Maastricht Basilica
MS Sarah
Fluss Maas

Rad & Schiff Amsterdam - Maastricht

Rad & Schiff: Amsterdam - Maastricht - Amsterdam, MS Sarah

"Denke ich an Holland, sehe ich breite Flüsse, die sich durch das schier endlose Fenngebiet winden, begleitet von hoch aufragenden Pappelreihen, die wie Federbüsche am Rande der Polder stehen."

Diese Zeilen eines berühmten Gedichts des niederländischen Poeten Marsman beschreibt nur zu gut diese wunderbare Reise zwischen Amsterdam und Maastricht, der südlichsten Stadt der Niederlande.

Entdecken Sie die zauberhaften flachen und grünen Landschaften, die durch die Flüsse Vecht, Niederrhein, Waal, Linge und Maas geformt wurden: ein Gewirr aus alten Wasserrinnen, schlängelnde Mäander, Deichen und Überschwemmungsflächen mit einer besonderen Flora uns Fauna. Besuchen Sie historische Städte, unverwechselbare Dörfer und einige Schlösser und Gärten entlang dieser Flüsse.

In der gastfreundlichen Provinz Limburg führen die Radtouren regelmässig über die Landesgrenzen: denn obwohl die Maas durch die Niederlande fliesst, liegen Deutschland und Belgien hier nur einen Steinwurf entfernt.

So ist es möglich, vormittags in einer deutschen Konditorei Kuchen zu essen und sich am Nachmittag ein leckeres Bier in einem belgischen Strassencafé zu bestellen.

Die Reise endet in Maastricht, der Hauptstadt der Provinz Limburg, die bekannt wegen ihrer pulsierenden Innenstadt und herzlichen Gastfreundschaft ist.

Level
Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Geführte Gruppentour

Tourenverlauf

Nach dem Einschiffen gegen 14:00 Uhr fährt das Schiff nach Weesp. Diese kleine Stadt an den Ufern der Vecht gelegen, ist mit kleinen Kanälen durchzogen und besitzt eine hübsche Altstadt mit vielen Gebäuden aus dem 17. Und 18. Jahrhundert. Ausserdem findet man hier einige schöne Windmühlen. Die malerische Vecht und die kleinen Wege entlang ihrer Ufer sind für viele Jachten und Radfahrer beliebte Strecken. Sobald das Schiff in Weesp angelegt hat, kann man eine kurze Testfahrt mit dem Rad unternehmen. Nach dem Dinner haben Sie noch Zeit, um durch das charmante Städtchen zu bummeln.

Ihre Radtour startet in Weesp und führt Sie am wunderschönen, gewundenen Flüsschen Vecht entlang, an dessen Ufern prachtvolle Villen stehen. Unterwegs kehren Sie bei einer traditionellen Käserei ein, wo der Käse noch nach altem Handwerk hergestellt wird. In Utrecht treffen Sie wieder auf Ihr Schiff, mit dem Sie dann über den Amsterdam-Rhein Kanal nach Vianen fahren, einer kleinen Festungsstadt, die an der Lek liegt.

Von Vianen aus fahren Sie mit dem Rad durch eine typisch holländische Landschaft zur kleinen Stadt Leerdam, die an den Ufern der Linge liegt. Hier steht ein Besuch zum jahrhundertealten Kristallwerk von Royal Leerdam auf dem Programm. Sie können hier einigen der Meisterglasbläser bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Ihre Radtour wird entlang der Linge nach Gorinchem, einem netten Städtchen am Fluss Waal, fortgesetzt. Nach kurzem Besuch in Gorinchem können Sie weiter auf dem Schiff zum schön restaurierten Festungsstädtchen Heusden mitfahren.

Während des Frühstücks fährt das Schiff von Heusden zum kleinen Ort Maasbommel, das an der Maas liegt. Hier beginnt Ihre Radtour, die Sie an der Maas entlang zu den mittelalterlichen Städten Ravenstein und Grave führt. In Ravenstein kann man alte Eisenhütten besuchen und in Grave sind einige Kanonen aus der Zeit Napoleons zu besichtigen. Grave spielte während des zweiten Weltkriegs eine grosse Rolle bei der Luft/Boden Operation ‚Market Garden‘, da es in unmittelbarer Nähe zu einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. Weiter geht es mit dem Rad an der Maas entlang, wo Sie in Cuijk wieder auf Ihr Schiff treffen und hier übernachten. Die neugotische St. Martinuskirche beherbergt eine gut erhaltene Barock-Orgel (gebaut 1639-1650), die zu den ältesten Orgeln der Niederlande gehört.

