(11)

Vacances à vélo Pouilles

Vélo: Pouilles

Au coeur de la Mediterranée

Découvrez cette belle région italienne connue comme „le talon de la botte“. Au cours de cette semaine à vélo, vous traverserez une campagne unique située entre la mer Adriatique et la mer Ionienne, vous tomberez amoureux de la gentilesse et de l‘hospitalité des habitants de cette région et vous aurez l‘opportunité de vous enrichir d‘une autre culture.

Ici, en effet, les Grecs, les Romains, les Byzantins, les Normands et les Bourbons ont tous laissé leurs marques dans le terroir et dans les gens. Et en fin d’étape, vous pourrez toujours goûter des plats locaux traditionnels avec un bon verre de vin de la région.

Moyenne
  • 8 jours / 7 nuits
  • Voyage individuel
Vers la version en ligne
QR-Code

ITINÉRAIRE

Arrivée individuelle en hôtel à Alberobello. Ce petit village est connu dans le monde entier pour ses Trulli, des maisons en pierres sèches, au toit en forme de cône couvert de pierres plates. Les Trulli de Alberobello sont classés sur la liste du Patrimoine mondial de l‘UNESCO depuis 1996.

Balade en vélo dans la Valle d’Itria, un des plus beaux paysages du sud de l’Italie, avec ses vignobles et ses oliveraies. On vous conseille une pause dans les célèbres établissements vinicoles de Locorotondo pour déguster le vin produit dans ces terroirs. Votre destination est Ostuni, la «ville blanche» qui offre une vue imprenable sur la mer.

env. 35 – 45 km
180 – 240 m
185 – 405 m

Au départ de Ostuni, vous traverserez des oliveraies, des vignes et des vergers jusqu’à Avetrana, une petite ville historique située sur la Via Appia. Cette ancienne voie romaine conduisait autrefois de Rome à Brindisi en passant par Taranto et Oria. Aujourd’hui, seules quelques parties des anciens chemins pavés existent encore et sont appelées «Via Appia Antica»

env. 60 km
110 m
290 m

Vous quittez Avetrana pour rejoindre rapidement la mer à Torre Colimena. De là, vous continuerez à longer la côte pendant toute la journée, en passant par de nombreuses tours de défense jusqu’à rejoindre Porto Cesareo et pour arriver enfin à Gallipoli.

Cette «Kale Polis» (belle ville) d’origine grecque est une ville animée, avec son centre historique situé à la fin de ce qui semble être une île rocheuse imprenable, qui s’étend loin dans la mer. Profitez-en pour une baignade rafraîchissante.

env. 60 km
155 m
215 m

Aujourd’hui, vous atteignez le point le plus méridional du Salento et en même temps la mer Ionienne à Santa Maria di Leuca. La ville est connue pour son église et les pèlerinages qui s’y déroulent.

De nombreuses villas somptueuses ont été construites ici et leurs formes étranges et inhabituelles sont désormais un must architectural. Les personnes qui vivaient ici étaient souvent des excentriques qui aimaient la paix et la tranquillité et voulaient profiter de la mer et de la ville.

env. 50 km
85 m
75 m

Le long de la côte sud de la mer Adriatique, vous atteindrez la ville d’Otrante, considéré comme un joyau historique au milieu d’un paysage charmant. La vieille ville est entourée d’un mur puissant et impressionne par l’incroyable château des Habsbourg. Sur le chemin vers Otrante, visitez la célèbre grotte côtière de Zinzulusa, une véritable merveille naturelle et Santa Cesarea Terme, connue pour ses traitements hydrothérapeutiques.

env. 50 km
410 m
485 m

L’étape de aujourd’hui se déroule d’abord sur la côte adriatique: faites une pause à la baie de Torre dell’Orso, avec ses blanches falaises calcaires. Continuez ensuite à travers d’innombrables oliveraies en direction de Lecce, la capitale du Salento.

