(1)

Wanderferien Via Jura

Wandern: Via Jura

Auf den Spuren der Römer

Zu Zeiten der Römer war die Via Jura eine der wichtigsten Handelsrouten der Schweiz. Entsprechend sind die Spuren von früheren Besiedlungen immer noch entlang des Wegesrandes zu finden.

Das Felsentor von Pierre-Pertuis oder die antiken Strassen bei Sonceboz sind stille Zeugen, die vom Leben in dieser Zeit erzählen. Heutzutage erwartet den Wanderer eine idyllische Wanderroute, die durch verschlafene jurassische Dörfer und über aussichtsreiche Höhenzüge vom Baselbiet ins Drei-Seen-Land führt.

Mittel
  • 6 Tage / 5 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Biel

Tourenverlauf

Gepäckabgabe in Basel und per S-Bahn nach Aesch (BL). Aussichtsreiche, hügelige Route über die Klus von Angenstein, die Ruine Pfeffingen, den Glögglifelspass, das Naturschutzgebiet Nenzlingerweid, das Juradorf Blauen und die Wasserburg Zwingen nach Laufen mit hübscher Altstadt.

ca. 4.5 h
ca. 17 km
520 m
480 m

Höhenwanderung von Laufen über die einsamen Hochflächen des Juras zwischen Birs und Lützel, vor-bei an der Wallfahrtskirche und Burgruine Vorbourg, die auf einem Felssporn thronend die Birs-Klus überwachen, in die Jura-Hauptstadt Delsberg.

ca. 6 h
ca. 21 km
700 m
640 m

Eher anspruchsvolle Wanderung von Vicques, vorbei am Schloss Raymontpierre, über den Mont Raimeux, jedoch mit fantastischem Panorama. Der Abstieg nach Grandval führt über einen historischen Weg bis nach Moutier.

ca. 7.5 h
ca. 26 km
1'100 m
950 m

Ab Moutier überwindet die ViaJura die Schlucht von Court und erreicht über den Berg Moron das Dorf Champoz. Auf dem Moron erhebt sich der von Mario Botta entworfene Turm. Der Weg folgt danach der Krete, bevor er hinunter nach Sornetan führt.

ca. 7 h
ca. 23 km
1'050 m
740 m

Von Sornetan aus führt die ViaJura über eine idylli-sche Moorlandschaft nach Tavannes. Von Tavannes bis Sonceboz überquert der Weg den Pass des Pierre-Pertuis, wo man einen natürlichen Felstunnel, Wahrzeichen der Römischen Zeit, bewundern kann.

ca. 4 h
ca. 15 km
400 m
600 m

Reise entlang der Suze, wo die industrielle Entwicklung der Gegend begann. Spuren von Dinosauriern und Klusen. Archäologische Überreste und Schluchten machen aus dieser Etappe der ViaJura ein abwechslungsreiches Erlebnis mit Naturschönheiten und Industriebrachen. Nach Ankunft in Biel individuelle Abreise.

ca. 3.5 h
ca. 14 km
280 m
500 m

Tourencharakter

Lange Etappen und das stete Auf und Ab im Jura erfordern eine gute Grundkondition. Die Wege sind einfach zu begehen und machen diese Tour zu einer echten Genusswanderung.

Die Via Jura bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
27.04.2019 - 24.05.2019
17.08.2019 - 13.10.2019
täglich
Saison 2
13.04.2019 - 26.04.2019
25.05.2019 - 16.08.2019
täglich
Via Jura, CH-JUWAB-06X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
499,00
125,00
545,00
125,00

Kategorie: Mittelklassehotels und Gasthöfe

Saison 1
27.04.2019 - 24.05.2019
17.08.2019 - 13.10.2019
Saison 2
13.04.2019 - 26.04.2019
25.05.2019 - 16.08.2019
Aesch (BL)
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Biel
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
89,00
129,00
79,00
119,00
89,00
129,00
79,00
119,00
Preis
Reiseunterlagen nur digital, 1x pro Zimmer (Abschlag pro Person)
-20,00

Leistungen & Infos

  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise/Parken/Abreise

  • Park & Ride Parkplätze in Aesch (BL). CHF 5.- pro Tag.
  • Rückreise per Bahn über Laufen nach Aesch (BL). Dauer. ca. 1.5 h

Reisefeedbacks

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Monika Sicher CH | 15.05.2019
Naturschönheiten Jura
Katrin Brunner
Katrin Brunner antwortete:
Wandern auf der Via Jura
Vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Der Jura gehört leider immer noch zu den meist unterschätzten Reisegebieten der Schweiz.

Weitere Reisen für Sie