(2)

Grenzpfad Napfbergland

Wandern: Grenzpfad Napfbergland

Ein Weg, der verbindet

Der Grenzpfad Napfbergland führt durch idyllische Grenzregionen der Kantone Bern und Luzern mitten durch das Napfgebiet und über zahlreiche Aussichtspunkte Richtung Berner Viertausender. Die schwer erreichbaren Täler und die tiefen Wälder rund um den Napf bildeten während Jahrhunderten eine natürliche Grenze zwischen dem reformierten Bern und der katholischen Innerschweiz.

Heute verbindet der Grenzpfad Napfbergland die beiden Kulturräume. Gemütliche Wege wandeln sich zu alpinen Pfaden, kleine Weiler wechseln sich mit lebhaften Dörfern ab und auf beschauliche Wälder folgen einmalige Panoramen. Neben dem Gipfel des Napfs, erwartet Sie mit dem Aufstieg auf das Brienzer Rothorn der Höhepunkt, der dem Grenzpfad die Krone aufsetzt. 

Mittelschwer
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Zur Online-Version
QR-Code

Tourenverlauf

Gepäckabgabe in Langenthal und mit der Bahn nach St. Urban. Das barocke Kloster markiert den Startpunkt Ihrer Wanderreise durch das Emmental. Zunächst durch das Tal der Rot zu den Burgruinen von Grünenberg und Langenstein, einst Sitz der Mächtigen im Oberaargau. Anschliessend über das Hochplateau von Gondiswil mit schönen Blicken auf die Jura-Kette und weiter ins Städtchen Huttwil.

ca. 5 h
ca. 19 km
575 m
380 m

Prächtige Berner Bauernhöfe liegen auf den Weg zu den Weilern Nyffel und Nyffenegg am Wegrand. Bei der Ahornalp erwarten Sie lokale Spezialitäten und eine wunderbare Aussicht auf die grünen Hügel des Emmentals und der Region Willisau. Weiter geht es via Oberscheidegg und Hochänzi auf den Gipfel des Napfs. Bei schönem Wetter sehen Sie heute bis in die Vogesen.

ca. 6.5 h
ca. 20 km
1'290 m
525 m

Aussichtsreiche Höhenwanderung vom Napf auf den Turner und über Wald und Wiesen hinab nach Trubschachen. Typische Holzbrücken Bauernhäuser, Stöckli und Spycher erwarten Sie in diesem kleinen Dorf. Nimmermüde Wanderer statten Heimatmuseum und Schautöpferei einen Besuch ab.

ca. 5 h
ca. 18 km
520 m
1'200 m

Von Trubschachen auf den Rämisgummenhoger mit schönem Voralpenpanorama. Durch das einst umstrittene Grenzgebiet Emmental/Entlebuch über Wiesen und dem Grat entlang auf den Wachthubel, eine aussichtsreiche Schaukanzel auf Hohgant und Schrattenfluh.

ca. 5 h
ca. 15 km
860 m
720 m

Ein schweisstreibender Aufstieg führt hoch zur Marbachegg. Zackig erheben sich die Spitzen der Schafflue zu Ihrer Linken und führen via Schibegütsch hinunter nach Kemmeribodenbad, wo ein wunderbarer Landgasthof auf Sie wartet.

ca. 4.5 h
ca. 13 km
815 m
710 m

Ein flaches Stück eröffnet die heutige Königsetappe auf das Brienzer Rothorn. Kehren Sie im Gasthaus Salwideli noch mal ein, denn es folgt ein steiler Anstieg, der Sie in Serpentinen und über steinige Passagen hoch zum Grat führt. Ein traumhaftes Panorama auf die hohen Gipfel der Jungfrauregion begleitet Sie auf dem Weg zum Gipfel.

ca. 5.5 h
ca. 13 km
1'425 m
140 m

Eine beliebte Gratwanderung über den Eiseesattel zum Arnihaagen mit atemberaubenden Tiefblicken auf den Brienzersee schliesst die Wanderung ab. Von der Schaukanzel Gibel parallel zum Obwaldner Höhenweg bis zum Brünigpass. Nach Ankunft am Brünigpass, Gepäckübernahme und Abreise.