Lecce est une ville de grand charme, la beauté de ses bâtiments et de ses églises est incontestable. Etant la métropole baroque du sud, environ 30 églises et d’innombrables palais attendent votre visite ici. N’oubliez pas de visiter l’amphithéâtre et le théâtre romain, bâtis par l’empereur Auguste.

env. 50 km
140 m
105 m

Caractéristiques

Itinéraire pour tous, peu de dénivelé, terrain principalement plat et goudronné, avec quelques montées et descentes. Le voyage est proposé en dehors de la saison principale, donc la plupart des routes est normalement libre de circulation. Conseillé à partir de 14 ans.

Prix & Dates

Toutes les données pour 2022 en un coup d'oeil
ville d'arrivée: Alberobello
  saison 1
09.04.2022 |
Samedi et Dimanche
saison 2
10.04.2022 - 27.05.2022
04.09.2022 - 15.10.2022

Samedi et Dimanche
saison 3
28.05.2022 - 18.06.2022
20.08.2022 - 03.09.2022

Samedi et Dimanche
Les Pouilles, 8 jours, IT-APRAL-08X
prix de base
689.-
825.-
995.-
Supplément chambre simple 235.- 235.- 235.-

Catégorie: hôtels 3* et 4* ou Agriturismo

saison 1
9 avr. 2022 |
Samedi et Dimanche
saison 2
10 avr. 2022 - 27 mai 2022
4 sept. 2022 - 15 oct. 2022
Samedi et Dimanche
saison 3
28 mai 2022 - 18 juin 2022
20 août 2022 - 3 sept. 2022
Samedi et Dimanche
Les Pouilles, 8 jours, IT-APRAL-08X
prix de base
Supplément chambre simple
689.-
235.-
825.-
235.-
995.-
235.-

Catégorie: hôtels 3* et 4* ou Agriturismo

saison 1
9 avr. 2022 - 9 avr. 2022
saison 2
10 avr. 2022 - 27 mai 2022
4 sept. 2022 - 15 oct. 2022
saison 3
28 mai 2022 - 18 juin 2022
20 août 2022 - 3 sept. 2022
Alberobello
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple
Lecce
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple
79.-
104.-
95.-
130.-
79.-
104.-
95.-
130.-
79.-
104.-
95.-
130.-
nuits supplémentaires
ville d'arrivée: Alberobello
  saison 1
9 avr. 2022 |
Samedi et Dimanche
saison 2
10 avr. 2022 - 27 mai 2022
4 sept. 2022 - 15 oct. 2022

Samedi et Dimanche
saison 3
28 mai 2022 - 18 juin 2022
20 août 2022 - 3 sept. 2022

Samedi et Dimanche
Alberobello
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ) 79.- 79.- 79.-
Nuit supplémentaire chambre simple 104.- 104.- 104.-
Lecce
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ) 95.- 95.- 95.-
Nuit supplémentaire chambre simple 130.- 130.- 130.-
prix
Vélo de location 21-vitesse
Vélo de location PLUS
Vélo électrique
99.-
155.-
229.-
prix
Aéroport/gare Brindisi/Bari - Alberobello
Gare Monopoli - Alberobello
Lecce - Alberobello
Lecce - Aéroport Brindisi
Lecce - Aéroport Bari
49.-
29.-
69.-
49.-
115.-
Prix indiqués par personne en CHF

SERVICES & INFORMATIONS

Services

Inclus: 

  • Petits déjeuners
  • Accueil en anglais
  • Transport des bagages
  • Itinéraire bien planifié
  • Documents de voyage détaillés (cartes, descriptif de l‘itinéraire, points d‘intérêt, nr. de téléphone importantes)
  • App pour la navigation; GPS traces sur demande
  • Assistance téléphonique pendant toute la durée du séjour

À noter: 

  • La taxe de séjour n’est pas comprise dans ce forfait
  • Frais de réservation de CHF 15.- par adulte (garantie des fonds de la clientèle prescrite par la loi incluse) 

