310 m

Aujourd’hui, vous découvrez les impressionnantes gorges du Rhin antérieur, surnommées le Grand Canyon de Suisse. Vous parcourez ensuite la Surselva, qui signifie en français « au-dessus de la forêt », soit la plus grande région romanchophone du canton des Grisons, avant d’arriver au village monastique de Disentis, votre destination du jour. 

env. 70 km
1'410 m
825 m

Traversée des Gorges de l’Enfer et du Val Medel pour monter au col aride du Lukmanier. L’ancienne route du col, interdite aux voitures, descend dans le Tessin. Ce passage escarpé peut être raccourci en bus. Vous traversez la « vallée du soleil », le Val Blenio, passez près d’Olivone et descendez tranquillement à travers un paysage culturel séculaire. Les prairies fleuries et les murets de pierre vous accompagnent jusqu’à Biasca. 

env. 40–60 km
110–1'100 m
1'730–1'870 m

La forteresse de Bellinzona, sa muraille bien conservée et ses trois châteaux vous saluent de loin. Traversée de la plaine de Magadino avec ses petits villages vers le delta du Ticino. La belle promenade le long du lac Majeur vous conduit jusqu’à Locarno. Départ individuel depuis Locarno. 

env. 45 km
190 m
290 m

Caractéristiques

Plat et détendu au Lac de Constance et dans la vallée du Rhin, à partir de Coire montée permanente. Sentiers escarpés dans les Gorges du Rhin. L’étape reine par le Col du Lukmanier peut être raccourcie avec les transports en commun. Un peu de circulation autour de Bellinzona, sinon routes secondaires la plupart du temps sans voiture dans le Tessin.

La Route du Rhin de SuisseMobile

La Route Nord-Sud de SuisseMobile

Le Percorso Blenio–Lucomagno de SuisseMobile

 

Prix & Dates

toutes les informations en un seul coup d'œil
ville d'arrivée: Kreuzlingen
  saison 1
20.06.2020 - 26.06.2020
20.09.2020 - 10.10.2020

tous les jours
saison 2
27.06.2020 - 19.09.2020

tous les jours
Lac de Constance - Lac Majeur, CH-OSRKL-06X
prix de base
729.-
765.-
Supplément chambre simple 215.- 215.-

Catégorie: Hôtels de classe moyenne

saison 1
20 juin 2020 - 26 juin 2020
20 sept. 2020 - 10 oct. 2020
tous les jours
saison 2
27 juin 2020 - 19 sept. 2020
tous les jours
Lac de Constance - Lac Majeur, CH-OSRKL-06X
prix de base
Supplément chambre simple
729.-
215.-
765.-
215.-

Catégorie: Hôtels de classe moyenne

saison 1
20 juin 2020 - 26 juin 2020
20 sept. 2020 - 10 oct. 2020
saison 2
27 juin 2020 - 19 sept. 2020
Kreuzlingen
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ)
Locarno
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ)
79.-
119.-
89.-
129.-
79.-
119.-
89.-
129.-
nuits supplémentaires
ville d'arrivée: Kreuzlingen
  saison 1
20 juin 2020 - 26 juin 2020
20 sept. 2020 - 10 oct. 2020

tous les jours
saison 2
27 juin 2020 - 19 sept. 2020

tous les jours
Kreuzlingen
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ) 79.- 79.-
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ) 119.- 119.-
Locarno
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ) 89.- 89.-
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ) 129.- 129.-
prix
Countrybike 27-vitesses
Vélo électrique
99.-
199.-
prix
Documents de voyage que numériques (réduction par chambre)
-30.-

Nos vélos de location

Services & Informations

Services

Compris

  • 5 nuitées avec petit-déjeuner
  • Acheminement quotidien des bagages
  • Itinéraire parfaitement élaboré
  • Documents de voyage détaillés (1 x par chambre)
  • Données GPS disponibles
  • Assistance téléphonique

Non compris

  • Trajet en bus de Disentis au Lukmanier, env. 25.- CHF par personne, vélo inclus.
  • Taxe de séjour à régler sur place.
  • Frais de prise en charge des bagages à la gare. CHF 24.- par personne.
Informations
Arrivée/ Parking/ Départ
  • Parking à la gare de Kreuzlingen. CHF 7.- par jour, à régler sur place.
  • Retour en train de Locarno à Kreuzlingen par Bellinzone et Zurich. Durée : env. 4–4.5 heures
Documents de voyage