ca. 4.5 h
ca. 12 km
360 m
1'620 m
Grenzpfad Napfbergland

Tourencharakter

Zu Beginn kurze Abschnitte auf geteerten Strassen, am Ende auf alpinen Bergwanderwegen. Bei den ersten Etappen sind es vor allem die längeren Etappen, die gute Kondition verlangen. Am Ende der Tour führen alpine Pfade hoch zum Brienzer Rothorn. Bei den letzten beiden Etappen gibt es ausgesetzte Abschnitte. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nötig. Die Pfade hoch zum Napf können bei nassen Verhältnissen rutschig sein.

Der Grenzpfad Napfbergland bei SchweizMobil

Preise & Termine

Alle Daten für 2022 auf einen Blick
Anreiseort: Langenthal
  Saison 1
10.09.2022 - 25.09.2022

täglich
Saison 2
02.07.2022 - 09.09.2022

täglich
Grenzpfad Napfbergland Langenthal - Brünigpass 7 Tage, CH-BDWLB-07X
Basispreis
1'035.-
1'085.-
Zuschlag Einzelzimmer 115.- 115.-

Kategorie: Mittelklassehotels und Gasthöfe, einfache Alpen- & Berggasthäuser auf Ahornalp, Napf und Brienzer Rothorn (Dusche/WC auf dem Gang)   

Saison 1
10.09.2022 - 25.09.2022
täglich
Saison 2
02.07.2022 - 09.09.2022
täglich
Grenzpfad Napfbergland Langenthal - Brünigpass 7 Tage, CH-BDWLB-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1'035.-
115.-
1'085.-
115.-

Kategorie: Mittelklassehotels und Gasthöfe, einfache Alpen- & Berggasthäuser auf Ahornalp, Napf und Brienzer Rothorn (Dusche/WC auf dem Gang)   

Saison 1
10.09.2022 - 25.09.2022
Saison 2
02.07.2022 - 09.09.2022
Langenthal
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
Brünigpass
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF)
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF)
105.-
160.-
85.-
155.-
105.-
160.-
85.-
155.-
Zusatznächte
Anreiseort: Langenthal
  Saison 1
10.09.2022 - 25.09.2022

täglich
Saison 2
02.07.2022 - 09.09.2022

täglich
Langenthal
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 105.- 105.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 160.- 160.-
Brünigpass
Zusatznacht im Doppelzimmer (ÜF) 85.- 85.-
Zusatznacht im Einzelzimmer (ÜF) 155.- 155.-
Preis
Reiseunterlagen gedruckt (pro Zimmer)
inklusive
Preise pro Person in CHF

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Halbpension auf Ahornalp & Brienzer Rothorn
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof
  • Zuschuss zur Anreise mit der Bahn
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung 
  • Reiseunterlagen (1 x pro Zimmer) inkl. SchweizMobil Plus Abonnement
  • Service-Hotline

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Reservationsgebühr von CHF 15.- pro erwachsene Person (inkl. gesetzlich vorgeschriebener Kundengeldabsicherung)
Infos

Anreise/Abreise:

  • Anreise per Bahn nach Langenthal 
  • Abreise per Bahn ab Brünig-Hasliberg (via Luzern oder Brienz)

Anreise mit dem Zug:
Lassen Sie das Auto zu Hause! Bei jeder Velo-, Bike oder Wandertour in der Schweiz erhalten Sie pro Teilnehmer einen Promocode der SBB, mit dem Sie für die Anreise mit der Bahn CHF 10.- vom Ticketpreis abziehen können. Die Reduktion kann im Onlineshop der SBB, am Schalter oder in der SBBApp bezogen werden.

