(14)

Vacances randonnée: La West Highland Way

Randonnée : La West Highland Way

La randonnée écossaise par excellence

Le chemin de randonnée le plus ancien d’Ecosse vous fait traverser le monde sec des Highlands. C’était autrefois une région aride qui n’était habitée que par quelques commerçants et bergers. Des batailles y ont eu lieu, les bandits et bandes de voleurs profitaient de la solitude pour venir s’y cacher.

Cette région est aujourd’hui toujours intacte et a diverses facettes. Les chemins longent la rive du Loch Lomond, isolés et solitaires. Après quelques kilomètres seulement ils offrent un panorama sur les sommets environnants. Le West Highland Way est aujourd’hui un des chemins de randonnées des plus appréciés d’Europe et attire des voyageurs du monde entier.

Difficulté moyenne
  • 10 jours / 9 nuits
  • Voyage individuel

Itinéraire

Cette petite ville, à 60 km au nord de Glasgow, se fait appeler « Mull’guy ». Découvrez les petites zones piétonnes du centre et approvisionnez-vous pour les prochains jours de randonnée.

L’itinéraire vous fait sortir de la ville et vous guide à travers des forêts paisibles en direction des Highlands. Sur le trajet vers Drymen vous passez à la distillerie Glengoyne où vous vous arrêtez pour déguster un verre de Whiskey et en apprendre plus sur la production de la spécialité écossaise. Drymen est la dernière grosse étape avant quelques jours.

env. 5 h
env. 20 km
235 m
235 m

Vous commencez par gravir le « Conic Hill » et profitez de la vue sur le Loch Lomond – le plus grand lac d’Ecosse. La descente vous mène à Balmaha, la civilisation disparaît pour quelques kilomètres.

La rive est du Loch Lomond n’offrent que des chemins étroits. Cette randonnée est un poème.

 

env. 6 à 7 h
env. 24 km
625 m
655 m

Une des plus belles étapes du West Highland Way. Vous suivez des routes forestières vers la cascade en direction d’Inversnaid. Le sentier se dandine ensuite le long de la rive.

Montée, descente, à droite, à gauche…. Ce chemin est idyllique et diversifié, il permet d’admirer des petites îles d’en haut et passe près de la cachette du bandit Rob Roy.

env. 6 h
env. 19 km
350 m
360 m

Après les dénivelés des derniers jours, cette journée est plus calme. Le West Highland Way monte lentement à partir d’Inverarnan jusqu’à ce que vous arriviez au petit village de Crianlarich.

A partir de là vous pouvez déjà voir le sommet du Ben More et Stob Binnean tout en profitant de la vue sur le Loch Lomond. Vous continuez à travers des forêts isolées vers Crianlarich, la fin de l’étape

env. 3 à 4 h
env. 14 à 17 km
375 à 460 m
210 à 295 m

Des panoramas magnifiques s’offrent à vous aujourd’hui. Une montée assez longue vous attend en sortant du petit village Bridge of Orchy. Vous suivez ensuite des routes militaires sur lesquelles vous avancez rapidement.

Les routes vous font passer prêt de petites forêts jusqu’à l’hôtel d’Inveroran. Ce dernier se trouve isolé au milieu des Highlands écossais.

env. 5 à 7 h
env. 17 à 25 km
270 à 560 m
260 à 550 m

Une ancienne route militaire vous guide le long de lac sombres innombrables. Le but de la journée est Kingshouse – un ancien centre commercial en plein milieu des Highlands écossais. Vous traversez même une station de ski.

env. 5 à 6 h
env. 16 à 20 km
310 à 475 m
240 à 420 m

Vous passez près du sommet le plus spectaculaire d’Ecosse, le Buachaille Etive Mòr et arrivez aux « Devils Staircase ». Les soldats qui devaient franchir ces routes en colimaçon ont donné ce nom au col.

L’itinéraire vous mène dans une petite vallée et vous offre des vues magnifiques sur les sommets environnants. La petite ville de Kinlochleven vous replonge dans la civilisation après les journées passées dans le Highland sauvages.

env. 4 à 5 h
env. 14 km
380 m
615 m

Une longue étape clôture l’itinéraire le long du West Highland Way. Vous suivez à nouveau une ancienne route militaire qui vous mène sur un plateau.

De là, vous traversez des forêts silencieuses et les ruines d’un petit fort jusqu‘à ce que vous aperceviez le Ben Nevis. La marche vers la petite ville de Fort William clôture la randonnée sur le West Highland Way.

env. 6 à 7 h
env. 24 km
575 m
580 m

Caractéristiques

Il est absolument nécessaire d’avoir une bonne condition pour le West Highland Way. Les montées ne posent en général pas de problème mais les étapes sont longues et fatigantes. L’itinéraire suit des chemins de randonnées bien aménagés et est parfaitement signalisé.

