(1)

Vacances randonnée Sentiero Lago di Lugano

Randonnée: Sentiero Lago di Lugano Suisse

L’euphorie tessinoise des altitudes.

La partie nord du « Sentiero Lago di Lugano Nr. 52 » est l’itinéraire royal dans le Tessin. Il mène au Monte Tamaro, en haut du sommet du Gazzirola et fait le tour spectaculaire du Val Colla isolé. Il se termine au Mont Bré avec vue sur les toits de Lugano. Une randonnée enivrante qui vous fait découvrir le Tessin avec tous les sens.

Niveau
Difficile
  • 6 jours / 5 nuits
  • Voyage individuel

Itinéraire

Étape idéale pour se mettre en jambe: montée modérée, forêts fraîches, ancien moulin transformé en grotto. Le musée « Museo del Malcantone », à Cademario, est aussi intéressant, de même que les murgers typiquement tessinois en bord de chemin.

env. 3 Stunden
env. 10 km
570 m
155 m

Randonnée spectaculaire sur l’arête entre le Monte Lema et le Monte Tamaro avec un panorama impressionnant sur l’Italie du Nord, le Tessin et les Alpes. L'église S. Maria degli Angeli, construite par le célèbre architecte Mario Botta, suscite un vif intérêt. Descente en télécabine à Rivera.

env. 4.5 Stunden
env. 13 km
825 m
855 m

Trajet en bus de Rivera à Medeglia de Mario Botta les Monti di Medeglia sont peu connus, un secret d’initiés. La vue n'est en effet nulle part ailleurs plus directe sur le sud et le nord du Tessin. Une fois passés le Gola di Lago et sa tourbière d’importance nationale, on grimpe jusqu’à la croix visible de loin de Motto della Croce. De là, on peut apercevoir les deux étapes suivantes dans le Val Colla.

env. 4 Stunden
env. 11 km
1'090 m
185 m

Course d’arête frontalière panoramique spectaculaire avec le Gazzirola comme point culminant. Possibilité de pause à San Lucio avec petit lac et église. Puis jusqu’à la cabane «Capanna Pairolo» par des paysages calcaires à la végétation spéciale.

env. 7 Stunden
env. 16 km
1'275 m
1'525 m

Ce tour mène aux formations rocheuses des Denti della Vecchia, passe par le Monte Boglia, traverse des boulaies et hauts plateaux jusqu’au Monte Bré, la plate-forme panoramique au-dessus de Lugano. Descente à Lugano par funiculaire.

env. 4.5 Stunden
env. 11 km
760 m
1'210 m

Caractéristiques

Une spectaculaire randonnée en altitude à travers le Sottoceneri. Vous avez besoin d’une bonne condition et d’un pied sûr pour les exercices d’équilibriste et les chemins des sommets. Le transport des bagages n’est pas possible sur les deux étapes du Val Colla.

Le Sentiero Lago di Lugano de SuisseMobile

Prix & Dates

toutes les informations en un seul coup d'œil
saison 1
28 mai 2018 - 29 juin 2018
20 août 2018 - 14 oct. 2018
tous les jours
saison 2
5 mai 2018 - 27 mai 2018
30 juin 2018 - 19 août 2018
tous les jours
Sentiero Lago di Lugano, 6 jours, CH-TSWLL-06X
prix de base
Supplément chambre simple
599,00
119,00
659,00
119,00
saison 1
28 mai 2018 - 29 juin 2018
20 août 2018 - 14 oct. 2018
saison 2
5 mai 2018 - 27 mai 2018
30 juin 2018 - 19 août 2018
Lugano
Nuit supplémentaire chambre double
Nuit supplémentaire chambre simple
Lugano
Nuit supplémentaire chambre double
Nuit supplémentaire chambre simple
85,00
125,00
85,00
125,00
85,00
125,00
85,00
125,00

Services & Informations

Inclus

  • 5 nuitées avec petit déjeuner
  • 2 x demi-pension (Monte Bar et Pairolo)
  • Transferts bagages quotidiens (sauf Monte Bar et Pairolo)
  • Télécabine Miglieglia – Monte Lema
  • Télécabine Alpe Foppa – Riviera
  • Itinéraire parfaitement élaboré
  • Documents de voyage détaillés
  • Données GPS disponibles
  • Assistance Hotline

Non inclus

  • Trajet en funiculaire Monte Brè – Lugano

Arrivée / Parking / Départ

  • Parking à la gare de Lugano. CHF 12.- par jour.

 