Bei vielen Reisen nutzen wir zu Beginn und am Schluss die Gepäckschalter an den Bahnhöfen für die Übergabe der Koffer. Dies können Sie bei der Anreise mit dem Zug gleich bequem kombinieren. Wenn Sie GA-Besitzer sind, können Sie diese Information bei der Buchung angeben. Wir schreiben Ihnen den Betrag auf der Rechnung gut. Falls Sie den Code bei der Reise selbst nicht brauchen, können Sie ihn im Laufe des Jahres 2022 einsetzen. Eine rückwirkende Erstattung ist aus administrativen Gründen leider nicht möglich.

Reiseunterlagen

Reiseunterlagen "digital"

In der Saison 2022 reduzieren wir die Menge an gedruckten Unterlagen. Sie erhalten mit Ihrem Tourdossier eine Instruktion, um sich mit Hilfe der App von SchweizMobil zu orientieren. Weiterführende Informationen stellen wir Ihnen online zur Verfügung.

Vorab erhalten Sie ein kleines Unterlagenpaket mit folgenden Inhalten:

  • Beschreibung zur Handhabung der nötigen Apps
  • Detailprogramm zu den einzelnen Etappen
  • Jahresabonnement von SchweizMobil Plus
  • Gepäckanhänger
  • allfällige Voucher

Unterwegs orientieren Sie sich problemlos mit der App von SchweizMobil und anderen frei zugänglichen Hilfsmitteln. Hintergrundinformationen und alle weiteren Unterlagen werden elektronisch zugstellt und können vorab auf Ihr Handy geladen werden.

Geben Sie Bescheid, wenn Sie nicht auf Karten verzichten möchten. Wir schicken Ihnen diese kostenfrei zu.

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
4 Sterne
Paolo Pirillo DE | 22.10.2021
Ausgewogene anspruchsvolle Tour
Zu beginn geht es häufig über Straßen oder Fahrwege die 'anstrengend' zu laufen sind. Erst beim Napfanstieg wird es abwechslungsreicher und man läuft immer mehr durch Feld und Wald. Die letzten beiden Etappen bedürfen einer guten Kondtion und hohe Aufmerksamkeit (besonders bei herbstlichen Verhältnissen - mit Schneeeinlagen). Aber die Aussichten entlohnen für die 'Strapazen'. Alle Zeitangaben waren gut einzuhalten. Einziges Manko bei der ersten Übernachtung: Es war niemand anwesend, der gefragt werden konnte, wo man essen gehen kann, da das hauseigene Restaurant geschlossen war. Kleine Unstimmigkeit auf dem Rothorn: Weder in den Reiseunterlagen noch vor Ort wurde klar kommuniziert, auf welchen Betrag sich die Halbpension beschränkt bzw. gehandhabt wird! Dadurch kam es bei der Abrechnung zu Unstimmigkeiten. Deshalb gab es für die Betreunung nur vier Punkte. Sonst war alles wiklich perfekt. Sehr freundliche Aufnahme und Betreuung. Ich kann diese Tour empfehlen. Viele Grüße Paolo Pirillo
Eurotrek AG antwortete:
Für die Unstimmigkeiten bezüglich der Halbpension auf dem Rothorn müssen wir uns entschuldigen. Das Hotel ist grundsätzlich über die Halbpension-Leistung inklusive dessen Preis informiert, da es vertraglich miteinander vereinbart wurde. Wir hoffen, dass dies den Rest der Reise nicht getrübt hat und Sie Ihre Zeit im Napfbergland in guter Erinnerung behalten werden. Vielen Dank für Ihre Buchung und das positive Feedback. Wir würden uns freuen bald wieder eine Reise für Sie organisieren zu dürfen.
5 Sterne
Ambros Kohler CH | 12.07.2021
Gute Hotels - gute Organisation

Weitere Reisen für Sie

Schwer
Schweiz

Wanderferien Via Suworow Schwyz/Muotathal - Ilanz

5 Tage | Individuelle Einzeltour
Leicht
Schweiz

Wanderferien Trans Swiss Trail Emmental & Vierwaldstättersee

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(7)
Mittelschwer
Schweiz

Wanderferien Rundtour Vierwaldstättersee Luzern - Küssnacht

5 Tage | Individuelle Einzeltour
(15)
Kontakt & Buchung

Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.