Prix & Dates

toutes les informations en un seul coup d'oeil
saison 1
30 mars 2019 - 26 avr. 2019
31 août 2019 - 20 oct. 2019
tous les jours
saison 2
27 avr. 2019 - 30 août 2019
tous les jours
La West Highland Way, 10 jours, UK-SOWMF-10X
prix de base
Supplément chambre simple
975,00
599,00
1 059,00
599,00

Catégorie: Hôtels & Bed & Breakfasts 3*

saison 1
30 mars 2019 - 26 avr. 2019
31 août 2019 - 20 oct. 2019
saison 2
27 avr. 2019 - 30 août 2019
Milngavie
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ)
Fort William
Nuit supplémentaire chambre double (PDJ)
Nuit supplémentaire chambre simple (PDJ)
89,00
129,00
85,00
125,00
89,00
129,00
85,00
125,00

Services & Informations

  • 9 nuits, petit-déjeuner inclus
  • Transfert quotidien des bagages
  • Itinéraire parfaitement étudié
  • Visite de la distillerie Glengoyne, dégustation comprise (en anglais)
  • Documentation sur le voyage détaillée
  • Données GPS disponibles
  • Service client téléphonique

Arrivée / Parking / Départ

  • Arrivée en avion à Edimbourg ou Glasgow. En bus jusqu’au centre ville ou en train en 45 minutes ou 1.5 heures vers Milngavie.
  • Retour à Glasgow ou Edimbourg en bus. Env. 3-4 heures. Réservation conseillée. www.citylink.co.uk

