(3)

Vacances randonnée Via Alpina Suisse Romande

Randonnée: Via Alpina Suisse

Grimpeurs & amateurs.

La dernière partie de la Via Alpina en a pour tous les goûts. Les grimpeurs se réjouissent des passages difficiles tels que la montée vers le col de Trüttlis. Cette itinéraire vous coupera le souffle deux fois. La première fois lors de l‘ascension épuisante du Col de Chaude et la deuxième fois à la vue du lac Léman scintillant qui marque la fin de la Via Alpina suisse.

Difficulté moyenne
  • 6 jours / 5 nuits
  • Voyage individuel

Itinéraire

Montée de Lenk vers le territoire des lynx à travers le Wallegggraben une région calcaire humide de lapiaz offrant un vaste horizon. Après le Trüttlisbergpass, descente dans la longue Turbachtal à l'histoire variée vers Gstaad.

env. 7 h
env. 22 km
1'105 m
1'120 m

Sentier d’altitude par l’auberge « Berghaus Eggli » et la région calcaire de Wilde Bode jusqu'à la frontière linguistique du col de Jable. De nombreuses cabanes d’alpage avec toits de bardeaux et fabrication de fromage Etivaz AOC à découvrir.

env. 6.5 h
env. 16 km
1'250 m
1'160 m

L'itinéraire suit le torrent « La Torneresse » sur plusieurs kilomètres en en légère descente avant que la vallée se resserre pour passer les Gorges du Pissot. Le
paysage s'ouvre sur la vallée du Pays-d'Enhaut. Après Château-d'Oex, la descente à travers champs vous emmène à Rossinière.

env. 3.5 h
env. 14 km
280 m
560 m

Depuis Rossinière traversez un pont datant de 1650, continuez jusqu'au col de Solomon. Après la descente dans la vallée de l'Hongrin, montée au Col de Chaude, qui offre une vue plongeante sur le Lac Léman. L'ascension continue pour finalement arriver à la gare du train à crémaillère des Rochers-de-Naye.

env. 7.5 h
env. 19 km
1'900 m
800 m

Caractéristiques

Le dernier tronçon de la via Alpina est difficile. La première et la dernière étape en particulier ne devraient pas être sous-estimées. Une bonne condition physique est nécessaire. Les hauteurs sont moindres que dans l’Oberland bernois. Avoir le pied sûr est cependant nécessaire.

La Via Alpina de SuisseMobile

Prix & Dates

toutes les informations en un seul coup d'œil
saison 1
2 juin 2018 - 23 juin 2018
1 sept. 2018 - 13 oct. 2018
Samedi
saison 2
30 juin 2018 - 25 août 2018
Samedi
Via Alpina Suisse Romande, 6 jours, CH-BDWLM-06X
prix de base
Supplément chambre simple
635,00
215,00
679,00
215,00
saison 1
2 juin 2018 - 23 juin 2018
1 sept. 2018 - 13 oct. 2018
saison 2
30 juin 2018 - 25 août 2018
Lenk
Nuit supplémentaire chambre double
Nuit supplémentaire chambre simple
Montreux
Nuit supplémentaire chambre double
Nuit supplémentaire chambre simple
79,00
119,00
85,00
125,00
79,00
119,00
85,00
125,00

Services & Informations

  • 5 nuitées avec petit déjeuner
  • Transferts bagages quotidiens
  • Train Rochers-de-Naye – Montreux
  • Itinéraire parfaitement élaboré
  • Documents de voyage détaillés
  • Données GPS disponibles
  • Assistance Hotline

Arrivée / Parking / Départ

  • Parking gratuit à Lenk.
  • Rentrée en train via Zweisimmen à Lenk. Durée : env. 3 heures.