Documents de voyage, version «analogue»

Selon nos standards vous allez recevoir avant votre voyage avec Eurotrek un dossier qui contient les informations et les documents nécassaires de votre voyage.
Les documents suivants vont vous faciliter l’orientation sur place:

  • Programme de voyage avec les détails organisatoires concernants  votre itinéraire
  • Le topoguide  officielle de «la Suisse à vélo»
  • Les cartes topo de vos routes cyclables et/ou pédestres
  • Les plan détaillées de vos lieux d’étapes
  • Le programme détaillé concernant les étapes particulières de votre itinéraire.

Documents de voyage, version «digitale»

Si vous choisissez pour votre réservation l’option «digitale» , nous allons vous mettre à disposition tous les documents et informations concernants votre voyage dans une version digitale. Suite à votre réservation vous allez recevoir un petit paquet de contenance:

  • Manuel pour l’emploi des app concernées
  • Etiquettes de bagages
  • Bons eventuels

En route veuillez vous orienter à l’aide de l’ app  «Suisse Mobile»  et d’autres aides accessibles. Les informations de base et tous les autres documents vous seront mis à disposition  en forme électronique et pourront être chargés sur  votre mobile avant le début du voyage.

En considérant que par cette option des frais et des ressources seront économiser on va vous offrir une réduction de CHF 30.- par chambre.