En option: 

  • Transfert par moyen privé possible à réserver et payer à l‘avance 
Informations

Arrivée/Parking/Départ:

  • Gare de Lecce, Monopoli ou Alberobello (www.trenitalia.com)
  • Aéroports de Bari ou Brindisi
  • Parking disponible au premier hébergement à Alberobello; la réservation du parking n‘est pas possible à l‘avance; parking à payer sur place

Informations supplémentaires:

Aus unserem Reiseblog

avis

4,5 sur 5 étoiles (11 avis)
4 étoiles
Manfred Aellen CH | 05.07.2022
Die Velotour war interessant und schön.
Die Fahrt war abwechselnd und die Uebernachtungen gut bis sehr gut, bis auf eine in Leuca. Können diese weiterempfehlen. Die Tage vor und nach der Tour waren schön und wir könnten die beiden Orte erkunden. Abends assen wir gut bis sehr gut in italienischen Restaurants abseits der Touristen.
5 étoiles
Jacqueline Dietrich CH | 18.05.2022
Zauberhaftes Apulien
Die Tagesetappen führten durch von Olivenbäumen geprägten Landschaften - der Mohn blühte prächtig - abwechslungsreichen Küstenabschnitten dem Meer entlang und in sehenswerte Städte. Die Streckenlänge war optimal. Die Tour haben wir aufs GPS heruntergeladen. Die Unterkünfte waren passend. Uns hat die Velowoche sehr gut gefallen.
4 étoiles
Olivier Perrot CH | 11.05.2022
Itinéraires et balisages.
L'agence Fun Active Tours pourrait améliorer la signalisation qui est décolorée voir inexistante dans certains secteurs. Mise a part cela le tour est bien adapté et l’accès aux hôtels est aisé.
5 étoiles
Stefan Waldispühl CH | 20.04.2022
Radreise Apulien
Die Tagesetappen sind ideal (35 - 60 km), so bleibt auch Zeit für Besichtigungen, Essen und Baden. E-Bikes waren für uns ideal, hatten wir doch einige Tage mit starkem Wind (nicht immer Rückenwind...). Die Steigungen sind zwar marginal, können aber mit Wind streng werden. Die Hotelauswahl war grundsätzlich gut, zumal nicht viele andere Möglichkeiten bestanden haben. Das Hotel Bellavista Club in Gallipoli hatte den Charme einer Jugendherberge, war aber sonst ok (Sauberkeit, Frühstück, Lage). In Lecce waren wir in einem Hotel an der Peripherie untergebracht, was eine Durchquerung der ganzen Stadt nötig machte. Zudem war der Fussweg bis in die Altstadt sehr weit (ca. 2 km). Wir mussten zum Bahnhof und haben uns darum ein Taxi geleistet. Was ich sehr lobenswert erwähnen möchte: Mein Wunsch nach einem Zimmer mit jeweils zwei Einzelbetten wurde in sämtlichen Hotels umgesetzt. Vielen Dank!
4 étoiles
Gabor und Marlise P. CH | 04.10.2021
Sehr schöne Tour, Pech mit Leihrad
Bei dem 1. Leihvelo funktionierte die Schaltung nicht richtig, das gelieferte Ersatzvelo war alt und lief sehr schwer, erst das 3. Rad, das wir am Tag 3 erhielten, war ok. Schade! Veranstalter sollte die Fahrräder vor Übergabe besser überprüfen. Schöne Route, …. Navigation per App war super.
Eurotrek AG réponses:
Es tut uns leid zu hören, dass Sie in den ersten drei Tagen mit den Leihräder Schwierigkeiten hatten. Wir hoffen, dass dies die Velotour nicht getrübt hat und Sie die Reise in guter Erinnerung behalten werden. Ihr Feedback nehmen wir gerne bei uns auf und leiten es auch noch unserem Partner weiter. Nochmals vielen Dank für Ihre Buchung und das ehrliche Feedback.
