(1)

Bicycle holidays Lakes-Route Bernese Oberland

Top Cycling Tours

Pure, idyllic alps

The Lakes-Route deserves its name, because many lakes touch the Route from its beginning at the Lake Geneva to its goal at the Lake Thun. The Route leads through some of the outstanding touristic regions with great sounding names: Montreux, Gruyères, Gstaad and Spiez…

Whoever rides the Lakes-Route, has seen the most beautiful corners of Switzerland.

Moderate
  • 4 Days / 3 Nights
  • Self-guided tour

Itinerary

Stroll along the promenade and enjoy the breathtaking views of the Lake Genevaand the snow white glaciers of the nearby Mont-Blanc massif.

From Vevey, take the rack railway up to the Mont-Pèlerin. Tranquil roads lead you to the source of the most popular cheese of Switzerland: the Gruyère, which shares its name with the landscape. A recent symphony of green melancholy, cowbells and customs.

approx. 40 – 50 km

Postcard country Switzerland: cheeseries, chalets, snowy mountains, cable cars, hotel scent and papercutting. Away from the idyll, the Pays d’Enhaut and the Saaneneland are a magnificent landscape, animated by the haze of celebrity and happy mountain goers.

approx. 40 – 50 km

The artfully decorated wooden houses of the Simmental belong to the most beautiful of Europe. The Simme remains a wild river that demands a lot from dinghy riders. And Spiez, a water sports paradies on the cheerful lake Thun. After arrival in Thun individual departure.

approx. 50 km

Characteristic

Along the many lakes the route is of course smooth and flat – but between the lakes there are some minor passes to cross: Less athletic cyclists are recommended to use an electric bike which is well suited for this route.

Athletic cyclists use the touring bikes.

Prices & dates

All data at a glance
Season 1
May 28, 2018 - Jun 24, 2018
Sep 17, 2018 - Oct 14, 2018
täglich
Season 2
May 6, 2018 - May 27, 2018
Jun 25, 2018 - Sep 16, 2018
täglich
Seen-Route Berner Oberland, 4 Tage, Kat. A, CH-WZRMS-04A
Base price
Surcharge Single Room
Seen-Route Berner Oberland, 4 Tage, Kat. Charme, CH-WZRMS-04D
Base price
Surcharge Single Room
399,00
99,00
499,00
155,00
439,00
99,00
545,00
155,00
Season 1
May 28, 2018 - Jun 24, 2018
Sep 17, 2018 - Oct 14, 2018
Season 2
May 6, 2018 - May 27, 2018
Jun 25, 2018 - Sep 16, 2018
Montreux/St-Légier-Chiésaz A Komfort
Extra night double room
Extra night single room
Thun A Komfort
Extra night double room (Top-Class)
Extra night single room
Montreux/St-Légier-Chiésaz D Deluxe
Extra night double room (Top-Class)
Extra night single room
Thun D Deluxe
Extra night double room (Top-Class)
Extra night single room
79,00
119,00
119,00
174,00
119,00
174,00
119,00
174,00
79,00
119,00
119,00
174,00
119,00
174,00
119,00
174,00
Price
Countrybike 27-speed
Electric bike
69,00
145,00

Our rental bikes

Services & Information

  • 3 overnight stays in the desired accommodation category
  • Breakfast buffet
  • Daily luggage transport
  • Cable car ride Vevey – Le Mont Pèlerin
  • Guide book
  • Detailed tour documentation
  • GPS-data available
  • 7-day Helpline 

Arrival / Parking / Departure

  • Parking at the train station in Montreux CHF 35 .- per day, (cheaper car parks nearby), mo reservation possible
  • Journey back by train from Thun via Visp to Montreux, duration approx. 2 hours. 