avis

4,2 sur 5 étoiles (11 avis)
5 étoiles
Patricia Claude CH | 11.10.2020
Voyager à vélo
Voyager à vélo était notre première expérience. Savoir que nos bagages principaux nous attendaient à l'hôtel était un réel plaisir. Ils étaient d'ailleurs toujours là avant nous.
1 étoile
JP Grosclaude CH | 22.09.2020
Hébergement
Hôtels de Kreuzlingen et Locarno à revoir, vétustes, situation bruyante.
5 étoiles
Nicole Blättler CH | 17.09.2020
Unvergessliche Aktivferien
Abwechslungsreiche Tour, der Lukmanier ist mit gewöhnlichem Rad machbar (Grundkondition vorausgesetzt). Bei einem der Leihräder war die Schaltung nicht gut und bei einem anderen Teilnehmer die Seitentasche. Beides wurde auf den nächsten Tourentag umgetauscht. Schneller und guter Service von Eurotrek - auch am Sonntag. Hotels sind sehr gut und zental gelegen.
4 étoiles
Philipp S. CH | 09.09.2020
Velo-Tour ohne krönenden Abschluss
Tour-Etappen: Nach einer gebuchten Zusatz-Nacht in Kreuzlingen ging es auf der ersten Etappe am schönen Bodenseeufer entlang bis Rorschach, dann weiter nach Lustenau. Es war top Velowetter, die Etappe grösstenteils eben - ein angenehmer Einstieg. Die 2. Etappe führte mich dann durchs Rheintal und Liechtenstein nach Buchs. Ich bin von der vorgeschlagenen Route abgewichen und bin grösstenteils auf der Route 35 (von Altstätten bis Schaan) gefahren - sehr schön und abwechslungsreich! Zeitweise herrschte jedoch ein lästiger Gegenwind :-( Auf der 3. Etappe von Buchs nach Chur war eines der Highlights sicher die Fahrt durch die Maienfelder Rebberge und natürlich der Maienfelder-Wein. Habe einen ausgezeichneten Grauburgunder genossen. Auch auf dieser Etappe war noch gutes Wetter. Dann folgte am nächsten Tag die anstrengendste Etappe von Chur nach Disentis. 70 km meist sanft bergauf, aber absolut machbar. Im unteren Drittel eine anspruchsvolle Steigung nach Versam und dann kurz vor Schluss noch 2 giftige Anstiege nach Cavardiras und Disentis. Da wurde mir körperlich, aber auch mental sehr viel abverlangt. Die beiden letzten Etappen fielen dann leider dem grossen Unwetter vom 29./30.08.2020 zum Opfer. Habe das Velo verladen und bin per Zug ins Tessin gefahren, wo ich dann noch 3 schöne Tage in Locarno verbrachte. Der Lukmanier muss dann halt ein anderes Mal überquert werden. Hotels: Kreuzlingen - Hotel Plaza: eher schlecht als recht (liegt an verkehrsreichem Kreisel / kein Veloraum / Zimmer einfach und hellhörig / sehr weiche Matratze / Essen im Restaurant höchstens ok / Frühstück gut) Lustenau - Hotel Meindl: gut (leider war ich am Ruhetag dort / Zimmer tadellos und relativ neu / Frühstück gut) Buchs - Hotel Buchserhof: gut (Zimmer ok / Bad gut / Bett gut / Nachtessen ok / Frühstück gut) Chur - Hotel Churerhof: gut (Zimmer gut / Bad gut / Bett gut / Frühstück gut / Nachtessen war ich "auswärts" in der Brasserie "Süsswinkel - absolut empfehlenswert) Disentis - Hotel Alpsu: sehr gut (Zimmer gut und gemütlich / Bett gut / Nachtessen absolut top (unbedingt Capuns versuchen) / Frühstück gut) Biasca - Hotel Al Ghiardinetto: ok - mehr aber nicht... (liegt an verkehrsreichem Kreisel / Zimmer einfach / Fenster dämmen Lärm kaum / Bad sehr klein / Bett ok / Nachtessen ok (Ambiente im Restaurant jedoch nicht wirklich gut) / Frühstück ok) Locarno - HomeHotel: sehr gut (Zimmer modern, einfach und zweckvoll / Frühstück gut / Personal sehr freundlich) Gepäcktransport: Hat einwandfrei funktioniert Leider konnte ich wegen des Unwetters die letzten Etappen nicht fahren, im grossen und ganzen beurteile ich die Route aber als absolut empfehlenswert. Bei den Hotels müssen Abstriche gemacht werden.
5 étoiles
Arnold Sutt4er CH | 09.08.2020
Einmaliges Fahrrad-Abenteuer zwischen Bodensee und Lago Maggiore
Die Reise war für uns ein aussergewöhnliches Erlebnis und hat uns sehr gut gefallen. Die Velorouten sind grossmehrheitlich abseits den Hauptverkehrsstrassen (ausser über den Lukmanier), der Gepäcktransport hat tadellos funktioniert und die Hotelzimmer waren sehr schön (mit vielleicht zwei kleinen Einschränkungen in Lustenau und Biasca). Wir haben die Reise mit E-Bikes angetreten und sind lediglich auf der Etappe von Chur nach Disentis an die Grenzen der Akku-Kapazität gestossen. Hier wäre vielleicht eine Alternativroute über die Hauptstrasse eine Möglichkeit, den Teilnehmern eine Wahl zu bieten. Auch hat uns die Baustelle kurz vor Disentis etwas Probleme bereitet. Ueber alles ein tolles Angebot für Aktiv-Ferien für die ganze Familie ab ca. 12 Jahren mit interessanten Uebernachtungsorten auf dem Weg in den Süden.