ce séjour a 1 autres variantes de voyage pertinentes

Commentaires des clients

4,5 sur 5 étoiles (14 avis)
5 étoiles
Basil E. CH | 10.08.2019
West Highland Way
Insgesamt ein grossartiges Erlebnis in einer mystisch-romantischen Landschaft. Die Tagesetappen waren zwischen 15 und 26 Kilometern und insgesamt gut machbar. Am anstrengendsten waren die Wege entlang des Loch Lomonds an Tag 2 und 3 - auch bedingt durch das Wetter, das sich da für uns so richtig schottisch präsentierte. Wir waren jeweils zwischen 3 und 6 Stunden unterwegs (reine Wanderzeit), gönnten uns aber auch immer mal wieder ausgiebige Pausen. Die zweite Etappe war die längste. Der Gepäcktransport klappte tadellos bis auf eine Ausnahme an besagter nasser Loch Lomond-Etappe, als wegen eines Autounfalls und einer damit verbundenen Strassensperre unsere Koffer erst kurz vor dem Nachtessen geliefert werden konnten. Drei Hotels waren top bezüglich Lage und Service (Ardlui, Inveroran und - als absolutes Highlight - das Kingshouse Hotel), die beiden B&Bs in Kinlochleven und Crianlarich sowie das Hotel in Rowardennan einfach aber sympathisch. Optimierungspotenzial sehen wir bei den Hotels der Kette Premier Inn an Start- und Zielort - etwas schmuddelig, unpersönlich und unfreundlich. Vor allem, da es an beiden Orten sicher Alternativen gäbe. Die Reiseunterlagen von Eurotrek waren umfassend und hilfreich. In der Broschüre hat es allerdings ein paar Fehler (falsches Höhenprofil, falsche Distanzangabe), die uns zuerst etwas verwirrt haben. Der beigelegte Wanderführer hilft aber weiter. Wir haben die Reise sehr genossen und freuen uns schon auf unsere nächsten Aktivferien.
Katrin Fehlmann
Katrin Fehlmann réponses:
Schön hatten Sie eine tolle Zeit! Danke für das detaillierte Feedback. Wir werden für nächste Saison weitere Unterkunftsmöglichkeiten prüfen. Unsere Broschüre werden wir ebenfalls nochmals durchgehen.
4 étoiles
Tomas S. CH | 23.07.2019
Schöne Wanderferien
Die Unterlagen von Eurotrek (Ringheft) waren z.T etwas fehlerhaft, was aber keine Rolle spielte, da alles Wichtige im Büchlein von Hartmut Engel und auf der Wanderkarte zu finden war. Der Weg ist zudem sehr gut markiert. Die Unterkünfte waren alle ok bis sehr gut (Kinghouse und B&B Drymen). Reservation und dem Gepäcktransfer haben bestens geklappt. Früh buchen ist wohl von Vorteil Die zweite Etappe am Loch Lomond entlang und die letzte Etappe sind am Ehesten anstrengend. Die drei letzten Etappen waren am Schönsten. Wer will, kann am Endpunkt eine Verlängerung einbauen, z.B. für den Ben Nevis oder den Jacobite Steam Train (früh reservieren) Für die Rückfahrt nach Glasgow rechtzeitig schauen. Bus ist in der Saison oft ausgebucht und Züge fahren selten.
Katrin Fehlmann
Katrin Fehlmann réponses:
Danke für Ihre wertvolle Rückmeldung und Reisetipps! Die letzten Etappen gehören wirklich zu den spektakulärsten. Gerne werden wir das Ringheft intern nochmals überprüfen.
4 étoiles
Claudia v. CH | 24.06.2019
Super Reise absolut reibungslos
Tolle Erfahrung in den schottischen Low-Highlands, Natur pur mit viel Grün! Whyski Brennerei Glengoyne Besichtigung war sensatinell :-) Die Tour entlang des Loch Lomond, wunderschön. Das Wetter mal schön und warm, mal nass und kalt, die Midges unangenehm. Mit Eurotrek waren wir sehr zufrieden, es hat alles reibungslos geklappt und die Gastgeber in Schottland, sehr nette Leute.
4 étoiles
Laura Hutter CH | 13.06.2019
Toller Wanderweg mit (grösstenteils) guten Unterkünften
Die Wanderung auf dem West Highland Way war sehr schön auch wenn es wirklich viel und zum Teil auch stark geregnet hat. Der Weg ist auf der gesamten Strecke gut beschildert, man kann sich nicht verirren. Das Reiseprogramm ist nich individuell angepasst, daher hatten wir bei gewissen Etappen längere Strecken als beschrieben zu machen. Die Unterkünfte waren (bis auf eine) sehr schön und wir wurden freundlich empfangen. In Bridge of Orchy war das Personal unfreundlich und auch nicht sehr hilfsbereit. Wir kamen komplett nass an und mussten noch über eine Stunde auf das Check-in warten, andere Gäste die zeitgleich mit uns angekommen sind konnten ihr Zimmer ohne Probleme beziehen. Abgesehen von diesem Erlebnis war die Reise auf dem West Highland Way toll und wir würden die Wanderung jederzeit wieder machen.
Katrin Fehlmann
Katrin Fehlmann réponses:
Danke für Ihr wertvolles Feedback. Dass Sie die Wanderung jederzeit wiederholen würden freut uns sehr! Ihre Hotelliste ist zugleich das personalisierte Reiseprogramm. Im allgemeinen Programm ist es leider nicht möglich jede Strecke individuell anzupassen. Deshalb erhalten Sie die Hotelliste mit persönlichem Routenbeschrieb separat dazu. Danke für den Hinweis zum Bridge of Orchy Hotel. Solche Erlebnisse dämpfen den Aufenthalt sicherlich, das ist verständlich. Gerne werden wir dies mit dem Hotel anschauen um dies in Zukunft zu verhindern.
4 étoiles
denise j. CH | 11.06.2019