Commentaires des clients

4,3 sur 5 étoiles (3 avis)
4 étoiles
Claudia F. CH | 14.10.2018
Via Alpina massgeschneidert
Wir haben 13 tolle, erholsame Wandertage auf der Via Alpina genossen. Eurotrek hat uns eine Reise ganz nach unseren Wünschen zusammengestellt: Start- und Zielort, Länge der Tour und Ruhetage wurden nach unseren Bedürfnissen organisiert. Mit den Unterkünften waren wir sehr zufrieden, und der Gepäcktransport funktionierte tadellos.
5 étoiles
Yvonne Birchler CH | 27.07.2018
Unvergessliche Wandertage
Unsere Wanderung von Adelboden nach Montreux war sehr abwechslungsreich und die Etappen sehr angenehm für uns. Auch die Hotelunterkünfte (vom 5* Hotel durch uns gebucht in Lenk und die folgenden 3* Hotels) waren tadellos und wir haben immer super gegessen (vom 9 Gang Gault Millau Menü bis über Käsefondue und Cordonbleu gab es alles). Wir haben viele schöne Eindrücke gesammelt (sei es von der Natur mit der Begegnung mit einem grossen Feldhasen oder schnellen Fuchs) und diese Ferien werden sicher noch lange in bester Erinnerung bleiben. Nun haben wir also die halbe Schweiz zu Fuss durchquert, nachdem wir letztes Jahr schon die Route Meiringen - Adelboden gewandert sind und planen, weitere Etappen der Via Alpina 1 abzuwandern. Zu Eurotrek folgendes: wir bedanken uns nochmals für die speditive Erledigung unserer Buchung und das alles so gut geklappt hat. Wir werden sicher wieder bei Ihnen buchen! 2 kleine Punkte, die nicht ganz optimal waren: beim Hotel de Ville in Rossinère hat die Wirtin beim Auschecken gemeint, dass die Kosten für die Übernachtung noch bezahlt werden müsse, worauf wir ihr Ihre Bestätigung gezeigt haben und gesagt haben, dass wir diese bereits bezahlt hätten. Wie werde das mit Ihnen direkt aufnehmen. Und also wir beim Bahnpersonal vom Rochers de Naye nach Montreux runter uns erkundigten, ob wir mit unserer Bestätigung so die Bahn nehmen dürfen, hat er gemeint, wir bräuchten aber schon Billete. Die haben uns also gefehlt und wurden uns nicht per Post von Ihnen zugestellt. Da die Bahn dann gleich gefahren ist, durften wir trotzdem einsteigen und in Montreux sind wir also nicht mehr extra zu einem Schalter wie empfohlen gegangen.
Eurotrek AG réponses:
Die Tickets für die Bahn Rochers de Naye nach Montreux liegen normalerweise den Reiseunterlagen bei. Es tut mir leid, wenn dies bei Ihnen vergessen wurde. Entschuldigen Sie dieses Versehen. Falls Sie Kosten hatten, dann teilen Sie uns diese bitte mit. Wir werden sie Ihnen rückerstatten.
4 étoiles
Elsa Granrath DE | 21.07.2018
Schöne Alpenpasswanderung
Von den Hotels hat mir Alexanders Tödiblick in Braunwald und das Hotel Kirchbühl in Grindelwald am besten gefallen. Vor Allem wird im Kirchbühl ausgezeichnet gekocht. Am Schlechtesten war für mich das Hotel Roc et Neige in Chateau d'Oex. Grund dafür: abends fiel eine lärmende "Horde" Asiaten ein. Diese Menschen ohne Manieren waren dann auch am nächsten Morgen beim Frühstück. Insgesamt waren die Massen von Asiaten rund um Grindelwald sehr störend. Außer um Grindelwald herum war die Wanderung ein wahrer Genuss: viel Natur, Wildbeobachtungen und ein Meer von Blumen. Die Organisation der Reise von Eurotrek war bis auf die letzten beiden Tage auch sehr gut. Nur der Abschnitt von L'Etivaz nach Montreux wäre mir mit einer Übernachtung an den Rochers-de-Naye lieber gewesen. Da ich die lange Wanderung von Chateau-d'oex zu den Rochers-de-Naye nicht am letzten Tag machen wollte, bin ich mit dem Zug nach Montreux gefahren und habe dort noch einen erlebnisreichen und erholsamen Tag verbracht.
Katrin Brunner
Katrin Brunner réponses:
Via Alpina von Grindelwald nach Montreux
Sehr geehrte Frau Granrath Vielen Dank für Ihr Reisefeedback. Ihre positive Rückmeldung betreffend den Hotels in Braunwald und Grindelwald geben wir gerne weiter. Mit Grindelwald waren Sie natürlich an einem der «Hotspots» hier in der Schweiz, der jetzt in der Hochsaison gerne von Gästen aus Asien, Russland oder dem arabischen Raum besucht wird. Trotzdem freut es uns, dass Sie unvergessliche Tage in diesem Teil der Schweiz verbringen durften.

Autres voyages recommandées