4 étoiles
Katrin Fuster-Burger CH | 06.08.2020
Einmalige, abwechslungsreiche Tour
Bereits zum zweiten Mal haben wir in diesem Jahr bei Eurotrek eine Reise gebucht und sind uns nicht reuig! Die Tour vom Bodensee an den Lago Maggiore hat uns vollumfänglich überzeugt. Sie ist an Abwechslung kaum zu überbieten und hat uns immer wieder neue Seiten der Schweiz gezeigt. Da das Wetter uns auch mit viel Sonnenschein beglückt hat, radelten wir unbeschwert von Unterkunft zu Unterkunft. Die Hotels sind alle ideal gelegen und unter freundlicher Leitung. Anstatt in Lustenau wäre es natürlich schön gewesen, noch irgendwo am See zu übernachten. An einigen Orten würden wir im Nachhinein eine Zusatznacht buchen. Es gibt unterwegs immer wieder so Vieles zu sehen, dass die Zeit oft nicht für alle Sehenswürdigkeiten gereicht hat. Dass wir aber am Schluss zusätzlich noch zwei Nächte in Ascona verbracht haben, hat sich gelohnt. Eurotrek hat uns zuvorkommend und zuverlässig betreut und ist auch auf Zusatzwünsche eingegangen. Nicht ganz überzeugt waren wir von den Fahrrädern. Es wurde kein Unterschied gemacht zwischen Herren- und Damenmodell. Alles in allem eine supertolle Reise, welche wir sofort wieder mit Eurotrek machen würden.
5 étoiles
Jacqueline S. CH | 05.08.2020
Wunderbare Tour durch die Schweiz
Vom Bodensee zum Lago Maggiore, welch wunderbare Vorstellung. Wir haben die Tour mit E-bikes absolviert und hatten so viel Zeit für Stopps zum staunen und geniessen. Die Unterlagen von Eurotrek waren super. Wir bekamen auch den Zugang zum Schweiz-Mobil App, wo unsere Strecken schon von Eurotrek erfasst waren. So konnten wir unterwegs immer schauen, ob wir noch auf der richtigen Route waren. Herzlichen Dank für diese Vorarbeit. Die Etappen waren alle wunderbar. Dem Bodensee entlang, dem alten Rhein nach, übers Rheindelta, nach Lustenau war gemütlich und landschaftlich ein Traum. Das Hotel Meindl hat uns nett empfangen und wir haben dort auch ein ausgezeichnetes Abendessen genossen. Das Frühstück war auch topp. Auf der 2. Etappe von Lustenau nach Buchs fuhren wir hauptsächlich auf dem Rheindamm. Dieser Veloweg war sehr gut ausgebaut und wunderbar zum Befahren. Kurz vor dem Ziel machten wir noch einen Halt im Schloss Werdenberg. Das Hotel Buchserhof ist wunderschön renoviert und wir wurden dort ebenfalls mit offenen Armen und netten Worten empfangen. Das Zimmer und die Betten waren perfekt. Die 3 Etappe führte uns durch die Bündner Herrschaft. Bei einem Halt im Stall 247 in Maienfeld degustierten wir bei einem kalten Plättle die einheimischen Weine. Perfekt! Nur zu empfehlen. Das Hotel Chur hatte eine Top Lage und wir waren im Nu in der Altstadt. Die 4. Etappe war die längste mit den meisten Höhenmetern. Bis Ilanz waren die Strassen super und wir genossen die Aussicht auf den Rhein und die Fahrt durchs Safiental. In Ilanz testeten wir die gratis Ladestationen des Kantons Graubünden, die Station ist eine perfekte Sache, doch der Standort könnte besser gewählt sein. Weiter gings auf ruppigen Wegen Richtung Disentis. Da hätten wir uns oft das Mountainbike gewünscht. Die Natur und die Dörfer waren faszinierend. In Disentis erwartete uns das Hotel Alpsu. Welche wunderbare Herberge. Der Empfang war sehr herzliche und wir bekamen das Angebot, dass sie unsere Wäsche gratis waschen. Von diesem Service waren wir sehr begeistert. Wie überall konnten wir unsere Bikes auch hier in einem Raum unterstellen und Laden. Im Alpsu haben wir ein ausgezeichnetes Abendessen genossen und sind dann glücklich und zufrieden in unser superbequemes Himmelbett gefallen. Am nächsten Morgen wartete die Königsetappe über den Lukmanierpass. Frisch gestärkt trampelten wir los. Da wir den Lukmanier am Montag überquerten hatten wir fast keinen