4 étoiles
Sibylle Egli CH | 26.09.2021
Eindrucksvolle, schöne, entspannte Fahrradreise
Malerische Küstenabschnitte Geschichtsträchtige Städte 1001 Olivenbäume Zu den Leihrädern: Gangschaltung bei einem Leihrad hätte eine Revision benötigt. Das versprochene Reparaturset war nicht vorhanden. Zum Glück haben wir es auch nicht benötigt. Kartenhalter auf dem Leihrad fehlte. Wäre für die Wegfindung durchaus hilfreich gewesen.
Eurotrek AG réponses:
Wir bedauern, dass die Leihräder nicht zu 100% gewartet waren und Ihnen nicht mit vollständiger Ausrüstung (Reparaturset und Kartenhalter) übergeben worden sind. Gerne werden wir uns Ihre Rückmeldungen zu Herzen nehmen und diese auch unserem Partner weiterleiten. Wir hoffen, dass Sie trotzdem eine schöne Reise hatten und diese in guter Erinnerung behalten werden. Vielen Dank für Ihre Buchung und das positive Feedback.
4 étoiles
Marc Blume CH | 16.10.2020
Kontrastreiche Küsten
Was mir gefallen hat: Die abwechslungsreichen Küsten: Flache Sandstrände am Ionischen Meer und schroffe Steilküsten an der Adria. Die sehr charaktervollen und auffallend hochwertigen Unterkünfte. Die reizvollen Dörfer und Städte entlang der Route. Was ich mir gewünscht hätte: Eine Routenführung, die weniger entlang von vielbefahrenen Strassen führt. Viele Autofahrer nehmen wenig Rücksicht und überholen gefährlich nahe. Auf der gesamten Route von über 300km gab es sicher weniger als 5km Velowege... Hochwertigere oder besser gewartete Velos wären auch ein grosses Plus. Die Kettenschaltung war sehr fehleranfällig (bei meinem Reisepartner sprang die Kette sogar sogar zweimal von den Ritzeln) und liess sich nur mühsam schalten.
5 étoiles
Carine G. CH | 06.10.2020
Apulien in warmen Herbstfarben
Die Reise rund um den Absatz hat uns sehr gut gefallen. Die Übernachtungsorte waren super ausgewählt, da sie erlaubten auch kulturell etwas von Apulien mitzubekommen. Allgemein fühlten wir uns als Gäste sehr willkommen und mit offenen Armen empfangen. Die Velos waren sehr robust und hielten auch etwas holprigere Strassen gut aus. Die Beschreibungen der Wegstrecken warenn detailliert, dennoch war es für uns nicht immer klar, wo es lang geht. Die Streckenmarkierungen waren z.T. schwierig oder nicht zu finden. Hier dürften etwas mehr Zeichen an den Pfosten kleben. Unsere absoluten Highlights waren: - die Übernachtung in Gallipoli: ein tolles Hotel mit sehr freundlichem Service und wunderbaren Zimmern - die Streckenführung zwischen Gallipoli und St.Maria de Leuca, sowie zwischen St.Maria de Leuca und Otranto: immer wieder tolle Sicht aufs Meer und wunderbare Badestrände, im Herbst mit wenig Badenden. - für uns überraschend viele Velostrecken mit keinem oder sehr wenigem Autoverkehr. Für uns eine rundum gelungene Velowoche!
5 étoiles
Natasha Patil CH | 26.09.2019
Schöne Reise
