Rad & Schiff Reise in Schottland

Aktivferien mit der Flying Dutchman

Wilde Natur und eine spektakuläre, vom Tourismus noch weitgehend unberührte Landschaft erwarten die Reisenden der Aktivwoche Rad & Schiff Schottland. Die «Flying Dutchman», ein hochseetüchtiger Zweimast Topsegel-Schoner, bringt die Gäste zu den Ausgangspunkten der Velotouren auf den Inneren Hebriden im Nordwesten Schottlands. Zu entdecken gibt es auf dieser 8-tägigen Reise die Inseln Mull und Kerrera, die Halbinsel Morvern und den Kaledonischen Kanal.

Die Insel Mull ist die viertgrösste Insel Schottlands und Grossbritanniens. «Mull» stammt aus dem Gälischen und bedeutet «runder Hügel», was in etwa die Topographie der Insel beschreibt. In drei Tagesetappen wird das Eiland erkundet. Der erste Tag gehört den Schlössern: Duart Castle, Sitz des Schottischen Mc Lean Clans, und Torosay Castle mit seinem parkähnlichen Garten warten auf die Veloreisenden. Am zweiten Tag gilt es, die hügelige Landschaft mit den zottigen Hochlandrindern und den zauberhaften Küstenstrich bis nach Salen zu entdecken, wo die «Flying Dutchman» mit dem Abendessen wartet. Die dritte Veloetappe auf Mull führt nach Tobermory an der Nordküste und steht im Zeichen von Wasserfall und Whisky: Der Eas Fors Wasserfall, der aus drei Fällen besteht, gehört zu den spektakulärsten der Insel. Und der Whisky, gebrannt in der Whisky-Destillerie, die man unterwegs besucht, zählt zu den besten der Region.

Küste mit Schafe

Die Insel Mull beherbergt aber auch eine reiche Tierwelt, darunter 250 verschiedene Vogelarten. Bekannt ist der Steinadler, der auf der Insel «golden eagle» genannt wird. Vor der Küste oder auf den Überfahrten von Board der «Flying Dutschman» aus kann man mit etwas Glück Otter, Robben, Delphine und Wale entdecken.

Die Halbinsel Morvern mit ihren Moorlandschaften und Gebirgsbächen sowie der Kaledonische Kanal, der mit 100 km Länge Nordsee und Atlantik verbindet, bilden weitere Höhepunkte der Reise. Durch die Wasserstrasse Firth of Lorn schippert die «Flying Dutchman» zurück in den Süden der Inneren Hebriden, wo die Insel Kerrera und eine weitere Destillerie besucht werden können. Den Abschluss der Rad & Schiffreise in Schottland bildet das einmalige Captain’s Dinner auf dem ehrwürdigen Zweimaster.

Rund 20 bis 60 Velokilometer gilt es pro Tagesetappe zu bewältigen. Mit einigen Hügeln und Gegenwind muss gerechnet werden.

Im Moment haben wir in Schottland keine Rad & Schiff Reisen im Programm