Autoverkehr. Die ersten Kilometer waren etwas steiler, doch dann wechselte es zu einem sehr moderaten Anstieg. Landschaftlich und strassentechnisch war dieser Aufstieg ein Traum. Nach einem Foto und Getänkehalt auf der Passhöhe sausten wir den Pass runter. Ab Olivone ist der Veloweg nicht mehr auf der Passstrasse, sonder geht auf die alte Strasse durch kleine Tessinerdörfer. Welch ein Genuss. In Biasca erwartete uns das Hotel al Giardinetto. Das Hotel war sauber und gut gelegen. Aber den anderen Hotels konnte es die Stirn nicht bieten. Die letzte Etappe führte uns über Bellinzona nach Locarno. Der Veloweg war super und wir waren grösstenteils weg von der Hauptstrasse und entdeckten unbekannte Schönheiten. Durch die Magadinoebenen führt ein super ausgebauter Veloweg. Und schwups di wups fuhren wir in Locarno ein. Als krönender Abschluss genossen wir den Besuch im Strandbad von Ascona bevor wir in unser Home Hotel fuhren. Das Hotel ist gut gelegen und neu renoviert. Die Zimmer sind sehr schön aber miniklein. Gut hatten wir nur einen Koffer bei uns. Ums Bett herum waren nur 70/80cm Platz. Sehr klein aber fein. Wir genossen den letzten Abend in Locarno am See bei einem Glas Wein und gutem Essen. Nach dem guten Frühstück auf der Terrasse des Hotels fuhren wir mit den Velos nach Bellinzona, wo wir unsere Velos in den Zug verluden. Aber Achtung, da sind starke Leute gefragt. Wir mussten unser E-bikes 3 Stufen hochtragen durch eine schmale Zugtüre, dann links in einem Miniraum die Velos aufhängen. Doch dann genossen wir eine schnelle Fahrt bis Zürich HB. Von dort strampelten wir noch die letzten Kilometer, unserer wunderbaren Tour, ins Zürcherunterland. Glücklich und mit vielen neuen Eindrücken und einmaligen Bildern sind wir wohlbehalten zu Hause angekommen. Wir hatten auf der ganzen Tour Wetterglück. Von bedeckt, aber ohne Regen, bis sonnig, aber nicht extrem heiss, waren unsere Etappentage. Genial! Herzlichen Dank an Eurotrek für die tolle Tour und den reibungslosen Ablauf vom Gepäcktransport und der tollen Hotelauswahl. Gerne werden wir ihre Tour weiterempfehlen.
4 étoiles
Fränzi W. CH | 02.08.2020
Schöne, erholsame Ferien. Tolle Landschaft, super Ziel!
Das Hotel in Lustenau war zwar schön, die Ortschaft selber bietet halt leider aber gar nichts. Ich würde nicht mehr in Lustenau übernachten wollen. Die Hotels aber waren alle super und die Strecke gut beschildert und es hat richtig Spass gemacht!
4 étoiles
Nicole Winterberger CH | 22.09.2019
Veloferien Bodensee - Lago Maggiore
Organisation allgemein: + Gegen einen Aufpreis konnten wir unsere Tour ab Montag bis Samstag buchen. Was für uns perfekt war. Der Kontakt mit Eurotrek war sehr angenehm. - Beim Bahnhof in Kreuzlingen (Abholort für unsere Leihräder und Abgabeort für unser Gepäck) wusste zuerst niemand Bescheid. Nach einigem Hin und Her (der Herr am Schalter war sehr hilfsbereit) und nach einem Telefonanruf bei Eurotrek, konnten wir dann doch die reservierten Leihräder entgegennehmen und unser Gepäck abgeben. Mangelhafter Informationsaustausch zwischen Eurotrek und Startbahnhof??? - Beim Entgegennehmen der Leihräder, waren wir etwas ratlos. Es sah so aus, dass bei einem der Flyer (Elektrorad) mit dem Lenker nur auf eine Seite gelenkt werden konnte, da auf der anderen Seite die Bremskabel im Weg waren. Der hilfsbereite Herr beim Bahnhof wusste auch nicht weiter (kein Werkzeug vorhanden) und sagte uns, dass es am Montag eher schwierig werden könnte, da die Fahrradfachgeschäfte geschlossen haben. Wieder verging eine gewisse Zeit, bis wir dann selber herausfanden, dass bei diesem Flyer der Lenker um 360 Grad gedreht werden konnte. Wir fragten uns, wie jemand den Flyer so verdreht zum Abholen bereitstellen konnte. 