West Highland Way - nicht der Weg sondern das schottische Weg war die Herausforderung
Auf unserer 8-tägigen Wandertour hatten wir einen regenfreien Tag. Die Landschaft haben wir eher auf mystische Art zu Gesicht bekommen. Das hat unsere Wanderlust jedoch nicht getrübt, denn die schottischen Wälder, Ebenen und Seen sind auch bei Schlechtwetter faszinierend. Das konstante Regenwetter hatte auch seine positiven Seiten: es hat unseren sportlichen Ehrgeiz angekurbelt und die morgendliche Kleiderwahl war einfach. Die Unterkünfte waren gut gewählt und fast durchwegs gut auf durchnässte Wanderer vorbereitet, ausser dem bekannten Hotel Bridge of Orchy. Wir können die Tour auf alle Fälle weiterempfehlen - mit der richtigen Kleidung im Rucksack.
5 étoiles
Eveline Bruderer CH | 10.06.2019
Naturnahes, sportliches Erleben von Land und Leuten
8 Tage Wanderreise; 8x ganz unterschiedliche Landschaften, 9x Unterkünfte und Hotels von „very british“ bis familiär und stets sehr herzlich - eine wunderbare Reise mit praktischem Gepäcktransport von Ort zu Ort!
4 étoiles
Manuel C. CH | 06.05.2019
Highlands im Frühling
Anstrengender als erwartet Weniger Natur als erhofft Mehr tolle Menschen und Mitwanderer Es wären bessere Schuhe nötig gewesen als gehabt. Weniger View Points als ich „gebrauch“ hätte. Zugenommen trotz Wandern Grosse Erfahrung fürs Leben - darum 4 Sterne
5 étoiles
Dieter S. CH | 06.08.2018
Erlebnisreiche Wanderung in Schottland
Abwechslungsreiche Strecke entlang des West Highland Way's, gut abgestimmte Etappen, angenehme Unterkünfte, gut organisierter Gepäcktransport. Es hat uns gut gefallen.
5 étoiles
Güdel Roland CH | 06.08.2018
Alles planmässig, keine Überraschungen
Alles in allem hat es uns sehr gut gefallen und die Wanderung entsprach unseren Erwartungen. Den Gepäcktransport haben wir geschätzt. Hier einige Detailkritiken: + tadellose Organisation (alle Übernachtungsreservationen und Gepäcktransporte funktionierten reibungslos) + Hotels und Gästehäuser waren zweckmässig + freundliche Gastgeber +/- Hauptreisezeit Juli: ziemlich viele Leute auf dem Weg, aber nicht mehr als auf den Schweizer Bergwanderwegen zur gleichen Zeit - auf gewissen Teilstrecken verläuft eine viel befahrene Strasse nicht weit vom Wanderweg (gut zu hören) - Teilstrecken unausgeglichen und z.T. etwas kurz (die kürzeste betrug weniger als 11km) +/- Wetter: typisch schottisch, sehr wechselhaft, aber von den Temperaturen her sehr angenehm (trotz Hitzesommer in fast ganz Europa)
5 étoiles
Tanja Rudnicki CH | 15.07.2018
Super Organisation
Die Organisation durch Eurotrek war unkompliziert und hat super geklappt. Die Reiseunterlagen waren sehr detailliert und enthielten alle nötigen Informationen. Danke auch für das kleine Büchlein über den West Highland Way. Die gewählten Unterkünfte waren sehr unterschiedlich vom perfekten Business Hotel bis zum einfachen B&B war alles dabei. Nicht zu wissen wie man am Abend untergebracht ist, machte die Reise abwechslungsreich und spannend. Ich darf dazu sagen, dass egal welchem Bereich die Unterkunft zuuordnen war (BB, Inn, Hotel oder Gasthaus) die Gastgeber alle sehr nett und zuvorkommend waren. Vorallem da während meiner Wanderzeit das Wetter leider etwas schottisch ausfiel. Die Wanderstrecken sind gut aufgeteilt und auch für langsamere Wanderer einfach zu bewältigen.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer réponses:
Die Schotten selbst sind ausgesprochen gastfreundlich und herzlich. Schön zu hören, dass Sie trotz des schlechten Wetters eine gute Zeit hatten und Ihre Reise geniessen konnten.
4 étoiles
Bernadette Eugster CH | 14.09.2017
Highlight
Super Wanderung mit abwechslungsreicher und unberührter Landschaft. Das Wetter hat sich für schottische Verhältnisse von seiner besseren Seite gezeigt. Die Unterkünfte waren gut und wir wurden mit herzhaften Mahlzeiten verwöhnt. Ein tolles Erlebnis wovon ich sicher noch lange zehren werde. Allen zu empfehlen, die einmal abschalten möchten.
5 étoiles
R. M. CH | 16.08.2017
West Highland Way
5 étoiles
Regina Herren CH | 15.09.2016
SUPER
Die Wanderung West-Highland-Way kann ich sehr empfehlen. Die Etappen sind leicht zu machen, der Gepäckservice hat prima geklappt, die Reiseunterlagen waren einwandfrei, die Hotels/B&B gut gewählt, ausser halt das Kingshousehotel lässt zu wünschen übrig, aber dort hat es sonst keine Übernachtungsmöglichkeit und für eine Nacht ist's ja egal...dafür ist man dort im Nichts was halt dann wieder traumhaft ist. Wer Hochmoore liebt und einfach viel Grün, der muss dorthin gehen. Ich bin ein Fan von dieser Landschaft. Vorallem durchs Ranochmoor, das war herrlich, da hat das Wetter auch richtig schottisch mitgemacht - Sonne, Wind, Regen, Wolken, einfach der Schnee fehlte noch - einfach so schön.
4 étoiles
Regula Müller CH | 02.06.2016
Spanende Wandertour
Sehr eindrucksvolle Wanderung durch die Highlands.

Autres voyages recommandées