Schöne Wanderreise mit Blick auf Kirchen mitten im Wald
Wander- und Pilgerziel Santiago
Kulturplatz von Santiago de Compostela
(1)

Wanderferien Jakobsweg "Camino Francés"

Wandern: Jakobsweg "Camino Francés"

Von Sarria nach Santiago de Compostela

Die letzten hundert Kilometer des Jakobswegs gelten als die „klassische“ Strecke der bekanntesten Pilgerroute, die durch halb Europa verläuft. Auf diesem Teil des Weges durchqueren Sie Galicien, die grüne und westlichste Provinz Spaniens.

Eine abwechslungsreiche Landschaft, angenehme Temperaturen und freundliche Menschen begleiten Ihren Weg. Der Gaumen kommt ebenfalls nicht zu kurz, die galicische Küche verwöhnt mit regionalen Produkten aus Land und Meer, dazu schmeckt ein Glas lokaler Ribero-Weißwein. Nehmen Sie sich Zeit, die größten kunst- und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Das Ziel aller Pilger, Santiago de Compostela samt seiner alles überragenden Kathedrale ist auch Ihre letzte Station und der Höhepunkt Ihrer Reise. Bei einer „Tarta de Santiago“ (Mandeltorte) lassen Sie Ihre Pilgerwoche am Camino Francés Revue passieren.

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Tourenverlauf

Der erste Teil Ihrer Wanderung führt Sie durch Santiago de Barbadelo, wo ein Besuch der romanischen Pfarrkirche empfehlenswert ist. Die Kirche aus dem 12. Jhdt. hat wunderschöne Portale, die u.a. mit Blumen und Jakobsmuscheln geschmückt sind. Über Brea mit seinem 100-Kilometerstein führt Ihr Weg nach Ferreiros. Nach dem Besuch der Kirche Santa María de Ferreiros machen Sie sich auf den Weg in den bedeutenden Pilgerort Portomarín.

ca. 5,5 Stunden
23 km
210 m
320 m

Nach dem Start Ihrer Wanderung in Portomarín geht es zunächst hinauf zum Monte S. Antonio und anschließend hinab nach Toxibo und Gonzar zur Pfarrkirche Santa. María. Durch grüne Landschaften und an vielen romanischen Kirchen vorbei führt Ihre Route ins Städtchen Palas de Rei. Ob Palas de Rei einst ein Königssitz war, ist nicht eindeutig belegt, in jedem Fall lohnenswert ist die Besichtigung der Freskenmalerei in der Kirche San Tirso.

ca. 6 Stunden
24 km
370 m
130 m

Durch eine bezaubernde Landschaft leitet Sie der Jakobsweg vorbei an Leboreiro mit seinem alten Pilgerhospiz nach Mélide, wo Sie die galicische Spezialität „Pulpo á feira“ (Tintenfisch) verkosten können. Im nächsten Ort Ihrer Etappe, in Castañeda wurde der Kalk für die Kathedrale in Santiago de Compostela gebrannt. Über Ribadiso de Baixo, ein Ort mit langer Pilgergeschichte gelangen Sie nach Arzúa, dem heutigen Etappenziel.

ca. 7 Stunden
29 km
0 m
150 m

Der vorletzteTeil Ihrer Pilgerreise nach Santiago de Compostela führt an vielen kleinen Dörfern vorbei, die in Eukalyptuswäldern versteckt liegen. Schließlich gelangen Sie nach Arca, dem Ausgangsort des letzen Teilstückes nach Santiago.

ca. 5 Stunden
20 km
20 m
120 m

Nun führt der Weg über San Paio und dem Rio Lavacolla, dem Fluss in dem sich die Pilger durch eine Waschung auf die Begegnung mit dem Apostel vorbereiten nach San Marcos, dem letzten Ort vor Santiago. Die Kathedrale ist bereits von Weitem zu sehen. Über den Monte do Gozo (Berg der Freude) mit Denkmal zum Besuch von Papst Johannes Paul II. geht es hinab in die Stadt des Heiligen Jakobus.

ca. 5 Stunden
20 km
100 m
120 m

Rundgang und Besichtigung der eindrucksvollen und ehrwürdigen Kathedrale von Santiago, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte für Christen, jährlich von über 75.000 Pilgern besucht. Bevor Sie sich zur Erkundung der historischen Altstadt aufmachen, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, sollten Sie unbedingt an der beeindruckenden Pilgermesse teilnehmen.

Karte Eurohike Jakobsweg Spanien

Tourencharakter

Ein hügeliger Weg führt Sie durch die grüne Landschaft Galiziens mit zahlreichen Eukalyptus-Wäldern und Kornfeldern. Die Route führt meist abwechselnd auf Wander- und Forstwegen sowie auf ruhigen Nebenstraßen. Für die letzten 100 Kilometer des Jakobswegs ist Grundkondition und etwas Ausdauer gefragt.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
01.01.2019 - 31.12.2019
täglich
Jakobsweg "Camino Francés" 8 Tage, ES-JWWSS-08X
Basispreis
Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer
619,00
129,00
219,00

Kategorie: 1 x 4**** - Hotel (Sarria), 1 x 3*** - Hotel, 1 x schönes 1*-Hotel (Santiago) und sehr gute Landhäuser

Saison 1
01.01.2019 - 31.12.2019
Sarria
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Santiago de Compostela
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
65,00
99,00
69,00
99,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • 7 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Pilgerpass
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • Service-Hotline

 

Optional:

  • Bei Halbpension mind. 3-gängiges Abendessen (teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Organisierter Transfer vom Flughafen Santiago nach Sarria, CHF 229.- pro Fahrt (bis 3 Personen), Vorreservierung erforderlich, zahlbar vorab.
  • Organisierter Transfer von Santiago zum Flughafen Santiago für CHF 45.- pro Fahrt (bis 3 Personen), Vorreservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise / Parken / Abreise:

  • Flughafen Santiago de Compostela und von dort per Bus (www.empresafreire.com) in ca. 2 Stunden nach Lugo. Von Lugo ebenfalls per Bus (www.monbus.es) in ca. 30 Minuten nach Sarria.
  • Parken: kostenpflichtige Parkplätze in Hotelnähe, keine Vorreservierung.
  • Rückreise von Santiago zum Flughafen Santiago in ca. 30 Minuten per Bus.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten

 

Reisefeedbacks

4 von 5 Sternen (1 Bewertung)
4 Sterne
Regina Lötscher CH | 16.05.2018
TOP! Aber zu lange Etappen für kurze Beine
Es hat alles einwandfrei geklappt und die Hotels, bis auf eines, ganz wunderbar. Allerdings waren für meine kurzen Beine die Etappen von 28 km schlichtweg zu lang. Lieber einen Tag länger unterwegs und dafür «nur» 24 Kilometer pro Tag wären für mich idealer gewesen. Auch fehlten von einigen Hotels detaillierte Beschreibungen über die Lage. Aber das habe ich vorab dank GoogleMaps korrigiert/organisiert und ich kam immer prima ans Etappenziel.

Weitere Reisen für Sie