1.5 h nach unserer Ankunft beim Bahnhof, konnten wir dann endlich mit unserer Velotour starten. Reiseunterlagen: Kartenmaterial war gut. Da wir geografisch versiert sind, reichte das Kartenmaterial für uns. Ein Teil der Unterlagen war für uns überflüssig. Leihräder: + Die beiden gemieteten Flyer waren super. Wir kamen prima damit zu recht und die Sättel waren sehr bequem. Würden wir sofort wieder mieten. - Die beiden gemieteten Country-Bikes waren definitiv nicht geeignet für eine 6-tägige Tour. Die Sättel waren wahnsinnig unbequem. Und die Federung fehlte komplett. Würden wir nie wieder mieten. Gepäcktransport: + Beim Gepäcktransport hat alles bestens geklappt. Wenn wir jeweils im Hotel ankamen, wartetet das Gepäck bereits auf uns. Um 9.00 Uhr am nächsten Tag mussten wir das Gepäck wieder abgegeben. Diese Zeit war für uns angenehm. Hotels + Die 3 Sterne Hotels waren gut. Besonders das Hotel Chur und das Hotel Alpsu haben uns sehr gefallen und das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. - Das Hotel Werdenberg würden wir kein zweites Mal buchen. Route: + Die Route war traumhaft. Es waren verschiedene Schwierigkeits-Stufen und viel Sehenswertes dabei. Perfekt für eine Woche Familienferien. Alle Personen waren sehr freundlich, hilfsbereit und rücksichtsvoll. Alles in allem waren es 6 wunderschöne Tage, welche wir gerne in Erinnerung behalten werden. Wir werden sicher wieder einmal bei Eurotrek buchen.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer réponses:
Dass es zum Beginn der Reise etwas geharzt hat, tut mir leid. Wir arbeiten grundsätzlich sehr gut mit den Bahnhöfen zusammen. Diese sind im Schichtbetrieb geöffnet und (fast) immer verfügbar – dies ist für uns und unsere Gäste grundsätzlich ideal. Gleichzeitig sind dort auch immer wieder andere Leute im Einsatz, was gerade bei Veloübergaben teils etwas Schwierigkeiten mit sich bringt. Bei Fragen wäre Ihnen aber jederzeit auch unsere Hotline zur Verfügung gestanden.
4 étoiles
Jeannette Keller CH | 20.08.2019
Tolle Tour
Abwechslungsreiche Tour, auch mit dem Rennrad möglich, wenn man auf der Etappe Chur-Disentis etwas von der vorgegebenen Route abweicht.
5 étoiles
Pierre A. FR | 17.08.2019
Une première expérience à tandem inoubliable
Nous avons effectué notre premiere experience de voyage à étapes avec notre tandem route. La traversée proposée débute par trois étapes plutôt faciles qui suivent le Rhin avant d'aborder la montagne par Disentis puis le col de Lukmanier. La dernière étape entre Biasca et Locarno est facile et permet de finir en douceur. Les paysages traversés nous ont enchantés, malgré 2 étapes avec de la pluie. Les hôtels réservés étaient tous très bien, avec restaurant sur place nous permettant de découvrir des recettes locales (mention spéciale pour le Alpsu à Disentis !). Garage adapté pour parquer les vélos en toute sécurité ; ce serait bien que tous les hôtels étape disposent d'une pompe à manometre, car certains n'en étaient pas équipés. À chaque étape son lot d'intérêts touristiques dans la ville. Pour les parcours nous recommandons vivement du gravel ou vtc, car ce fut parfois "sportif" dans certains chemins (étape 4) avec des pneus route 25mm.... mais au final 1 seule crevaison. Nous pensons qu'il vaut mieux suivre les parcours sur les chemins plutôt que de les éviter en restant sur les routes : les paysages sont plus intéressants. Au final nous rentrons enchantés de notre séjour et nous avons beaucoup apprécié la qualité de l'organisation, dont les transferts de bagages bien gérés qui nous ont enlevé bien des tracas et du poids !
Eurotrek AG réponses:
Merci beaucoup pour vos commentaires sur le voyage du lac de Constance au Tessin. Nous vous félicitons, vous et votre femme, pour cette réalisation. Ce voyage vous offre un merveilleux aperçu de la Suisse, de la Suisse alémanique jusq’au Tessin, où l'italien est parlé. Entre les deux, la langue "Rätromanisch". Avez-vous entendu parler ? Concernant la route de gravier : Nous essayons d'éviter la route très fréquentée entre Chur et Disentis, d'où ce choix de route.

Autres voyages recommandées

Moyenne
Suisse

Vacances à vélo Rallye Lac Majeur

6 jours | Voyage individuel
(3)
Moyenne
Suisse

Vacances à vélo Route Nord-Sud Basel - Chiasso

7 jours | Voyage individuel
(2)
Facile
Suisse / Allemagne

Vacances à vélo le tour du Lac de Constance

7 jours | Voyage individuel
(7)
Contact et Réservation

Vous avez encore des questions sur le voyage? Nous sommes heureux de vous aider et nous nous réjouissons de votre demande.

réserver maintenant