Stadtbild von Florenz
Radler neben Mohnblumenwiese
Engelsbrücke in Rom

Veloferien Florenz - Rom

Velo: Florenz-Rom geführt

Dante, Franz von Assisi und Michelangelo – von Florenz über Perugia nach Rom

Florenz, die „Hauptstadt der Renaissance“, vereint auf wenigen hundert Metern die weltweit höchste Dichte berühmter Kunstwerke und Kulturdenkmäler. Rom, die „ewige“ Stadt, lockt mit antiken Tempeln, barocker Kirchenpracht, verträumten Plätzen und italienischer Lebensart. Sie bilden den Start- und Endpunkt unserer abwechslungsreichen Veloreise durch die mittelalterlich geprägten Regionen Toskana, Umbrien und Latium.

Ihre Velostrecke führt Sie vom beschaulichen Arezzo durch Felder und Olivenhaine bis nach Passignano, einem ehemaligen Fischerdorf am Ufer des Lago di Trasimeno. Weiter geht es ins turbulente Perugia: Die moderne Universitätsstadt präsentiert sich mit ihrer etruskischen Stadtbefestigung und den treppenartigen Altstadtgassen in historischem Gewand. In Assisi, dessen rote Bauten prächtig vor der Kulisse des Monte Subasio liegen, wandeln Sie auf den Spuren des Heiligen Franziskus.

Durch das Valle Umbra erreichen Sie das mittelalterliche Spoleto mit seinen steilen, schmalen Gässchen. Das reizvolle Narni thront in malerischer Lage auf einem Felssporn oberhalb des Flusses Nera. Eine schöne Veloroute führt Sie schliesslich durch die (Ausläufer der) Sabiner Berge, bevor Sie in den Zug nach Rom steigen.

Mittelschwer
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Geführte Gruppentour
  • Teilnehmerzahl: min. 8 Personen

Tourenverlauf

Um 17 Uhr begrüsst Sie unsere Reiseleitung in Ihrem Starthotel im Zentrum von Florenz. Anschliessend starten Sie zu einer gemeinsamen Stadtführung (ohne Innenbesichtigungen). Später gehen Sie in ein Restaurant.

Zunächst fahren Sie mit dem Zug nach Arezzo (1 Std.). Ihre erste Veloetappe verläuft meist flach über kleine Strässchen durch die toskanische Ebene. In Umbrien angekommen, wird es hügeliger, und Sie radeln durch Olivenhaine hinunter zum Lago di Trasimeno.

In Passignano schlafen Sie im Hotel Lido direkt am See. Abends essen Sie in einem bekannten Fischrestaurant.

ca. 60 km + Zugfahrt

Sie folgen einer kleinen Strasse am See entlang. Später bringt Sie ein Vorortzug die letzten Kilometer nach Perugia. Nach einem individuellen Stadtbummel gibt es noch einige Steigungen zu bewältigen, bevor Sie das reizvolle Örtchen Bettona erreichen.

Sie schlafen in den historischen Mauern des Relais & Spa La Corte di Bettona (zwei Nächte) mit wunderschönen Ausblicken auf das Umland. Hier essen Sie heute auch zu Abend.

ca. 52 km

Eine rasante Abfahrt führt Sie in die fruchtbare, von Bächen und Kanälen durchzogene Ebene. Auf schmalen Strässchen geht es durch Obstpflanzungen bis nach Assisi zur Besichtigung von San Francesco.

Später radeln Sie wunderschön auf halber Hanghöhe durch Olivenhaine und Weinberge ins reizvolle Spello, bevor Sie wieder Bettona erreichen. Abends essen Sie in einem Restaurant.

ca. 57 km

Ihre heutige Etappe verläuft durch die Ebene mit Flüsschen und Kanälen und durch Weinfelder, gesäumt von Pinien und Zypressen. Auf Ihrem Weg durch das Valle Umbra nach Spoleto geniessen Sie immer wieder den Blick auf die umliegenden Hügelketten mit bekannten Weinorten wie Montefalco und Trevi.

Ein Kanal führt Sie bis fast in die Stadt. Sie übernachten im historischen Ambiente des Hotels San Luca am Fusse der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

ca. 60 km

Ein anspruchsvoller Velotag erwartet Sie: Zunächst radeln Sie durch abwechslungsreiche Hügellandschaft mit Waldstücken und saftigen Wiesen.

Durch das Val di Serra mit seinen bewaldeten Felswänden gelangen Sie nach Terni. Später fahren Sie bis kurz vor Narni. Sie übernachten und essen ausserhalb im Hotel Terra Umbra.

ca. 45 km

Morgens geht es hoch nach Narni. Nach einer kurzen Veloetappe durch die Ausläufer der Sabiner Berge steigen Sie im Tal in den Zug nach Rom (ca. 75 Min.).

Nach der Mittagspause unternehmen Sie einen gemeinsamen Rundgang zur Orientierung in der „ewigen Stadt“. Sie schlafen im Hotel Ateneo Garden Palace und gehen zum Abschlussessen in ein Restaurant.

ca. 28 km + Zugfahrt

Nach dem Frühstück endet die Veloreise Florenz – Rom.

Tourencharakter

Die Velotouren führen überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Nebenstrassen und Wirtschaftswegen durch flaches und hügeliges Gelände. Am 6. und 7. Radtag sind mehrere Steigungen zu bewältigen. Bitte beachten Sie: Die Strecken der individuellen Veloreise sind anspruchsvoller, besonders am 3., 6. und 7. Tag.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
11.05.2019 | 01.06.2019 | 14.09.2019 |
Samstag
Florenz-Rom, 8 Tage, geführt, IT-TORFR-08G
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1.765,00
299,00

Kategorie: 6 x 4-Sterne, 1 x 3-Sterne

Preis
Velo 21-Gang
Elektrovelo
inklusive
125,00

Leistungen & Infos

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • 6 Abendmenüs
  • Zugfahrten/Eintrittsgelder/Rundgänge laut Programm
  • Reiseleitung
  • Mietvelo mit Satteltasche
  • Begleitbus mit Veloanhänger
  • Gepäckbeförderung
  • City Tax

Anreise / Parken / Abreise

  • Gabelflug: Anreise nach Florenz/ab Rom.
  • Bahn: Zugverbindung nach Florenz bzw. zwischen Florenz und Rom
  • PKW: Garage ca. 20,- bis 36,- pro Tag, öffentlicher Partkplatz für ca. 70,- pro Woche, kostenlose unbewachter Parkplatz am Stadtrand

Geänderte Stornobedingungen

Bis 60 Tage vor Reisebeginn: 20 %, mindestens CHF 60.-
Vom 59. bis 28.Tag vor Reisebeginn: 30 % des Reisepreises
Vom 27. bis 14. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises
Vom 13. bis 6. Tag vor Reisebeginn: 60 % des Reisepreises
Ab 5. Tag vor Reisebeginn: 80 %
"No Show": 95 % des Reisepreises
Bei Reiseabbruch 100 % des Reisepreises

Reisefeedbacks

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Weitere Reisen für Sie