Höhepunkte aus dem Wandermagazin SCHWEIZ

Wunderbare Bilder und tiefgründige Reportagen. Das Wandermagazin SCHWEIZ zeigt die heimischen Berge Monat für Monat von Ihrer schönsten Seite. Wir haben die schönsten Ausgaben der letzten Jahre für Sie zusammengesucht.

Eurotrek-Kunden dürfen die jeweiligen Magazine gratis bestellen!


Berner Oberland: Bärentrek

Wandermagazin SCHWEIZ Berner Oberland  

Berner Liedtexte sind legendär. Wir wollten Polo Hofers «Blüemlisalp ire Summernacht» selber erleben. Auf Spurensuche folgten wir dem Bärentrek und wanderten in sieben Tagen durch das Berner Oberland, von Meiringen bis nach Gsteig.

Die Weitwanderroute beinhaltet viele Höhenmeter und gehörige Distanzen, aber die Belohnung in Form von grandiosen Aussichten und landschaftlichen Highlights, wie etwa die spektakuläre nahe Eigernordwand oder die magischen Siebenbrünnen (Simmenquelle bei Lenk) sind jeden Schweisstropfen wert.

 

Graubünden: Nationalpark

Wandermagazin SCHWEIZ Graubünden Nationalpark  

Mit dem Begriff Wildnis verbinden viele Leute ein Gefühl von entlegener Einsamkeit in einer unberührten Naturlandschaft.

So gesehen wäre der Schweizerische Nationalpark gar keine Wildnis. Denn auf seinen Wanderwegen tummeln sich zwischen Val Trupchun, Val Mingèr, Val Müstair und dem Talgrund des Inn an schönen Sommertagen unzählige Besucherinnen und Besucher. Und auch der Motorenlärm der Ofenpassstrasse ist selbst in den entlegensten Winkeln nicht zu überhören.

Doch, der Parc Naziunal Svizzer, wie er auf Romanisch heisst, ist eine Wildnis. Der grösste Wildnisraum der Schweiz, in dem sich auf 170,3 km2 die Natur ohne menschliche Eingriffe seit nunmehr 100 Jahren frei entwickeln kann.

 

Jura: Creux du Van, Doubs, Val de Travers und mehr

Wandermagazin SCHWEIZ Jura  

Der gelblich-weisse Kalkstein gehört zum Bild des Juras wie die Freiberger Pferde, der tief eingeschnittene Doubs, der romantische Moorsee Lac de Gruère, der hochprozentige Absinth aus dem Val de Travers, der Bischofsmützenkäse Tête-de-Moine und der Spanschachtelkäse Vacherin Mont d’Or.

Doch der Gebirgszug, den wir als Jura bezeichnen, beginnt schon viel weiter im Osten: beim schaffhausischen Randen. Daran schliessen sich nahtlos die Kantone Aargau, Solothurn und Baselland an mit ihren Regionalen Naturpärken – dem Jurapark Aargau und dem Naturpark Thal –, bis der sogenannte Röstigraben den Übergang in die französischsprechenden Kantone Jura und Teilen Berns «anzeigt».

 

Ostschweiz: Alpstein Gebirge

Wandermagazin SCHWEIZ Ostschweiz Photo Edition  

3 Bergketten, 84 Kilometer, 5166 Höhenmeter: Das sind die nackten Zahlen der Königstour im Alpstein.

Das Wandermagazin SCHWEIZ ist die spektakulärsten Etappen dieser mehrtägigen Route gewandert und zeigt in dieser Photo Edition die schönsten Bilder.

 

Mittelland: Seeland

Wandermagazin SCHWEIZ Seeland  

Wohl nirgends lassen sich Wasser- und Wanderwege so wunderbar verbinden wie im Drei-Seen-Land zwischen den Städten Biel, Neuenburg und Murten.

Die herrliche Landschaft am Jurasüdfuss mit ihren lebhaften Kleinstädten und den schmucken Winzerdörfern fristet trotz Expo ’02 touristisch nach wie vor ein Aschenbrödeldasein.

 

Tessin: Südtessin

Wandermagazin SCHWEIZ Tessin  

In der Hauptreportage dieser Ausgabe sind Sie hautnah bei der Ernte in Gandria dabei und erfahren auch sonst viel Interessantes zur Olivengeschichte im Tessin und zur Qualität von Olivenölen.

Der Oliven-Lehrpfad Castagnola-Gandria, das Zollmuseum Cantina di Gandria, die Via Verde durchs Malcantone, ein mehrtägiges Höhentrekking der Extraklasse rund ums Val Colla, das Ziegenland Capriasca im Hinterland von Lugano, das 2014 von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz zur Landschaft des Jahres ausgezeichnete Muggiotal und der Botanische Garten San Grato sind weitere Höhepunkte dieser Südtessin-Nummer.

 

Wallis: Zermatt

Wandermagazin SCHWEIZ Wallis  

Die Geschichte der Erstbesteigung trägt viel zur «Faszination Matterhorn» bei. Doch es sind auch die markante Form und seine freistehende Position, die das Matterhorn zum wohl bekanntesten, mit Sicherheit aber zum meistfotografierten Berg der Welt machen. Das Matterhorn ist der «Berg der Berge». Wahrzeichen und Symbol der Schweiz.

Zermatt kann doch aber nicht nur Matterhorn sein. Dachten wir uns. Und haben uns aufgemacht... auf die Hütten-, Höhen- und Gratwege; sind auf Aussichtsberge gestiegen, mit Seil- und Zahnradbahnen nach oben gefahren, in stille Täler und zu schönen Bergseen gewandert... und mussten doch feststellen: dem Matterhorn kann man sich nicht entziehen. Von fast überall hat man fantastische, manchmal auch überraschende Aussichten auf das weltberühmte Horn.