Customer feedback

2 of 5 Stars (1 Rating)
2 stars
Rudolf Lang CH | 20.09.2018
Durchzogene Velotour
Grundsätzlich startete die Tour in Montreux und endete in Thun (gemäss Katalog St. Legier nach Spiez). Das Hotel Tralala in Montreux war extrem laut (Strassenlärm). Das Hotel Cailler in Charmey empfing uns mit der Nachricht, dass wir nicht vor 21:00 dort essen können, weil eine Hochzeit stattfand. Warum Eurotrek uns einen Zuschlag für eine bessere Hotelkategorie verrechnet hat würde uns noch brennend interessieren (das Hotel Cailler ist im Katalog ausdrücklich erwähnt). Die Hochzeit raubte uns einen grossen Teil der Nachtruhe. Der Besuch des Schwimmbades war (entgegen den anderen Hotelgästen) im Preis nicht inbegriffen. Nachdem ich ziemlich sauer reagierte ist uns der Direktor nachgesprungen und hat uns zwei Badges überreicht. Dafür bezahlten wir am anderen Morgen dann noch die Kurtaxe (nur in diesem Hotel)! Warum??? Das Hotel Ermitage in Saanen (mit Wellness) sahen wir auch nicht. Wir wurden im Le Petit Relais in Saanenmöser untergebracht (auch kein Nachtessen möglich). Natürlich ohne Wellness. Die Fahrräder waren eine mittlere Katastrophe. Obwohl ich die Körpergrösse mit 1.85 m angegeben hatte bekam ich ein Knabenvelo. Mit dem Sattel in der allerhöchst möglichen Position ging es ganz knapp. Aber die Haltung stimmte natürlich gar nicht was sich in Knieschmerzen äusserte. Warum Eurotrek in den Unterlagen schreibt man soll einen Helm mitnehmen bleibt vermutlich ein Geheimnis. Die zwei Helme die sich in den Eurotrek Satteltaschen befanden mussten wir dann immer in unserem Gepäck mitunterbringen. Die Reise endete in Thun am Bahnhof. Entgegen den Eurotrek Unterlagen gibt es dort keinen Gepäckschalter an dem man das Gepäck entgegennehmen und die Velos deponieren kann. Man muss sich in die Warteschlaufe (ca. 30 Min.) an der Information stellen und wird dann hinter die Information in einen abgetrennten Raum eingewiesen. Es hat mich nicht überrascht, dass sich Eurotrek am nächsten Tag telefonisch erkundigt hat wo wir die Velos abgegeben hätten. Ich habe mir die Mühe genommen dieses Feedback zu schreiben. Ich erwarte ebenfalls Ihr Feedback speziell zu den folgenden Punkten: . Warum dieser Hotel Cailler Mehrpreis (obwohl das Hotel im Eurotrek Katalog erwähnt ist). . Warum keine Ermässigung für das Hotel le Petit Relais (dies ist offensichtlich eine wesentlich günstigere Hotelvariante als das Hotel Ermitage). . Warum mussten wir in Charmey Kurtaxe bezahlen? Ich muss Ihnen die traurige Mitteilung machen, dass wir enttäuscht sind und zukünftig weder Ihre Kataloge noch Newsletter erhalten möchten.
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer answered:
Wir schreiben diese Reise mit zwei Kategorien aus. Einer «Standard»-Kategorien und eine «Charme»-Kategorie, bei der wir im Katalog die Hotels ausschreiben. Sie haben online selbst gebucht und dabei die günstigere Kategorie gewählt, bei der keine Übernachtung in Charme-Hotels vorgesehen ist. Da hier das Hotel, das wir in Gruyère standardmässig buchen nicht mehr verfügbar waren, haben wir nach Rücksprache per Mail mit Ihnen das «Charme»-Hotel in Charmey gebucht. Soweit ich es sehe, ist alles korrekt abgelaufen. Wegen der Probleme im Hotel Cailler erwarten wir noch eine Stellungnahme vom Hotel. Die Kosten für die Kurtaxe erstatten wir aber auf alle Fälle. Für Sie war ein Mietvelo der Grösse L vorgesehen. Die Velos, die Sie verwendet haben, sind mittlerweile schon wieder zurücktransportiert und gewaschen worden. Ich kann leider nicht mehr kontrollieren, ob es hier einen Fehler bei der Radbereitstellung gab. Warum es in Thun nicht geklappt hat, kann ich im Moment nicht ganz nachvollziehen. Dies ist einer der wichtigsten Bahnhöfe und wir holen dort fast täglich Koffer oder Velos ab. Sie haben am Schalter doch auch die Koffer zurücknehmen können? Von dem her nehme ich an, dass Sie am richtigen Ort waren. Wir nehmen diesen Punkt aber für die Unterlagen im nächsten Jahr auf und werden versuchen dies genauer zu beschreiben.

More tours for you