Commentaires des clients

4 sur 5 étoiles (1 avis)
4 étoiles
Gaby und Eberhard Schmiedeke DE | 15.06.2018
ab Start wunderschön
Liebes Eurotrek-Team, liebe Interessenten an vororganisierten Individualreisen, Aus beruflichen Gründen konnten wir diesmal unseren Urlaub nicht selber planen, und waren froh, mit der von Eurotrek angebotenen Wanderung rund um den Luganer See trotzdem zu einem für uns attraktiven Ziel aufbrechen zu können. Die Landschaft, durch die der Wanderweg führt, ist wunderschön, auch weil sie im Grenzgebiet Italien/Schweiz liegt und deswegen weniger stark landwirtschaftlich genutzt wird als zum Beispiel die Zentralschweiz. Der Weg war exzellent markiert, sodass das von Eurotrek zur Verfügung gestellte Kartenmaterial vollständig ausreichte. Die Buchung der Unterkünfte und der Gepäckstransfer waren exzellent organisiert und liefen reibungslos. Das Highlight in Bezug auf die Übernachtungen war sicherlich die Casa Santo Stefano, ein wunderschönes altes Haus in dem genauso schönen Dorf Miglieglia, Essen und Betreuung dort, Blick in die Landschaft… traumhaft. Der größte Nachteil an der Reise war, dass die Reiseunterlagen (Tourverlauf, Wanderleistung in Höhenmetern und Kilometern, Karten) von Eurotrek erst so spät zusammengestellt wurden, dass eine Zusendung an unsere Heimatsadresse nicht mehr möglich war (wir hatten immerhin Monate vorher gebucht, und sind lediglich 3 Tage vor Beginn der Wanderung aufgebrochen.) Dies führte dazu, dass wir an unserem Arbeitsplatz von Eurotrek mehrmals angerufen wurde, um eine alternative Adresse zu vereinbaren etc. Dies empfanden wir als kontraproduktiv: anstatt dass wir von der selbstständigen Planung (die wir zu uns gelegener Zeit hätten machen können) befreit sind mussten wir uns tagsüber, von unserer Arbeit sowieso stark beansprucht, noch zusätzliche Gedanken machen, wie wir die zu kurzfristige Arbeit von Eurotrek ausbügeln können. Wir bitten Eurotrek dringend darum, in Zukunft die Unterlagen rechtzeitig zusammen- und zuzustellen, um das zu vermeiden. Daneben hätten wir einige weniger gravierende Verbesserungsvorschläge: Aus den Unterlagen ging nicht hervor, dass der Startpunkt der Wanderung Magliaso in einiger Entfernung vom Bahnhof Lugano liegt, wo das Gepäck abgegeben wurde. Ein Transfer mit einer Privatbahn dorthin wurde so erforderlich; es wäre schön gewesen, das vorher zu wissen. Eine (laut Ihren Unterlagen kostenpflichtige) Gepäcksaufbewahrung am Bahnhof Lugano, von der der Transportdienst das Gepäck hätte abholen können, existiert nicht, lediglich Schließfächer, die für die Übergabe ausschieden. Dies war aber kein Problem, weil die Schalterbeamtin der Bahn so freundlich war, unser Gepäck unterzustellen, und wir die Telefonnummer des Gepäck-Transportservice erhalten hatten, sodass wir diesen darüber informieren konnten. Der besondere Reiz einer mehrtägigen Wanderung ist, sich ganz auf die Schönheit der Natur einlassen zu können. Die Übernachtung im Haupttal in Rivera, direkt zwischen Autobahn und Bahnlinie, mit lauter Musik aus der benachbarten Disco bis tief in die Nacht, war dabei eine sehr unangenehme Unterbrechung. (Auch wenn das Team des Hotels außergewöhnlich freundlich und hilfsbereit war). So hätten wir das für uns selber sicherlich nicht geplant. Ihr Angebot, die App SchweizMobil kostenlos herunterzuladen und dann von Ihnen das digitale Kartenmaterial der Tour zugeschickt zu bekommen, um es während der Wanderung offline zur Verfügung zu haben, hätten wir sehr gerne in Anspruch genommen. Das Herunterladen der App hat funktioniert, aber lediglich in der Normalversion, die Version Plus, die man für den Offlinemodus braucht, konnten wir als Nutzer aus Deutschland nicht herunterladen (Android) . Eine Freundin, die teils in Deutschland, teils in der Schweiz lebt, berichtet, dass sie häufig ähnliche Probleme mit anderen Schweizer Apps hat (Apple). Hier wäre ein Hinweis im Infoheft angebracht, dass die Offline-Option nur für Nutzer aus der Schweiz zur Verfügung steht. Dies hätte uns und Ihnen einige letztlich frustran verbrachte Zeit an PC und Handy erspart. Ansonsten: Alles Gute, und noch einmal herzlichen Dank für diese schöne Tour! Mit freundlichen Grüßen Gaby und Eberhard Schmiedeke
Günther Lämmerer
Günther Lämmerer réponses:
Für dieses Jahr haben wir die Unterlagen überarbeitet und neu gestaltet. Aus diesem Grund hatten wir bei manchen Reisen zu Beginn der Saison etwas Verspätung. Wir möchten uns daher in aller Form bei Ihnen dafür entschuldigen, dass Sie sich nicht wie gewünscht auf diese Reise vorbereiten konnten. Den Hinweis zur Zugfahrt nach Magliaso haben wir nun bereits in die Unterlagen aufgenommen. In Lugano gibt es aber eine Gepäckaufbewahrung, die täglich geöffnet ist. Rivera lässt sich bei dieser Wanderung nur schwer vermeiden, da es genau zwischen zwei Etappen liegt. Wir nehmen Ihren Hinweis aber gerne auf und werden dies bei der Produktion des Kataloges vom nächsten Jahr berücksichtigen. Die «Plus» Funktionen sind unabhängig vom Herkunftsland – sobald Sie mit dem Gutschein-Code einen Account erstellt haben und diesen mit der App verknüpfen, können die Karten auf das Handy downgeloadet werden. Wir prüfen hier noch mal die Beschreibung in den Unterlagen, ob dies besser erklärt werden kann.

Autres voyages recommandées