Kajaktour in Dalmatien

Von Insel zu Insel

13 grüne Inseln liegen vor der Küste Dubrovniks: der Elafiten-Archipel. Smaragdgrünes Wasser, traumhaft schöne Strände und interessante historische Sehenswürdigkeiten setzen den Paddeltouren der Aktivferien Kajak Dalmatien täglich neue Highlights. Dabei ist schon das Paddeln selbst von Insel zu Insel etwas ganz Besonderes. Unter der Führung eines lokalen Guides geht es nach einer Einführung in die Paddeltechnik und in den Umgang mit dem Kanu auf zu diesem ganz speziellen Inselhopping.

Ausgangspunkt aller Touren ist die Insel Lopud, wo in einem privaten Gästehaus in der Nähe des Strandes logiert wird. Der erste Ausflug im Kajak führt auf die Nachbarinsel Sipan. Mit seinen hübschen Dörfern und dem beschaulichen Landleben lernt man hier ein Kroatien kennen, wie es auch die Dubrovniker Aristokratie liebte: Neben deren hübschen Sommerhäuser erinnern Paläste, Klöster und Kapellen an ein reiches kulturelles Erbe.

Steile Klippen, bunte Riffe, dunkle Höhlen

Auch Lopud hat viel zu bieten. Mit dem Kajak paddelt man zur Südseite der Insel, zur Bucht Sunj mit ihrem schönen Sandstrand. Hier lässt sich gemütlich Mittagsrast halten und anschliessend das Meer und Strandleben geniessen. Eine Wanderung entlang der Steilküste vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt der Küsten der Elafiten-Inseln. Ein besonderes Erlebnis ist die Paddeltour zur Insel Kolocep und entlang ihrer Küste. Steile Klippen, bunte Riffe und dunkle Höhlen gibt es hier zu bestaunen. Und da und dort taucht die Silhouette einer Kirche oder eines Palastes auf und macht neugierig auf die Bewohner, deren Geschichte und kulturelles Erbe.

Den müden Muskeln wird aber auch einmal eine Pause vom Paddeln gegönnt. Mit der Fähre geht es in rascher Fahrt ans Festland nach Dubrovnik. In den verträumten Gässchen der bezaubernden Altstadt bummeln, auf einem der hübschen Plätze, auf dem Stradun, der grössten Strasse in der Altstadt, oder am Hafen an der Promenade in einem Kaffee sitzen und der Geschäftigkeit der Einheimischen zusehen ist eine willkommene Abwechslung zum stundenlangen Spiel der Wellen im Kajak.

 

Mit dem Kajak der untergehenden Sonne entgegen

Sonne, Strand und Inselzauber lautet die Devise dieser Reise. Doch zu erleben gibt es weit mehr. Die abendliche Kajaktour etwa, direkt dem Sonnenuntergang entgegen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Wenn die Sonne untergegangen und der letzte Teil der Strecke in der Stille der anbrechenden Nacht zurückgelegt worden ist, freut man sich auf ein gemütliches Lokal mit regionalen Spezialitäten.

Von den grünen Inseln ist es auf der Insel Trsteno im bekannten Arboretum bestimmt am grünsten. Dieser Landschaftsgarten enthält unzählige exotische Pflanzen und Bäume. Mediterrane Pflanzen wie Zitrus-, Feigen- und Olivenbäume sind ebenfalls vertreten. Die Landschaftsarchitektur des Arboretums bezaubert mit Elementen aus der Renaissance, dem Barock und der Romantik. Sogar in der Stadt Trsteno gibt es Ableger des Parks: zwei morgenländische Platanen sind auf dem Marktplatz seit über fünfhundert Jahren verwurzelt. Der Stammdurchmesser der in Europa einzigartigen Baumriesen beträgt unglaubliche fünf Meter. Bei einem gemeinsamen Abendessen z.B. mit mediterranen Spezialitäten oder, je nach Saison  und Gusto, sensationellen Austern lässt man diese Reise ausklingen.

Abendstimmung in Dalmatien