Die Veloferien in Apulien waren sehr schön. Anreise Wir sind an diesem Tag von Bern nach Bari mit dem Zug angekommen und wurden mit einem Taxi nach Alberbello gebracht. Da wir leider erst am Abend ankamen konnten wir das Städtchen nur im dunkeln anschauen. Hier würde ich rate einen Tag vorher zu kommen oder mindestens am Vormittag. 1. Tag Alberobello nach Ostuni (Mit Variante) Am Morgen haben wir pünktlich die Fahrräder in Empfang genommen. Der Reiseleiter war sehe herzlich und konnte uns alles in Deutsch erklären. Er konnte uns auch spontan eine weitere Lenkertasche ausleihen. Die Fahrräder waren gut nur die Lenkertasche sah ein bisschen mitgenommen aus. Die Strecke an diesen Tag ging von Städtchen und war sehr schön. Die Städtchen waren jeweils auf einem Hügel und da musste man hoch :) Jedoch wurde man mit einer wunder schönen Aussicht belohnt. Am Abend kamen wir an Ostuni an. Eine sehr schöne Stadt. Wie liefen am Abend durch die Stadt auf der Suche nach einem Restaurant. Leiber haben wir nach einer weile gemerkt das wir viel zu früh waren. Die Restaurants öffnen immer um die 19.30. 2. Tag Ostuni nach Avetrana Das Highlight von diesem Tag war die Stadt Oria. Sie ist sehr schön. Avetrana hatte leider nicht sehr viel zu bieten. 3. Tag Avetrana nach Gallipoli An diesem Tag ging’s ans Meer! wir sind viel an der Küste entlang gefahren und konnten sogar baden gehen. Gallipoli ist eine wunderschöne Stadt. Ihre Altstadt befindet sich auf einer kleinen Insel die nur mit einer Brücke mit dem Festland verbunden ist 4. Tag Gallipoli nach Leuca Hier haben wir eine längere Badepause gemacht und sind in den Regen gekommen. Jedoch war es eine schöne Strecke. Ab und zu fuhr man auf einer Hauptstraße. 5. Tag Leuca nach Otranto Das war die schönste Etappe und hatte auch am meisten zu sehen. Wir sind durch eine Schlucht gelaufen und haben eine Grotte angeschaut. Das einzige Problem war der Gegenwind. Wir hatten sehr sehr viel Gegenwind und kamen spät am Abend in Otranto an. 6. Tag Otranto nach Lecce Die letzte Strecke war eher leicht nach der letzten und ist an Olivenhainen vorbei an kleinen Städtchen vorbei. Perfekter Abschluss! Abreise Wir hatten noch einen Verlängerungstag in Lecce was aber in nach hinein ander hätte organisiert werden können da die Stadt zwar sehenswert ist, aber man hat sie nach einem Tag gesehen. Wir sind dann mit dem Nachtzug über Bologna zurück.
5 étoiles
Marinette Grolimund CH | 22.09.2019
Fahrt durch wunderschöne Landschaften
Unsere individuelle Radreise führte uns durch eindrückliche Landschaften, quer durch den Absatz an zahlreichen Olivenhainen vorbei sowie an traumhaften Küsten entlang. Die Strecken waren gut ausgewählt und für uns in der Länge genau richtig . So konnten wir uns nach Ankunft im Hotel am Pool entspannen oder die Stadt besichtigen. Wir können diese Radreise nur weiterempfehlen.
5 étoiles
René B. CH | 30.06.2019
Empfehlenswert
An der Küste entlang. Schlecht: Keine Flaschenhalter an den Velos. Der Beschrieb und die Organisation der Velotour in Apulien war gut organisiert und ist weiter zu empfehlen. Gesamtbeurteilung gut.

Autres voyages recommandées

Moyenne
Italie

Vacances à vélo le Sud-Est de la Sicile

7 jours | Voyage individuel
(27)
Difficile
Italie

Vacances à vélo La Toscane de Leonard da Vinci et de Puccini

8 jours | Voyage individuel
(6)
Difficulté moyenne
Italie

Veloferien Pisa - Cinque Terre

8 jours | Voyage individuel
Contact et Réservation

Vous avez encore des questions sur le voyage? Nous sommes heureux de vous aider et nous nous réjouissons de votre demande.