Aktivferien in Montenegro

Unberührte Strände und traumhafte Wanderrouten

Das kleine Land an der Adriaküste macht seinem Namen alle Ehre. Montenegro, zu Deutsch «schwarzer Berg», ist geprägt von dicht bewaldetem Gebirge.

Unsere Aktivreisen in Montenegro

Die tiefste Schlucht Europas

Ein Grossteil der Landschaft Montenegros ist Nationalparkgebiet, durch das viele Wanderrouten führen. Von gut präparierten, einfachen Pfaden bis zu technisch anspruchsvollen Kletterpassagen ist alles dabei. Der Canyon Tara, die tiefste Schlucht Europas, liegt im Burmitor-Nationalpark im Norden des Landes. Er bietet Wanderern von seinen Höhen oder von der eindrücklichen Tara-Brücke aus ein einmaliges Panorama auf die bewaldeten Hänge und den Fluss Tara.  Die Stromschnellen und Kaskaden machen ihn für Raftingtouren und Kajaksport beliebt.

Auch an Skigebieten und Wintersportmöglichkeiten mangelt es dem dünn besiedelten Land nicht. Besonders reizvoll ist auch Montenegros Küste. Bislang noch ein Geheimtipp sind die kilometerlangen, unberührten Strände der Südküste, ein Paradies für Wassersportler, Kletterer und Wanderer.  Die gewundene fjordartige Bucht von Kotor mit ihren hohen, steilen Bergflanken ragt 28 km tief ins Hinterland Montenegros hinein und gilt als südlichster Fjord Europas.

Osmanisch geprägte Städte und Speisen

Sehenswert ist auch die Stadt Ulcinj, deren Altstadt von Moscheen und der Osmanischen Vergangenheit geprägt ist. Auch in Montenegros Hauptstadt Podgorica ist der jahrhundertelange türkische Einfluss allerorts sicht- und erlebbar, gerade auch auf der Speisekarte. Diverse Hackfleischvariationen wie Cevapi und Pljeskavica, aber auch Fladenbrote und mediterrane Fischgerichte gehören zu den beliebtesten kulinarischen Spezialitäten Montenegros.

Eurotrek AG
Interessieren Sie sich für Aktivferien in Montenegro? Wir beraten Sie gerne.
Ruedi Jaisli, Eurotrek AG

Die schönsten Aktivreisen Montenegros