Auch heute steht wieder eine herrliche Radtour auf dem Programm. Sie radeln durch das Maastal nach Afferden. Die Route führt weiter durch den Nationalpark Maasduinen nach Well, wo Sie auf das Wasserschloss Well mit seinem imposanten, runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert treffen. Das heutige Reiseziel ist Arcen. Dort können Sie die berühmten Schlossgärten besuchen: das Rosarium mit 10 verschiedenen Rosengärten; den Wasser- und Skulpturengarten; den Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen; das Tal mit sechs ‚internationalen‘ Gärten; Casa Verde, mit seinen mediterranen und tropischen Gärten; den Golf Garten, mit Blick auf den grössten Wasserfall der Niederlande.

Auch heute führt die Radtour wieder an der Maas entlang. Hin und wieder überqueren Sie den Fluss mit der Fähre oder über Brücken, um den interessantesten Strecken folgen zu können. Zunächst geht es nach Venlo mit seinen zahlreichen historischen Baudenkmälern und der quirligen Innenstadt. Gegen Mittag erreichen Sie Kessel, eines der ältesten Dörfer an der Maas. Dort geht es zur anderen Uferseite und Sie setzen Ihre Radtour zum schönen Dorf Beesel fort, wo die Kornmühle ‚de grauwe beer‘ am Ufer des Flusses thront. Die heutige Tour endet in Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfliessen. Roermond ist wegen seines grossen Kulturerbes bekannt. 1559 wurde es zur Bischofsstadt ernannt. In der Stadtmitte findet man noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist auch der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

Die heutige Radtour führt Sie auch heute wieder zu verträumten Dörfern und durch die herrliche Landschaft der Provinz Limburg. Zuerst geht es mit dem Rad zum bekannten Grenzdörfchen Thorn, das wegen seiner Pflastersteinstrassen und weiss getünchten Häuser auch das ‚weisse Dorf’ genannt wird. Das einzige Gebäude, das nicht weiss ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Von hier aus radeln Sie über niederländisch/belgische Grenze zum belgischen Maaseik. Diese Stadt ist wegen ihrer Kunstmaler Hubert und Jan van Eyck bekannt. Auf dem Markplatz sind typische Häuser aus der Renaissancezeit mit eindrucksvollen Giebeln zu sehen. Nutzen Sie hier die Gelegenheit, um sich auf diesem schönen Platz ein leckeres belgisches „Pint“ zu bestellen. In Born treffen Sie wieder auf Ihr Schiff, mit dem Sie dann nach Maastricht fahren. Die Provinzhauptstadt Maastricht ist eine wunderschöne erhaltene Stadt mit römischen Wurzeln. In der Stadt finden Sie das Schatzhaus der St. Servaas Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem als Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Ausser diesen besonderen Sehenswürdigkeiten lohnt es sich auch, die Mergelgrotten zu besuchen oder es sich einfach auf dem grossen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés gemütlich zu machen. Hier kommt sicher keine Langeweile auf!

Tourencharakter

Leichte Tour auf grössenteils flachen, asphaltierten Wegen. Auch für ungeübte Radler geeignet, mit Entfernungen bis zu 50 Kilometer.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
12.05.2018

|

02.06.2018

|

23.06.2018

|

15.09.2018

|

Samstag
Rad & Schiff: Amsterdam - Maastricht, MS Sarah, geführt, NL-SHSSA-08G
Basispreis
Zuschlag 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung
Abschlag 3-Bett-Kabine
1145,00
269,00
-75,00
Preis
Velo 7-Gang Rücktritt
Elektrovelo
85,00
199,00

Leistungen & Infos

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen an Bord
  • Lunchpakete für unterwegs
  • Kaffee und Tee an Bord
     
  • Reisebegleitung
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtücher
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Begrüssungsgetränk
  • Eintritt Glasmuseum Leerdam

Anreise/Parken/Abreise

  • Hauptbahnhof Amsterdam nahe der Anlegestelle.
  • Parkhaus Oosterdok: Parkhaus am Hauptbahnhof, ca. CHF 19.-/Tag (www.parkingcenterumoosterdok.nl/deutsch)
  • Parkhaus Amsterpark.nl oder Valet Parking Services: Anmeldeformular in den Reiseunterlagen, ca. CHF 175.- pro Woche, zahlbar vor Ort.

Teilnehmerzahl:

  • keine, garantierte Abfahrten

Hinweise

  • Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).
  • Bitte beachten Sie, dass der Kabinenstauraum sehr begrenzt ist. In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), ein Fahrradhelm, Sonnenhut und Sonnenschutz sowie Sportschuhe.
  • Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost oder vegetarisches Essen werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt ca. CHF 30.- pro Person/Woche (direkt zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Unser Schiff

Reisefeedbacks

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.